Kann man lieben verlernen?

7 Antworten

Verlernen nicht, doch kann bei Überforderung(en)ein Schutzmechanismus greifen, der die Gefühle quasi von einem trennt, stillegt. Es wird dann schwierig bis unmöglich, zu fühlen, sich zu freuen, auch freundlich zu sein und es kann leicht passieren, dass diese Person verbittert wird.

Wenn man viele negative Sachen erlebt hat, wird man übervorsichtig. Man hat Angst wieder verletzt zu werden und zu vertrauen. Es kann sein, das man Gefühlsmässig einfach ausbrennt. Da ist es wichig, das man Freunde hat, die einem zur Seite stehen. Die einem die positiven Seiten im Leben zeigen. Sprich ihr Mut zu. Unternimm etwas mit ihr. Sie muß das Schöne wieder entdecken und zu schätzen lernen. Mit Freunden kann man das schaffen, nur warte nicht zu lange, sonst wird es immer schwieriger.

Haha. Liebe ist eh Schwachsinn! Von dem Moment an, wo du glaubst, den "Mensch fürs Leben" gefunden zu haben, wirste schon aufs Glatteis geführt. Verarsche von vorne bis hinten! Jeder sollte sein Leben leben, andere Menschen braucht es dazu zwar schon, aber doch nicht innerhalb einer Beziehung!? Nichts schmerzt mehr, als von der einzigen Person, der man wirklich alles anvertraut hat, hinters Licht geführt zu werden. Naaaa, da bleib ich lieber Single!

Meine Eltern gönnen mir mein Glück nicht , bin innerlich zerstört...

Ich bin über 3 Jahre mit meinem Freund zusammen und wir lieben uns sehr. Jedoch können meine Eltern ihn einfach nicht leiden , weil er einer anderen Religion angehört , aber selber Atheist ist. Dennoch sagen sie mir immer , wirst schon sehen wenn du mal Kinder hast wie er dann wird . Wirst schon sehen wie die Familie von ihm sein wird usw usw Sie haben zwar vllt Angst und machen sich Sorgen um mich aber ich bin kein Baby sondern 25. Und ich habe auch schon mehrmals mit meinen Eltern diskutiert darüber . Anfangs habe ich es immer in mich reingeschluckt..mich hat es so verletzt dass ich schon fast in Depressionen verfallen bin , da ich das erste mal einen Freund im leben habe und es mir von meinen Eltern höchstpersönlich zur Hölle gemacht wird. Das traurige ist bei seiner Familie bin ichso Willkommen , sie lieben mich behandeln mich wie ihr eigenes Kind und wenn ich mal meinen Freund zu meinen Eltern mitnehme wird er eher ignoriert..das verletzt mich dann so sehr dass ich ihn einfach nicht mehr mitnehmen will zu ihnen . Und er ist immer so aufgeschlossen , nett , höflich er hat niemandem was getan. Natürlich habe ich ihm aber auch nicht gesagt dass meine Eltern ihn nicht so richtig leiden können , weil es ihm bestimmt auch wehtun würde. Ich schlucke auch nur noch alles runter. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll...und ich will auch gar nicht dass meine eltern seine eltern mal kennenlernen , da meine eltern von anfang an nur hass versprüren..wäre ich aber mit einem jungen zusammen der ihren vorstellungen entspricht , wären sie superglücklich. Immer hackt jeder auf mir rum...denn ich bin ja eh immer diejenige die alles runterschluckt und viel einstecken kann..aber wenn ich bei mir in der wohnung bin alleine heule ich mir die seele raus und kann einfach nicht mehr...warum gönnt mir niemand mein glück...meine eltern verletzten mich so sehr indem sie sich so verhalten..und ich bin sonst auch so hilfsbereit tue alles für meine familie im gegensatz zu anderen geschwistern von mir ...ich verstehe einfach nicht was ich getan habe..die welt ist so ungerecht ..ich bin so fertig Was ratet ihr mir?

...zur Frage

Was liebe für euch ist .?

Ich habe in letzter Zeit über meine Art zu lieben nach gedacht . Ich wurde schon oft benutzt und verraten und habe mich gefragt ob meine Art zu lieben falsch ist als man . Ich bin ein man der sehr emotional ist . Heißt nicht das ich auf kleinste Sachen direkt emotionsvoll übertrieben reagiere nein ich empfinde nur tief . Ich bin jemand der bei seinem Partner auf alles achtet . Wenn ich liebe dann schreibe ich ( in der Beziehung ) liebes Briefe . Ich bin die Art von man der mit einer Rose auftaucht einfach nur so . Ich Sperre nicht ein und ich bin sehr ehrlich meiner Partnerin gegenüber . Ich bin ein totaler Romantiker und drücke meine Gefühle oft und viel aus . Liebe ist für mich frei und selbstlos . Die partnerin ist also auch zu nichts gezwungen . Ihr ein Lächeln zu zaubern ist mein höchstes gut . Ich vertraue oft blind selbst wenn ich weiß das Dinge verschwiegen werden . Ich würde meine Partnerin auf Händen durch die Welt tragen . Werde ich verletzt gibt es Streit und danach ist gut denn ich kann über leichte wunden hinweg sehen . Ich Frage mich warum mein Herz oft mit verrat oder Betrug enden . Liegt es daran das ich zu viel Vertrauen in Menschen setze ? Oder nur weil es naiv wirkt für die Partnerin das man bereit ist alles zu lieben an ihr . Schlechte Seiten wie gute Seiten . Wenn meine Art liebe zu lieben falsch ist wie ist es dann richtig oder werden Gefühle immer verraten ? Denn in meinen 21 Jahren habe ich immer wenn ich mich verliebt habe nur leid erlebt . Es gab bisher nicht eine Beziehung in der liebe für einen Romantiker wie mich sich warm angefühlt hat oder ist das bloß ein neben Effekt ? ( Ich wurde betrogen . Ich wurde ausgegrenzt . Ich wurde zurück gelassen und benutzt . Ich hab soger sowas wie emotionale Folter erlebt weil eine Frau meine Gefühle so ausgespielt hat das ich gezwungen war sie zu verlieren oder in der Nähe eines Freundes nicht ihr Freund zu sein weil ihr Freund angeblich ein Sensibelchen ist und deswegen schnell hochgehen würde . Gab viel Streit . ) Ich bin der festen Überzeugung das man alles an jemanden den man liebt aktzeptieren und lieben muss wenn man sie wirklich liebt .

Ich Wüste gerne wie liebe sein sollte . Richtig ohne sein herz aus Trauer sehensucht und leid bis zum hals schlagen zu fühlen . Wie ist es richtig zu lieben und ab welchem Punkt ist es falsch ?

L.g kirito

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?