Kann man einen Bullen dressieren?

6 Antworten

Hallo, man kann es sehr wohl und das schreibt jemand der selber Zuchtstiere (Holsteiner) ausgebildet u.geritten hat.Damals,vor mehr als 20 Jahren haben wir es über eine Wette begonnen.Es sagte eins jemand:"Es ist unmöglich sich 20 Min.auf einem Stier zu halten."Wir setzten dagegen und gewannen.Medien wurden aufmerksam"Einzige Bullen Dressur Reiter Europas" und traten mit unserem Programm (Schritt/Trab/Galopp/Sprung über ein Hindernis/Sprung durchs Feuer,sowie die Ungarische Post) vor Publikum auf.Ob es einfach ist?Ganz sicher nicht!Es gehört viel Arbeit,Geduld und Verständnis,wobei Lob für denBullen eine große Rolle spielt.Man sollte seinen gegenüber,in dem Fall der Stier lesen können.Nicht jeder Stier ist dafür geeignet!So ist das aber auch bei allen Tieren,von denen man sich erhofft etwas aussergewöhnliches zu vollbringen.Die Gefahr jedoch ist,hat man sich "verlesen"...den Stier also falsch eingeschätzt,dann lass dir sagen das dem Stier nichts aufhält.Wenn er nicht will,dann will er nicht und das gehört aktzeptiert ohne wenn und aber.NIEMALS etwas unter Zwang/Druck verlangen!!!In der Form wie wir es betrieben haben,dauerte die Ausbildung 2 Jahre.Erst danach,wenn blindes Vertrauen zwischen Reiter und Stier vorhanden war,erst dann durfte er vor Publikum auftreten.Welche Methode man für die Ausbildung der Stiere anwendet,werde ich NICHT beantworten.Das war damals Voraussetzung des Veterinäramtes.Wir wollten damals einfach nur zeigen das es geht,auch ohne Gewalt/Zwang o.Druck.Nicht wie dieses Rodeo o.noch schlimmer diese abartigen Stierkämpfe Spanien.Wie bereits erwänhnt...es ist alles möglich aber Tipps werde ich nicht bekannt geben,zumal es uns damals zur Auflage auferlegt wurde.Hier aber ein ernstgemeinter u.guter Ratschlag: KOMME NICHT AUF DEN GEDANKEN ES BEI DEINEM STIER,DER VERMUTLICH ÜBER 1,2 o.3 JAHRE SCHON IM STALL STAND UND NUR ZUM DECKAKT HINAUS DURFTE!!!!! LASS ES LIEBER SEIN !!!!!

Du würdest dich auch wehren wenn man dir einen Gurt brutal um die Flanken zusammenschnürt und sich so ein Vollpfosten in ner engen Box draufhockt wärend draußen ne Menschenmenge grölt, das hat mit Dressur nichts zu tun. Die bocken aus Schmerz und Todesangst und irgendwann aus Wut. Die Pferde die man auf "Rodeos" zur Belustigung der Menschen durch die Arena hetzt genauso wie die Bullen.

Möglicherweise könnte man auch nen Bullen mit Verständnis und Geduld reiten (wozu auch immer) so wie auch das vernünftige Einreiten eines Jungpferdes Geduld braucht. Sonst wehren die sich nämlich auch.

Es gibt Tiere die man zähmen kann und Tiere bei denen man es eben nicht kann. Auch längst nicht jedes Pferd wird zahm.

Was möchtest Du wissen?