Kann man eine 6 bekommen, wenn man Schwimmunterricht verweigert?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bullshit. Also zunächst: Wenn er sich schämt, darf er nicht gezwungen werden. Punkt.

Das ist ganz normal in dem Alter. Ausserdem ist ne Schule keine Kaserne. Wasn das fürn Benehmen?

Im Prinzip steht im zu, dass er seiner Persönlichkeit entsprechend handeln darf - also dass er was Einzelnes bekommt, wenn er mit der Gruppe nicht klarkommt (mal ganz allgemein ausgedrückt).

Da aber zusätzliche Einzelkabinen wahrscheinlich mehr Geld kosten, muss das wohl extra beantragt werden. Denn man kann auch nicht erwarten, dass die Schule alles sponsort. Das ist auch ganz normal.

Gruss

Liam

Es sind ja Einzelkabinen vorhanden und mein großer Sohn ist auf der gleichen Schule, da wurde die Klasse vorher gefragt,von einer anderen Lehrerin, ob sie sich in der Sammel oder Einzelumkleide umziehen wollen.

0
@Icydespi

Wenn das so ist, solltest du dich an die Lehrerin wenden und das Problem vortragen, damit dort auch abgestimmt werden kann.

Wenn die Mehrheit der Schüler dann für Sammelkabine stimmt, kannst du immernoch bei der Schulleitung (oder evtl. gemeinsam mit dem Elternrat) eine Genehmigung auf eine Einzelkabine beantragen, um dieses Problem zu lösen.

Ich mein: Die Verantwortlichen werden wohl nicht so sadistisch veranlagt sein, einem Schüler immer wieder ne 6 reinwürgen zu wollen wegen so einer Bagatelle.

0
@LiamDucray

tja, diese Lehrerin war mal Alkoholikerin und hat wenig Verständnis für Kinder. Den anderen Sohn hat sie schon mal am Arm weh getan. Mit der reden wird schwer. Vom Jugendamt kriegen die Kids ewig in der Schule gepredigt: Mein Körper gehört mir. Und andererseits müssen sie ihn preisgeben.

0
@Icydespi

Na dann lass das mal mit Chefchen und gehe gleich zu Chef. Da du nach Rechtslagen gefragt hattest, verweise doch einfach mal auf das Grundrecht auf Privatssphäre ;-)

Ich glaub das steht ziemlich weit oben im ominösen dicken Buch ...

0

Tatsächlich hat dein Sohn die Leistung verweigert und das zieht eine "Sechs" nach sich. Sicher hätte der Lehrer für ihn eine Ausnahme machen können, aber ein Verpflichtung dazu gibt es nicht. Sonst wollen alle anderen in anderen Fächer auch Sonderkonditionen. Es ist zum Beispiel ja auch peinlich, im Kunstunterricht ein Bild malen zu müssen, in dem man seine Gefühle ausdrückt, das dann alle sehen können. Was, wenn ein Schüler dann ein Einzelatelier fordert?

Es gibt im Prinzip zwei Sorten von Menschen.
1. Die einen genieren sich weniger vor Personen, die ihnen nahestehen, schaemen sich aber vor fremden Personen oder solchen, mit denen sie nichts zu tun haben. Das ist unabhaengig vom Geschlecht. Zu dieser Gruppe gehoere auch ich. Je naeher mit ein Mensch steht, um so weniger schaeme ich mich. Auch im weiteren Familien- oder Bekanntenkreis habe ich wenig Probleme (ob m oder f), aber ich schaeme mich sehr for fremden Leuten, - und auch das unabhaengig davon, ob es sich um Mann oder Frau handelt.
2. Die zweite Gruppe schaemt sich grundsaetzlich vor dem anderen Geschlecht. Selbst innerhalb der Familie geniert man sich oft. Die Scham vor einem anderen Menschen faellt sofort weg, wenn der andere zufaellig zwischen den Beinen so aussieht wie man selbst, wenn der andere also vom gleichen Geschlecht ist. Es kann dabei auch einganz Fremder sein.
.
Das Problem liegt darin, dass diese zweite Gruppe in der Ueberzahl ist. Und - diesen Leuten ist nicht bewusst, dass es auch eine andere Denkweise gibt. Sohalten diese Leute ihre Einstellung fuer die einzig richtige (wenn nicht sogar fuer die einzige vorhandene) und versuchen dies auch, den anderen aufzudruecken.
Das macht sich z.B. auch bemerkbar bei den Umkleideraeumen. Der Gesetzgeber kennt nun mal keine Scham zwischen personen des gleichen Geschlechts. Toiletten: Gemischt ist nicht erlaubt, auch wenn es lauter Einzelkabinen sind. Dabei sieht man den anderen ja nicht. Aber als Mann wird erwartet, dass man auch ohne Kabine offen da steht neben irgendeinem Fremden. Hauptsache, der ist auch ein Mann.
So praegt die Vorstellung der einen Gruppe alles und spricht somit den anderen in bestimmten Situationen einfach das Schamgefuehl ab.

