Kann mir jemand in Französisch helfen Indikativ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die ganz normalen Verbformen, die du bis jetzt gelernt hast, stehen im Indikativ. Daneben gibt es noch den subjonctif und den Imperativ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DE FRANZÖSISCHE INDIKATIV - ERKLÄRUND UND VERWENDUNG

_

Er sagt, du bist, sie haben – der Indikativ (l’indicatif) ist die französische Wirklichkeitsform. Das ist besonders erwähnenswert, weil es in der französischen Grammatik noch weitere Modi gibt, wie den Subjonctif, also die Möglichkeitsform oder das Konditional, mit dem man Wünsche äußern oder sich besonders höflich äußern kann. In diesem Kapitel geht es um den Gebrauch des Indikativs.

Erklärung und Regeln zur Bildung des Indikativ im Französischen

Der Indikativ ist im Französischen der Modus, der die Wirklichkeit abbildet. Im Indikativ werden reale Zustände oder Ereignisse ausgedrückt und damit handelt es sich um die meist genutzte Konjugation im Französischen. 

Verwendung des Indikativ im Französischen

Der Indikativ kann in acht Zeiten ausgedrückt werden. Darunter die vier „einfachen“ Zeiten présentfutur simple, imparfait und passé simple und die vier zusammengesetzten Zeiten passé composé , futur antérieur, plus-que-parfait und passé antérieur. Diese Zeiten werden im Indikativ dazu benutzt, reale Ergeignisse oder Tatsachen zu beschreiben. Die Entscheidung darüber, welche Zeitenfolge Anwendung findet, trifft die Sichtweise des Sprechers oder Erzählers. Also: Der Sprecher entscheidet darüber, ob ein Ereignis aus der Vergangenheit oder der Gegenwart heraus erzählt wird.

Die Zeitenfolge im Indikativ

Wenn das Verb im Hauptsatz im Präsens steht, müssen im Nebensatz folgende Zeiten benutzt werden:

Weitere Infos unter

http://www.dalango.de/grammatik/franzoesische-grammatik-indikativ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?