Kann man sehen auf welchen Websiten ich war, wenn ich Opera mit der VPN Funktion surfe?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Man kann den Verlauf über den Router noch sehen. 89%
Man kann nicht sehen auf welchen Websiten ich war. 11%
Man kann sehen auf welchen Websiten ich war aber nicht was ich ge 0%

4 Antworten

Man kann den Verlauf über den Router noch sehen.

Die Opera VPN ist eine lüge es ist nichts weiter als eine Proxy.

Benutze einfach den Privaten modus deines Browsers und dazu eine VPN. Oder Lade dir den Tor Browser herunter da werden alle spuren beim schließen automatisch gelöscht und den verlauf kann man auch nicht im Router einsehen. Ist gut wenn man nur mal ein paar filmchen ansehen möchte.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich benutze ab und zu eine VPN

Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe ist es so:

Wenn ich mir einen Tor Browser heruntergeladen habe kann man nicht mehr sehen auf welcher Website ich war oder was ich im dem Tor Browser gegoogelt habe.

Was sieht man dann eigentlich noch wen meine Eltern nachschauen welche Websiten besucht wurden. Nur Zahlen, Garnichts oder wie ist das dann?

Tut mir leid das ich da so viel frage aber mein Papa kennt sich da sehr gut aus und ich will das irgendwie umgehen :)

Danke!

1
@JakobNeubacher

Gar nichts weil die Verbindung verschlüsselt ist. Am besten surfe Seiten wo es egal ist das er sie sieht normal an und Seiten die nicht gesehen werden sollen über den Tor browser oder eben über den privaten modus + VPN. Alles nur über die VPN aufzurufen kann verdächtig sein weil es dann so aussieht als ob du gar keine Seiten aufrufst was aber unrealistisch ist

2

Das ist lediglich ein Proxy soweit ich weiß. Und vergiss nicht Fingerprinting via Javascript, das machen mittlerweile Finanzanbieter und Werbeunternehmen

Man kann den Verlauf über den Router noch sehen.

Das liegt daran, dass die (angebliche) VPN in Opera ein Proxy ist, was daran liegt, dass die Chinesen hinter Opera (https://www.digitaltrends.com/computing/opera-sold-600-million-chinese-consortium/) Marketingversprechen so kosteneffizient wie möglich umsetzen wollen. Also: Server mit guter Anbindung, aber beschissener Hardware mieten und für möglich viel Durchlass einfach das Proxy als VPN verkaufen.

Woher ich das weiß:Hobby – Verbringe zu viel Zeit mit der VPN-Materie
Man kann den Verlauf über den Router noch sehen.

Such mal nach Tor Browser der Speichert keine Daten

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Brave blockiert alle werbungen und Tracker, ist mindestens dopellt so schnell wie chrome, und hat eine TOR Funktion

2

Ich hab gehört wer Tor benutzt wird direkt verdächtigt. Hab ich von einem Freund der Fachinformatiker ist gehört aber kann natürlich falsch liegen.

1
@kevinDiesel970

Dann verstehe ich deinen Freund nicht, was er gegen Anonymität im Internet hat.

0
@skiddy

Mit sowas ist eben nicht zu spaßen. Normal benutzt ja auch niemand Tor der was zu verbergen hat :D also: ist mit Vorsicht zu genießen wollt’s nur mal sagen.

0
@skiddy

Es stimmt schon was er sagt jeder Zugriff auf die Knotenlisten wird von bestimmten Behörden protokolliert und in einer Datenbank gespeichert.

3
@kevinDiesel970

Ist auch so. Gab dazu vor Jahren auch mal direkt einen Artikel der das Wieso, weshalb warum man sich direkt verdächtig macht erklärt wurde. Also von Seiten der Behörden.

1
@kevinDiesel970

Tor ist nichts weiteres als ein anonymisierter Browser. Wenn man mit diesem Schandtaten treibt, dann ist das nicht mein Problem.

0
@TeamStoffcouch

Blöd nur, dass den Behörden verschlüsselte Nachrichten solange nichts bringen, sofern diese verschlüsselt bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?