Doppelbestrafung in der Schule?

Hallo an alle, ich hoffe ein paar werden sich das durchlesen und antworten, danke im Voraus. Folgender Sachverhalt: In der letzten Musik Stunde vom 22.01.2018 habe ich mal wieder, wie so oft in Musik (bin aber im generellen kein schlechter Schüler, 10. Klasse), nicht so sehr viel verstanden und mit meinen Freunden gequatscht. Ausschlaggebender Punkt: Ich hatte mir von meinem Nachbarn nochmal ungefähr erklären lassen wie es funktioniert, das hat die Lehrerin auch nicht gestört. Als ich fertig war, war plötzlich der Zettel auf dem wir arbeiten sollten weg, (war ja mit Kopf und Augen woanders) und es war mir klar das meine Freunde es waren. Da sie es abstritten, ich aber schon alles abgesucht hatte und es aufgrund der Bankaufstellung nur sie gewesen sein konnten, habe ich anschließend lautstark mein Blatt zurückgefordert. Das ging dann eine Weile so, Ende der Geschichte, wir wurden auseinander gesetzt und alle haben eine Strafarbeit in Musik bekommen (siehe vorherige Frage von mir). Das würde ich bereits als erste Strafe interpretieren aber egal. Auch wenn ich mich zumindest nicht für hauptbelastet halte, akzeptiere ich eine Strafe. Mein Problem: Es kam nicht nur ein Klassenbucheintrag hinzu, sondern wir wurden heute (23.01), bei der selben Lehrerin in Geographie sofort nach vorn gerufen und durften mit ein paar Aufzeichnungen und ohne das Thema zu kennen den Unterricht halten (meiner Ansicht nach Demütigung, wir standen vor der ganzen Klasse, mussten die ganze Stunde Unterricht halten und wussten es ja eigentlich selber nicht, da neues Thema). Die Klasse war natürlich etwas angepisst, weil sie den Stoff natürlich nicht komplett erklärt bekommen haben (wie gesagt wir wussten es ja selber nicht). Ich würde z.B. gern Zitieren: "Vielen Dank, jetzt macht ihr mir nicht nur meine Musik-, sondern auch meine Geographie-Note kaputt". Das war der Moment an dem es mir echt leid tat. Zu guter letzt bekamen wir am Ende der Stunde unsere mindestens dritte, meiner Ansicht nach vierte Strafe, nämlich müssen wir nächsten Montag eine Musikstunde halten über ein komplett neues Thema. Jetzt meine Frage: Das kann doch im Leben nicht rechtlich zulässig sein oder? Mal abgesehen davon das die Strafe angesichts der Tat völlig überzogen ist (klar Strafe muss sein, aber wir haben den Unterricht nichtmal so beeinträchtigt das andere nichts hätten verstehen können.) und vom pädagogischen Wert. Ich persönlich fühle mich übrigens seid längerem von der Schule gemobbt (u.a. Schulleiterverweis, gegen den ich rechtlich vorgehen wollte, aber es sein lassen hab, da das Thema meine Mutter fertig machte und sie Angst um meine Zukunft hatte (danke Mama!). Anzumerken, 2 meiner Freunde welche sich gegen die Schule stellten wurden rausgemobbt, einer hatte psychische Beschwerden und brauchte eine Behandlung.) Also zusammengefasst: Ist so eine massive Bestrafung erlaubt? Und ich möchte auch nochmal betonen, das es mir nicht darum geht mich einer Strafe zu entziehen! Danke an alle Antworten.

