Kann mir jemand ein paar Beispiele für die Symbiose nennen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Flechte (Alge+Pilz)

Wurzelknöllchenbaktierien (Bei vielen Schmetterlingsblütlern z.B. Erbse)

Blattschneideameise + Pilz in ihren Bau

Bakterien im Pansen einer Kuh

Clownfisch und Anemone

Krokodil und Putzervögel

Afrikanischer Büffel und Madenhacker

Ameise und Blattlaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Meisten Pflanzen (Orchideen sind zu erwähnen) haben an ihren Wurzeln ein Pilzgeflecht. Der Pilz hilft der Pflanze bei der Wasseraufnahme und bekommt dafür Zucker, den nur die Pflanze mit Photosynthese herstellen kann. 

Viele große Fische lassen sich ihre Haut von kleineren Fischen reinigen. Der kleine Fisch hat so eine Futterquelle, der große lebt gesünder. 

Es gibt Ameisen, die bestimmte Läuse halten. Die Läuse werden von den Ameisen ausgeführt und gemolken, haben dafür Schutz. 

Andere Ameisen haben in ihrem Bau einen großen Pilz, den sie füttern. Dafür dürfen sie dann Teile von ihm essen. 

Viele Pflanzen (wieder sind Orchideen besonders erwähnemswert) haben nur eine einzige Art von Bestäuber (Insekt, Vogel). Für die Pflanze hat das den Vorteil, dass ihre Pollen mit höherer Wahrscheinlichkeit an ein Individuum der gleichen Spezies weitergegeben werden, die Bestäuber haben eine fixe Futterquelle, die ihnen keine andere Spezies streitig macht. 

Ich hoffe och konnte helfen, würde mich freuen, wenn du das als hilfreichste Antwort auszeichnest. :)

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Pantoffelart die mit grünen Algen symbiose betreibt, ->Alge wird nicht gefressen,Pantoffeltierchen kriegt Energie. Könnte sein das irgendwas nicht zu 100% stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flechten (Pilz + Alge)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anemonen und Anemonenfische leben in Symbiose. Ein Anemonenfisch ist beispielsweise der Clownfisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?