Kann man einen Fertiggericht im Backofen zubereiten?

7 Antworten

Da ein Fertiggericht (meistens) lediglich erwärmt und nicht gegart werden muss, geht das mindestens ebenso gut im Wasserbad. Stehend dazu keine Zeiten auf der Verpackung, wird es natürlich etwas problematisch mit der "Garzeit".

Alternative wäre, die Zutaten direkt im Top oder in Töpfen zu erwärmen (falls man nicht auf Eintopf steht :-)). Was unter Umständen heißen kann, man muss Flüssigkeit hinzufügen (um ansetzen oder gar anbrennen zu verhindern).

Einen Backofen würde ich als Alternative eher nicht wählen ...

Zwischne Mikrowelle und Backofen besteht ja nun ein recht großer Unterschied in Bezug auf die Funktionsweise, deshalb glaube ich das eher nicht. Wenn es aber schon fertig gegart ist und nur noch aufgetaut bzw. aufgewärmt werden muss, kannst du das eventuell auch in einem Topf auf der Herdplatte machen. Dazu das Gericht einfach aus der Verpackung nehmen, in den Topf tun und langsam aufwärmen.

normal stehen auf der verpackung auch angaben über andere zubereitungsarten. elektro- oder gasherd z.b. im ofen würde ich allerdings mit teller und nicht mit dem plastikgeschirr zu arbeiten. also besser umfüllen. müsste aber auch auf der verpackung stehen. guten appetit.

Was möchtest Du wissen?