Kann man mit diesen Teleskop alle Planeten sehen (Saturn Jupiter Mond Venus Sonne)?

 - (Astronomie, Teleskop)

6 Antworten

Sehen kann man sie allesamt auch ohne Teleskop. Mit Teleskop kann man beim Saturn ab etwa 40 fache Vergrößerung den Ring, beim Jupiter die vier hellsten Monde und die beiden breitesten Streifen auf der Oberfläche, beim Mond die Krater, bei der Venus die Phasen und bei der Sonne (nicht hindurchsehen ohne Filter) die Flecken.

Wie ich gestern schon geschrieben habe, finde ich 76mm Öffnung für ein Spiegelteleskop recht mau. Gerade wenn Du Planeten- oder Mondbeobachtungen machen möchtest, wäre ein Refraktor (Linsenteleskop) mit der gleichen Öffnung eindeutig vorzuziehen, oder ein Spiegel mit 10 oder 11 cm. Refraktoren sind für Anfänger leichter zu handhaben und etwas leistungsfähiger als gleichgroße Spiegel.

0

Sonne und Mond sind keine Planeten, in die Sonne sollte man gar nicht mit Teleskopen blicken, die nicht dafür ausgelegt sind. Die anderen Planeten wirst du schon sehen.

Sonne mit Teleskop? Das sollte man nur mit Sonnenfilter machen.

0

Wie schon erwähnt wurde: Sonne und Mond sind keine Planeten.

Die 8 - 9 bekannten(der 9. ist Pluto und zählt neuerdings nicht mehr dazu) sind sehr unterschiedlich weit entfernt. Die weitesten, Neptun und Uranus, kann man sicher mit dem kleinen Teleskop nicht mehr sehen, auch wenn man wüßte, wo sie stehen sollen.

Uranus sieht man sogar bei günstigen Bedinungen mit bloßem Auge. Mit einem 76mm Teleskop müsste man auch Neptun sehen, aber man würde ihn sehr wahrscheinlich nicht als solchen erkennen. Er würde wie ein schwach sichtbarer Stern rüberkommen. Ob man wenigstens erkennen kann, dass er blau ist, weiß ich nicht.

0

Teleskop (goto)ausrichten ohne polarstern?

Ich kann von der Terasse den Polarstern nicht finden gibt es möglichkeiten die Montierung auch ohne Polaris einzustellen?

...zur Frage

frage zur goto (teleskop) steuerung

was ist das genau ? kann man damit die planten per knopfdruck sucen erklärung was das genau ist bitte

...zur Frage

Wie wird EQ5 Montierung richtig justiert?

Die EQ5 Montierung meines neuen SkyWatcher Teleskops hat einen Rektaszensionsring mit Feststellschraube.

Der Setting Circle ist frei beweglich, kann aber mit der Feststellschraube in der Null Position gegen den feststehenden Teil der Montierung fixiert werden. Dazu hat der Setting Circle ein Loch an der Nullposition.

Nun verstehe ich aber nicht, wie man den Ring mit der Feststellschraube an einer beliebigen Stelle fixiert - denn es wäre ja der Sinn, soweit ich verstanden habe, dass sich bei Drehung um die RA Achse der Ring mitdreht, sodass man die gewünschte Rektaszension am Setting Indikator ablesen kann. Aber wenn man die Schraube mit dem Finger sanft anzieht, dreht sich der Ring nicht perfekt mit und schlüpft gegen die RA Achse durch. Die Rotation um die RA Achse wird dabei auch etwas schwerfälliger. Ich traue mich daher nicht, die Schraube mit stärker anzuziehen.

Wie ist das denn gedacht? Ich blicke nicht durch...

...zur Frage

Welches Teleskop wäre gut geeignet für mich?

Hi, ich habe mich in letzter Zeit viel mit Teleskopen und auch in letzter Zeit fast nur mit Astrofotografie beschäftigt.

