Kann man mit Quark zunehmen

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist egal was du isst. Auf die Menge kommt es an! Mehr Kalorienzufuhr als Verbrauch = Zunahme. Um ein Kilo Körpergewicht zuzunehmen musst du 7000 kalorien zu deinem Tagesbedarf essen! Das geht schneller mit Vollfettprodukten, weil du davon weniger Volumen braucht. Aber es gibt nichts, was das Zunehmen beeinflusst!

Auf jeden Fall ist der sogenannte "Sahnequark" (da er 40% Fett) enthält schon mal besser zum zunehmen als der Magerquark.

Es kommt auf deine ganze Ernährung an. Nur vom Sahnequark nimmst du, so glaube ich, nicht viel zu. Dazu solltest du noch Kohlehydrate essen z. B. mit Marmelade mischen oder Kartoffeln dazu essen. Im allgemeinen heißt es, dass Fett und Kohlehydrate und Eiweiß zusammen für eine Gewichtszunahme förderlich sind.

Viel Erfolg - wäre schön, wenn ich auch mal sagen könnte: ich will zunehmen - bei mir geht's leider ganz leicht

Bitte geh zu einem Ernährungsberater oder zumindest zu deinem Hausarzt, wenns um gesunde Zunahme geht. :) Evtl. ist bei dir körperlich irgendwas zu beachten.

Und mal ehrlich: Sich nur von einem Nahrungsmittel zu ernähren ist nicht sehr gesund. D: Du brauchst Vitamine, Mineralstoffe, Fette, etc. (Ja, sogar Cholesterin braucht der Körper in gewissen Mengen...)

Vielleicht stürzen sich viele auf diese Frage und geben dir die Antwort, die seit zig Jahren für richtig gehalten wird, weil das halt unbesehen immer wieder nachgeplappert wird. Richtig aber ist, dass du durch das Fett so nicht zunimmst. Für das Zunehmen muß die Gesamtenergiebilanz gesehen werden.
.
Wenn du zunehmen willst, dann stell den Stoffwechsel etwas um. Tu genau das, was Ernährungsberater normal eigentlich raten um abzunehmen:
- Iß erst mal 2-3 Wochen weniger, als wolltest du abnehmen (wirst du im ersten Moment vielleicht auch)
- Iß fettarm;
- Iß viel Obst; iß auch Nudeln usw
- Mach Sport
... wie du siehst, alles Dinge, die man dir sagt, wenn du abnehmen willst. Aber genau das sind die Dinge, mit denen man zunimmt. Ich habe das von zwei Professoren und Chefärzte an Unikliniken gesagt bekommen, beide Facharzt für Stoffwechsel und Ernährungswissenschaftler, die über die normalen Ernährungsberater, die im Schnelldurchgang ein paar alte Weisheiten lernen, sich nur ärgern.

versteh die welt nicht mehr

1

Ich kann mir gut vorstellen, daß das langfristig einen Zunehmeffekt bewirkt (wenn man es denn darauf anlegt). Ich eß genau so, wie du es beschrieben hast, nur nicht weniger und nicht fettarm. - Aber ich bin mit meinem Gewicht ja auch zufrieden. (178 cm, 76 kg) :)

0

Die 40% beziehen sich auf die "Trockenmasse", das bedeutet, wenn du dem Quark jeden Tropfen Wasser entziehst, hast du eine Pampe, wo noch 40% Fett drin ist.

Aber der 40%ige Quark enthält tatsächlich nur circa 20% Fett "absolut". - Ich sag dir eins: Der schmeckt wesentlich besser, als Magerquark. (Schön auf Kartoffeln und anderes Gemüse, oder als Dipp für Rohkost, ist das toll, weil es fettlösliche Vitamine gibt. - Das Fett im Quark macht dann das, was es soll.)

Gib einfach mal "Quark" bei Google ein und schau dir die Listen mit den tatsächlichen Fettgehalten an...

Und: Fett ist nicht die einzige Kalorienart, die du brauchst, wenn du gesund zunehmen möchtest.

Ergänzung: Pflanzliche Öle sind noch besser, damit der Körper fettlösliche Vitamine aufnehmen kann. Also ein Tropfen Olivenöl schadet nirgendwo...

0

Was möchtest Du wissen?