Kann man sich auch erst später während dem Kennnenlernen verlieben?

2 Antworten

Zwei Dates.. In meinem Fall benötigt es weit mehr, damit sich irgendwas entwickelt. 
Ich brauche immer ein gewisses Vertrauen und kenne ganz gerne mehrere Seiten einer Person, bevor ich mich ihr anvertraue etc. und das ist ganz einfach nicht gegeben, wenn man sich zwei mal trifft. 

Es ist jedem selbst überlassen, aber selbst Küssen finde ich nach zwei Treffen extrem früh. Ich weiß noch so gut wie nichts über die Person und gebe ihr so viel Macht? Ich weiß ja nicht. Sicherlich bin ich was das angeht etwas eigen. Aber Vertrauen und Sicherheit entwickelt sich mit der Zeit. 
Nach zwei Treffen kann ich nur einschätzen, ob die Person eventuell passend wäre.

Hallo Jonmon98989,

Also, wenn dich etwas extrem Stört, also nicht möchtest das er Körperlich nahe kommt, könnte, dass ein Zeichen sein , dass du ihn nicht Sexuell ansprechend findest.
Grundlegend ist es, dass wenn einem am Anfang etwas an der Person schon sehr stört, dann sollte das nicht der Typ sein den man weiterhin treffen sollte...Wenn es aber ein stören ist, was nach dem Kuss kam oder etwas Stimmt Physisch nicht. Dann kann es sein, dass ihr Physisch unkompatibel seid, oder du bist ungewohnt und es liegt eher an dir....

Viele Meinen das es Selten ist, dass man sich im ersten Date schon sehr gut gefällt. Meisten ist das eher einseitig und der andere ist eher weniger Euphorisch als der andere. Aber extremes Interesse auf dem ersten Blick ist meisten nicht zu erwarten. Meistens ist der andere interessierter als der andere am Anfang und erst später bei langsames Kennenlernen, lernt man den anderen wirklich zu schätzen und zu Lieben....

Wenn man Gemeinsamkeiten hat, miteinander Lachen kann und Ähnlichkeiten aufweist, wie man über das Leben denkt. Dann kann daraus eine gute Freundschaft werden. Das ist die Freundschaftliche Attraktivität. Man passt zusammen, weil man viel miteinander Reden und erzählen kann. Vor allem kann man sich über Probleme und Sorgen austauschen...Man kann den anderen Vertrauen. Auf den anderen Verlassen und man steht zueinander.

Aber das alleine Reicht meiner Meinung nach nicht, dass man miteinander Lust aufeinander bekommt. Denn Sexuelle Anziehung ist nicht ganz unwichtig. Und wenn man Verliebt ist, dann hat man Angst den anderen zu verlieren. Wenn du Interesse an jemanden hast, dann kannst du das an diesen Anzeichen Merken:

1. Du bist Eifersüchtig wenn er mit einer Hübschen Frau redet.

2. Wenn du im eine Nachricht schickst, hoffst du darauf das er sofort darauf antwortet. (So bei mir xD)

3. Du zweifelst ob er ernsthaftes Interesse an dir hat. Machmal ist das so heftig, dass man machmal wegen der Person heulen muss, weil man sich totale sorgen macht...Und denkt...Mist, der hat es sich doch anderes überlegt...Und danach extrem Glücklich ist, dass er die SMS doch geantwortet hat....

4. Wenn du dir ein Outfit kaufst, denkst du an ihn ob es ihm auch gefallen könnte....

5. Du träumst, wie die nächsten Dates aussehen könnten.

6. Du fragst dich wie es wäre mit ihm zu schlafen...

7. Ein sehr gutes Zeichen ist es wenn du anderen über ihn viel erzählst vor allem Positiv. Also dann hat es einen Erwischt. Das kann aber auch erst Später passieren.
Jeder ist natürlich unterschiedlich aber ich denke, dass geht den meisten so...

