Kann mir jemand den Begriff Lobby erklären (z.B. Autolobby)?

6 Antworten

Hallo,

mit Lobby ist in diesem Fall eine Interessenvertretung gemeint.

In der Industrie ist es in vielen Branchen normal und üblich, dass es Interessengemeinschaften, so genannte Lobbyverbände, gibt.

Darüber lassen Unternehmer, primär gegenüber der Politik, ihre Interessen vertreten.

Um so größer ein Verband ist, desto gewichtiger die Machtposition, der Einfluss.

Das geht soweit, dass Vertreter von Lobbyverbänden direkt in der Politik sitzen, um Einfluss zu nehmen. Dieser Einfluss kann eine politische Linie sein oder gar die Ausarbeitung neuer Gesetze.

Eine starke Lobby findet man in Deutschland z.B. in der Autoindustrie, Tabakindustrie, Krankenkassen, Banken uvm..

Gruß, RayAnderson

Sowas kann man wirklich bei Wikipedia oder so rausfinden.

Also Lobby ist eigentlich sowas wie Hotelhalle oder Warteraum. Das wird aber heute eher auf politische Einflußnehmer gemünzt, die sogenannten Lobbyisten. 

Vermutlich weil sie vor den Parlamentsgebäuden rumlungern und warten, um die Politiker abzupassen und sie zu belabern. 

Damit wollen sie erreichen, dass die Politiker Entscheidungen zugunsten ihrer Auftraggeber treffen. Was dann meistens zu ungunsten vom gemeinen Fußvolk ist.

Die Interessenvertreter der (Auto-)Industrie warten nach Sitzungen oder davor im Vorraum (Lobby) der Gebäude und setzen mit Gesprächen,Angeboten und Will-ich-gar-nicht-Wissen alles daran,daß,wie z. B.leider wirklich geschehen,Merkel in Verhandlungen über Abgasnormen Konzepte durchsetzt,die die Bonzenschleudern unserer Premium-Autoindustrie begünstigt.
Daher kommt der Begriff. :)

Was möchtest Du wissen?