kann man einen goßen Lindenbaum auch verkaufen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bei der Örtlichen Forstamt Nachfragen wo man Firmen finden kann die Bäume aus dem Boden Nehmen und dann diese woanders wieder Einpflanzen .Dazu gibt es Spezzielle Maschinen die so Bestimmte Bäume mit einer Bestimmten Größe Transportieren können und so umsetzten. Wenn also ein geeigneter Platz zu finden ist ,Der Baum auch als gesund bescheinigt wird und so umgesetzt werden kann. So kann es auch sein das die Kosten für den Transport und umzug zum Verkauften Baum sich relativeren. Den Baum als Bretterholz zu verkaufen wäre nicht sinnvoll obwohl momentan der Festmeter gutes Lindenholz nicht gerade billig ist. Ausserden sollte man Nachfragen beim Rathaus in der zusändigen Abteilung welche Bäume mit einem gewissen Stammdurchmesser Bewegt werden dürfen. Auch hier kann es sein das wenn der Baum die erforderlichen Maße überschreitet nicht mehr Bewegt werden darf. Richtet man die Information somit nicht an die korrekte Stelle und Bewegt so einen Baum Illegal und die Behörde kriegt sowas mit kann das eine Empfindliche Geldstrafe wenn nicht sogar Haft geben !!. Sich Informieren ist alles nur man muss es in seinem Umfeld oder Regionalen Bereich tun !.

Kleiner Link zur Linde in der wiki aus dem Internet:

http://de.wikipedia.org/wiki/Linden_%28Botanik%29

Kann nur ein Beispiel aus meinem Umfeld in Frankfurt/Main schildern. Ein Hauseigentümer wollte eine Linde die (Geschätz) über 100 Jahre alt war auf seinem Grundstück entfernen lassen. Er hat dies Ohne Genehmigung und ohne sich Rat zu holen bei der Stadt (Rathaus) den Baum absägen und die Wurzeln aus dem Boden Rausreißen lassen. Die Stadt hat das Mitgekriegt und der Hauseigentümer musste eine Strafe von 50.000 Euro zaheln sowie 400 Stunden Sozialen Dienst schieben ,hätte er sich geweigert dann wäre er in den Knast gewandert !.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,Du kannst es ja mal versuchen, gegen Selbstausgrabung und Abholung. Soviel ich weiß gibt es da zum versetzen spezielle Bagger, ist aber bestimmt sehr teuer. Wenn es eine so große Linde ist, ist sie auch schon älter. Der neue Besitzer muss das Loch mit Bagger schon vorgraben, wo sie rein soll. Kommt auch darauf an wieviel dabei kaputtgeht, ist denk ich ja ein Flachwurzler, der ist sehr ausladend und muss großflächig ausgegraben werden. Nur denke ich, für Otto Normalverbraucher ist das zu teuer. Die Zeit zum versetzen wäre jetzt gut. Ich habe gehört, dass man dazu aber ein Jahr vorher die Wurzeln bis auf enen Meter vom Stamm abschneiden soll, damit er viele kleine neue Wurzeln bildet, als Grundlage für ein neues Wurzelsystem. Müsstet mal nachfragen wer so etwas macht, ambesten einen Gätner Lg Sonnenblume533

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenblume533
08.10.2010, 09:04

ABer Baumschutzverordnung unbedingt beachten, sonst gibt es hohe Strafen. Erkundige dich bei der Gemeinde Lg Sonnenblume533

0

Er meinte wohl das Lindenholz. Das ist, vor allem in Süddeutschland, sehr gefragt zum Schnitzen von Figuren und da sind die Preise auch für kleine Stücke schon recht beachtlich. Allerdings müsste dafür das Holz jahrelang sachgerecht gelagert werden. Frag mal bei einem Holzhändler, ob er Verwendung für den Baum hat. Umpflanzen kannst Du einen alten Baum eh nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehe ein solcher Baum, auf die nicht bekannte Grösse bezogen, gleichgültig zu welchem Zweck, des Entfernens wegen angefasst werden sollte, sollte dafür eine Genehmigung der zuständigen "Unteren Naturschutzbehörde" vorliegen, sonst wird´s sehr sehr teuer. Nach Deutschem Recht ist das sog. Nennmass 17 cm Stammdurchmesser in ca. 2 m Höhe gemessen.

Ansonsten, so entsprechende Erlaubnis vorliegt, kann man so ein wertvolles Stück einfach ausschreiben. Da könnten Forstverwaltungen mit deren Verbindungen hilfreich sein. Manche Stadt sucht solche Prachtstücke und erledigt dazu gehörende Arbeiten miteigenen Leuten.Auch EBAY wäre eine Möglichkeit. Hinsichtlich der Kosten würde ich mir keine Gedanken machen, so Selbstabholung mit entsprechenden Arbeiten vereinbart wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Linde ist ein Holz,aus dem man sehr gut schnitzen kann.Es ist ein weiches Holz und wer das Hobby mag - vielleicht findest Du einen Liebhaber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kläre zunächst, ob die Baumschutzsatzung deiner Gemeinde/Stadt eine Entfernung des Baumes zulässt! Sonst wird es teuer für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine sehr große Linde, so aus dem Boden zu bekommen, dass sie an einem anderen Ort wieder eingepflanzt werden könnte, wäre so aufwändig und teuer, dass sich der Verkauf nicht mehr lohnen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gegengift
08.10.2010, 08:51

Und der Transport kommt noch dazu. Und das erneute Einpflanzen.. Ein Mammutprojekt.

0

Goggle mal nach Funierherstellung und einem Ort in deiner Nähe. Diese Firmen kaufen Bäume.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machen kann man alles nur eine Frage des Geldes Es ist doch schön wen man ein Grundstück mit altem Baumbestand hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?