Kann man mit hohen Druck die Ausdehnung des Wassers beim Gefrieren gewaltsam verhindern und dadurch das Wasser zwingen auch unter 0 °C flüssig zu sein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

reines Wasser kann auch weit unter 0°C flüssig bleiben (bis zu -40°C). Ob das mit Druck auch funktioniert weiß ich allerdings nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man ohne Weiteres, kannst du schnell testen: Leg einfach eine Mineralwasserflasche (am besten mit Kohlensäure) ins Gefrierfach! Wenn du die Flasche nach ein paar Stunden gut durchgekühlt rausnimmst, ist das Wasser immer noch flüssig. Dass es schon unter null Grad ist, erkennst du, wenn du die Falsche aufdrehst: Das Wasser verwandelt sich in Sekundenbruchteilen in Eis, sodass es gut passieren kann, dass es die Flasche sprengt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit steigendem Druck sinkt die Schmelztemperatur. Deshalb funktioniert Schlittschuhlaufen, weil der Druck unter den schmalen Kufen so hoch wird, dass das Eis schmilzt und auf dem entstehenden Wasserfilm lässt sich gut gleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
06.09.2016, 19:11

Hab ich auch mal gedacht.
Und musste mich korrigieren lassen.

So einen Druck wirst du auch mit einer Schlittschuhkufe kaum erreichen.

OK, die Kufe ist rauh, das Eis auch, so dass es punktuell vielleicht schmelzen kann.
Aber über die gesamte Kufenfläche ist der Druck bei weitem zu niedrig.

Vielleicht ist es doch auch die Reibungswärme.

1

Was bedeutet "gewaltsam"?

Eine solche Gewalt hast du wohl kaum.
Jedenfall reicht kein handelsübliches Gefäß.

Vielleicht ist ja ein Tiefseegraben günstig abzugeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dürfte an sich funktionieren, da die Siedepunkte von Wasser eh druckabhängig sind. Z.b. Koch Wasser auf einem hohen Berg schon bei 80 Grad da der Druck dort geringer ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man. Siehe Phasendiagramm =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
06.09.2016, 19:06

Dein Diagramm ist aber eher halbquantitativ.

0

Was möchtest Du wissen?