Kann mir jemand eine gute und einfache Erklärung zu dieser Aufgabe sagen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"mein Lehrer will mir nicht helfen"

<.< Traurig

A)

Annahme: Die Kerze brennt gleichmäßig ab!

- Die Kerze brennt ab 0 Uhr

- Um 7 Uhr ist die Kerze noch 19cm lang

- Um 12.30 8cm

-> Von 7 Uhr bis 12.30 ist die Kerze 11cm (19cm - 8cm) geschrumpft/abgebrannt

-> 5h und 30 Minuten für 11cm

-> 11cm / 5,5h = 2cm/h

Wir wissen nun, dass die Kerze mit dem Tempo von 2cm/h kleiner wird

Wenn sie um 7 Uhr noch 19cm lang war und bis dahin 7h gebrannt hat, dann:

19cm + 7h* 2cm/h = 33cm

Die ursprüngliche Länge betrug 33cm 

B)

- Um 12.30 sind ncoh 8cm übrug

- Aus A) wissen wir, dass die Kerze pro h 2cm kleiner wird

-> 8cm / 2cm/h = 4h

12.30 + 4h = 16.30

Die Kerze brennt bis 16:30 Uhr

Wenn du Fragen hast immer her damit :)

Lg Tobi

Hahha ich habe es sogar richtig gemach bei b, aber a war falsch....danke für deine erklärung!

1

Das kannst du auch per 3-Satz lösen:

7:00-12:30=5,5 h ...... 19-8=11cm
0:00-12:30=8,5 h ......     ?=x

Wenn du x errechnet hast, die 8 restlichen cm dazuzählen und du weißt, wie hoch die Kerze war.

Offtopic: "uhrsprünglich" hat nichts mit der Uhrzeit zu tun, sondern eher mit der Urzeit ;-)

von 7:00 bis 12:30 sind 11cm verbrannt in 5,5 Stunden.Daraus kannst du alles andere berechnen.

Was möchtest Du wissen?