Kann man mit einer einzigen Atombombe die Welt zerstören?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Meteorit, der vor 65 Millionen Jahren einschlug, vernichtete zwar die Dinos, nicht aber die Erde. Und der hatte die Sprengkraft von 1 Miliarde Hiroshimabomben.

Im Vergleich zu Meteoriten sind Atombomben lächerliche Knallkörper. Eine vergleichbar starke Atombombe zu bauen ist gar nicht möglich.

Nein, kann man in der Tat nicht. Die stärkste, je getestete Atombombe war die Zarenbombe der UdSSR und die hätte das auch nicht geschafft. Du bräuchtest schon mehrere Nuklearwaffen, um wirklich den gesamten Planeten zu zerstören und unbewohnbar zu machen. 
Schlechte Nachricht: Wir haben immer noch mehr als genug davon, um die Welt mehrmals in Schutt und Asche zu legen.

Theoretisch ginge das wohl wenn die Bombe groß genug ist. 

Bei einer reinen Atombombe, die nur spaltbares Material verwendet, gäbe es jedoch Probleme mit der Größe. Weil das Material bei einer bestimmten Masse explodiert (der kritischen Masse), ist es schwierig sehr große Bomben zu bauen.

Für Wasserstoffbomben gilt diese Größenbegrenzung hingegen nicht. Du kannst sie also theoretisch beliebig groß bauen. 

Die Wasserstoffbomben, die es heute gibt sind aber viel zu klein um die gesamte Erde zu zerstören. Eine Wasserstoffbombe, die die ganze Erde zerstören könnte wäre so gigantisch groß, daß sie in keiner Rakete und keinem Bomber Platz hätte. Die müßtest Du also in Deinem eigenen Land zünden.

Ob eine Wasserstoffbombe die Erde zerstören kann hängt sicherlich davon ab was Du mit zerstören meinst. Eine Bombe könnte z.B. einen langen nuklearen Winter verursachen, der zwar alle Menschen, aber nicht alles Leben ausrotten würde. Dazu müßtest Du die Bombe am besten unterirdisch bauen, so daß sie bei der Explosion möglichst viel Staub aufwirbelt.

Wenn die Bombe groß genug ist könntest Du auch die Erde aus ihrer Umlaufbahn sprengen und in die Sonne stoßen. Das würde dann tatsächlich alles Leben auslöschen. Dazu würdest Du die Bombe mehrere Kilometer unter der Erdoberfläche bauen, so daß sie große Mengen an Gestein ins Weltall schleudert. Der entstehende Rückstoß würde dann die Erde aus ihrer Umlaufbahn bewegen.

Dabei muß der Stoß nicht so stark sein, daß die Erde ganz schlagartig ihre Richtung ändert. Solange die Umlaufbahn leicht abgelenkt wird, so daß die Erde ganz langsam anfängt auf die Sonne zuzufallen, reicht es.

Kommentar von SaoirseWanderer
19.07.2016, 15:33

Also, sollte die Erde nur geringfügig aus ihrer Umlaufbahn gestoßen werden, hätte das wahrscheinlich nicht die Folge, die du beschreibst. Stattdessen würde sie "nur" um ihre bisherige elliptische Bahn oszillieren, solange der Masseverlust nicht zu groß ist. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass sich der Neigungswinkel der Erde ändert, was ein schnelles Schmelzen der Polkappen zur Folge hätte. Daraus würden Überschwemmungen und andere (Klima-)Katastrophen resultieren. Sicherlich gibt es auch andere Folgen und der Effekt auf die Menschen wäre bestimmt trotzdem "wie gewünscht" (rasanter Rückgang der Bevölkerung, möglicherweise Aussterben).

0

Mit keiner existierenden. Wenn dem so wäre, hättest Du die Frage nicht stellen können, da die Welt schon längst zerstört wäre. Es wurden wesentlich mehr als eine Atombombe in der Vergangenheit gezündet... 

Also durchaus schon, die bombe müsste seehr stark sein und der einzige Grund für das zerstören ist der Nukleare Winter.

Wenn du eine Atombombe zündest die auf einem großen Haufen Wasserstoffbomben liegt, dann schon^^. Wenn die Druckwelle groß genug ist, dann kann man das ganze Leben auf dem Planeten auslöschen.

Die "Welt" sicher nicht, die Erde vielleicht, je nach Größe (und Zahl) der Bomben.

Nein, aber google mal nach Wasserstoffbombe, die hat noch wesentlich größere Auswirkungen.

Was möchtest Du wissen?