Kann man nach dem 9. Schuljahr einfach zu Hause bleiben & vorerst nichts machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da hast Du leider die Rechnung ohne Vater Staat gemacht. Klar kannst Du Zuhause bleiben, allerdings weiß ich nicht, gegen wie viele Paragraphen des bei Dir gültigen Schulgesetzes Du verstößt.

Sich dem Schulzwang vor dem 18. Lebensjahr zu entziehen ist eine Ordnungswidrigkeit welche mit einem Bußgeld geandet werden kann. Immer vorausgesetzt, die entsprechende Behörde bekommt davon Wind.

Am besten ist, Du meldest Deinen Wohnsitz in einem Nachbarland an und vermittelst den Eindruck, mindesten die Hälfte des Jahres dort zu verbringen. Ob Du das tatsächlich tust, steht auf einem ganz anderen Blatt

Gruß Matti

Also ich bin nach der 12. Klasse auch zuhause geblieben. 

Normalerweise bekommst du von der Bundesagentur für Arbeit einen Brief, dass du in die "Maßnahme" musst. Dort bekommst du 220€ Monatlich und dir wird bei der Ausbildungssuche geholfen. Jedoch ist es wie Schule, d.h 8-16 Uhr Theorie oder Praxis. Ich weiß nicht wie es bei dir sein wird. 

Wenn du in deinem Bundesland nicht mehr schulpflichtig bist, kannst du das machen. Die Zeit kannst du mit jobben überbrücken, Abschlüsse kannst du beliebig nachholen, wenn du diese benötigst. Wichtig ist nur, dass du jetzt wenigstens überhaupt einen Abschluss hast. Und bei einer dualen Ausbildung ist die Berufsschule immer Pflicht.

Was möchtest Du wissen?