Ich denke wenn du das empfindest, kommen die Zweifel eher von dir. Ich würde behaupten, dass das eher eine Psychologisches Problem ist. Weil man sich sorgen macht. Berufliche oder Private Probleme hat. Oder noch Jungfrau ist (sehr lange Jungfrau war) oder extrem Hohe Erwartungen hat, sind meistens unsicher, ob das der "richtige" ist oder doch nicht...

Wenn du sagst: ich finde die Person interessant (Gemeinsamkeiten etc) und auch Sexuell ansprechend. Wenn du aber Anfängst absichtlich an Kleinigkeiten zu suchen, die überhaupt nichts mit seinem Charakter zu tun haben wie zum Beispiel " Hat eine Krumme Nase" " Er hat Elefantenohren"  "redet komisch" um ihn absichtlich unattraktiver zu machen die du aber am Anfang der Beziehung gar nicht bemerkt hast und dich auch während des Treffen eigentlich garnicht gestört haben, dann liegt es an den Erwartungen die man hat....

Das kann man so weit Steigern, dass man überhaupt nichts mehr für die Person Empindet, dass ist der beste "Antiverliebtheitstrank" den es gibt. Liste alle negativen Eigenschaften der Person und redest dir ständig ein, dass du nicht Liebenswert, Erfolgreicher u.o. Verantwortungsbewusster genug bist, dass du dir einen Partner leisten kannst...Auch "Vernüpftige" Gründe können einen immer wieder einen in diesen Gedankenkarussel tappen. "ich bin Arbietslos" " ich habe zu schlechte Noten" " Ich habe wenig Geld"....Wenn er aber Plötzlich wenig Zeit hat oder sich leicht Abweisend verhält, will du ihn doch und die "Komischen Dinge" sind plötzlich weg...

Ich denke, dass das genau die Gründe sind, dass man sich nicht leicht gegenüber den anderen öffnen kann, weil man innen drin gewisse Blockaden hat, die einen das verlieben schwer machen. Man findet die Person, Nett, Attraktiv man hat vieles zu erzählen aber trotzdem... etwas ist komisch an dieser ganzen Sache...

Achte drauf, dass du ein Leben lebst was dich erfüllt, versuche alle Probleme und To-Do listen zu vervollständigen, damit du in den Dates Entspannt bist versuche wenn du kannst, viel zu reisen, damit du tolles zu erzählen hast und oder betrete in Kurse. Bleibe Aktiv. Sport gibt einen eine Menge Energie. Habe keine Erwartungen und genieße die Zeit mit ihm. Wenn es aber schon so ist das ihr euch mehr als einem Monat sieht und du eher mehr Freundschaftliches Verlangen an ihm hast aber kein Sexuelles, solltest du im das Mitteilen.

Wenn es aber eine Charakter bedingte Eigenschaft ist die dir Wichtig ist und er sie nicht hat. Zum Beispiel Humor oder Kreativität und er das nicht hat. Dann ist das nicht der Mann den du nicht Daten solltest. Bleibe deinen Werten und Prinzipien Treu.

LG

Sandy

*To-Do listen abzuhacken

0

Danke, hast es ziemich gut getroffen ! :)

Ich warte ab... das mit dem Suchen von Kleinigkeiten und den hohen Erwartungen stimmt, mich stört dann wirklich sogar sehr schnell eine krumme Nase etc., aber vielleicht auch einfach die feinstoffliche Ebene, das muss eben auch passen (Geruch etc)

1
@jonmon98989

Laut Meiner Erfahrung nach küsse ich niemanden, den ich nicht attraktiv finde. Ich denke dieser "Geruch" oder "Pheromone" den richt man schon von dem Kuss... Machmal ist es auch dieser Kick, den man vermisst. Wie ein Buch das sich nennt und das verhalten gut beschreibt " Ich liebe dich wenn du mich nicht Liebst" Machmal wollen wir das was unerreichbar scheint...

Aber so können wir nie echte Nähe herstellen. Weil wir unterbewusst Angst haben verletzt zu werden. 

Freut mich, dass ich dir helfen konnte.

0

Was möchtest Du wissen?