Ich verwende dazu momentan einen 70/350 Refraktor, mit dem ich immer wieder zufriedenstellende Aufnahmen mit einem Digiscoping-Adapter und meinem LG G5 (mit Langzeitbelichtung bis 30 Sekunden) anfertigen konnte. Weniger gut klargekommen bin ich mit meinem Maksutov- Teleskop, das mit 90mm Durchmesser und 1250mm Brennweite und starker Vergrößerung sehr lichtschwach ist. Da ich das Gefühl habe das Potential beider Teleskope voll ausgeschöpft zu haben, wird es nun mal wieder Zeit mir ein neues Teleskop zuzulegen. Fotografieren möchte ich vor allem: Galaxien, Sternhaufen und auch sehr gern planetarische Nebel

Ich hatte mir mal ein 8 Zoll Newtonteleskop zugelegt aber ich kam damit nicht klar, weil es für meine Eq-5 zu schwer war und mich der Aufbau inklusive Kollimation circa 1-2 Stunden gedauert hat...

Mein Budget wäre 650€ .. (unter Umständen auch etwas mehr)(Montierung Skywatcher EQ5 besitze ich schon)

Was würdet ihr mir empfehlen für die Astrofotografie? Brauche ich dringend eine DSLR oder genügt die Langzeitbelichtung vom Handy bis 30 Sekunden ... (Siehe Bild!) Falls eine DSLR notwendig ist, bitte ich euch um Vorschläge für gute Kombinationen aus DSLR und Teleskop (zusammen unter 700€... DSLR natürlich gebraucht)

(In Erwägung gezogen hätte ich vor allem: Skywatcher 80/600 ED Apo Pro // Skywatcher AC 150/600 // oder eventuell ein 6 Zoll Spiegelteleskop, wobei ich sehr ungern kollimiere...) Macht einfach Vorschläge was ihr persönlich empfehlen würdet für Galaxien, Sternhaufen und planetarische Nebel ... Maksutov? Cassegrain? AC-Refraktor? APO-Refraktor? Ritchey Chretièn? (Newton Reflektoren ... eher ungern, wegen Kollimation)

Danke schon mal im Vorraus für eure Ratschläge! :)

...zur Frage

130er Skywatcher Newton Reflektor oder 90er Skywatcher Refraktor?

Gebt einfach bitte eure Meinung zu den Teleskopen ab! (Welches besser ist) 130/900 Newton Reflektor: Teleskop-Skywatcher-Explorer-130-130mm-900mm-Newton-auf-EQ2-Montierung-mit-Zubehoer 90/900 Refraktor: http://www.teleskop-spezialisten.de/shop/Teleskope-fuer-Einsteiger-Kinder-und-als-Geschenk/Teleskop-Skywatcher-Evostar-90-90mm-900mm-Refraktor-auf-EQ-2-Montierung-mit-Zubehoer::1124.html ^ |

Auf der Seite. Welches Teleskop ist bildlich besser?

...zur Frage

Teleskop Celestron AstroMaster 114EQ

Hallo an alle, nachdem ich eine Zeit lang den Himmel durch mein Fernglas beobachtet habe, möchte ich nun mein erstes Teleskop kaufen, meine Wahl ist auf das Celestron AstroMaster 114EQ gefallen

  • OPTISCHES DESIGN: Reflektor
  • ÖFFNUNG: 114 mm (4,49")
  • BRENNWEITE: 1000 mm
  • ÖFFNUNGSVERHÄLTNIS: 8,77
  • OKULAR 1: 20 mm, bildaufrichtend!
  • VERGRÖSSERUNG 1: 50 x
  • OKULAR 2: 10 mm
  • VERGRÖSSERUNG 2: 100 x
  • MONTIERUNG: CG-2 Equatorial
  • SPIEGEL: AlSiO2
  • GEWICHT: 7,71 kg
  • SUCHER: StarPointer
  • TUBUSBEFESTIGUNG: Schwalbenschwanz
  • STATIV: 1,25" Stahlrohr
  • HÖCHSTE SINNVOLLE VERGRÖSSERUNG: 269 x
  • GRENZGRÖSSE: 12,8
  • AUFLÖSUNG (RAYLEIGH): 1,22 Bogensekunden
  • AUFLÖSUNG (DAWES): 1,02 Bogensekunden
  • LICHTSAMMELVERMÖGEN: 265 x
  • GESICHTSFELD: 1 °
  • GESICHTSFELD AUF 1000m: 17,45 m
  • TUBUSLÄNGE: 51 cm

Es kostet ungefähr 149 Euro. Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?