...zur Frage

Fack ju göhte 3 Netflix?

Wann kann man fack ju göhte 3 bei Netflix schauen??

...zur Frage

Praktikum an einer Grundschule / Bewerbung

Hallo,

Ich bin zur Zeit Schülerin der zehnten Klasse eines altsprachlichen Gymnasiums. Ich überlege, ob ich mein Betriebspraktikum an meiner ehemaligen Grundschule absolvieren sollte. Ist das sinnvoll?

Zweite Frage: Ich habe eine Bewerbung vorgeschrieben. Was würdet ihr verbessern?


Bewerbung um einen Praktikumsplatz - Lehrer

Sehr geehrte Frau xxx,

Um den Beruf des Lehrers kennen zu lernen, bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen um einen Praktikumsplatz.

Zur Zeit besuche ich die zehnte Klasse des Gymnasiums xxx. Im Rahmen eines zweiwöchigen Betriebspraktikums suche ich einen Praktikumsplatz an einer Schule. Das Praktikum sollte sich vom 29.06.2015 bis 10.07.2015 erstrecken.

Meine Schulischen Stärken liegen in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften (insbesondere Chemie) und Sprachen. Zudem biete ich in meiner Freizeit Nachhilfe in den Fächern Mathematik und Latein an.

Zu meinen persönlichen Stärken zählt unter anderem die Hilfsbereitschaft. Ich bin auch offen für Neues. Ich möchte mehr über den Beruf des Lehrers erfahren, da dies seit einigen Jahren mein Berufswunsch ist. Ich habe schon einige Erfahrungen sammeln können, da ich an meiner Schule schon die eine oder andere Mathematik-Stunde anleiten durfte.

Ich interessiere mich sehr für die Mathematik, weshalb ich bereits über Grundkenntnisse in der Differenzial- und Integralrechnung verfüge. Außerdem habe ich am Projekt "Studieren ab 16" der TU Berlin teilgenommen.

Gerne würde ich mein Praktikum bei Ihnen absolvieren. Deshalb würde ich mich über einen Gesprächstermin sowie eine Zusage sehr freuen.

Mit Freundlichen Grüßen

xxxxxxx


Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Vermieter geht heimlich in Wohnung - wie beweisen?

Hallo, ich habe dasselbe Problem wie einige andere in diesem Forum: Meine Vermieter gehen während meiner Abwesenheit heimlich in meine Wohnung. Ich habe dafür mehrere Indizien, z.B., dass die Tür zwei Mal abgeschlossen war, ich grundsätzlich aber nur einmal abschließe. Außerdem waren die Heizungen alle runtergedreht. Das Problem: Ich habe keine Beweise. Zwar habe ich schon mehrfach als Tipp gelesen, man soll einfach das Schloss austauschen. Allerdings muss man dann ja haften, sofern es einen Wasserschaden gibt und der Vermieter somit im dringenden Fall nicht rein kann. Um meine Situation zu beschreiben: Ich bin Student und wohne Tür an Tür mit meinen Vermietern, einem Rentner-Ehepaar. Bei der Wohnungsbesichtigung wurde ich bereits darauf hingewiesen, dass sie sich einen Ersatzschlüssel behalten würden "falls ich mal länger wegwäre und vergessen hätte, die Fenster zu schließen". Sie gingen "aber NICHT IN DIE WOHNUNG WENN [ich] NICHT DA [bin]" Dies betonten danach noch mehrfach, ohne, dass ich irgendwas gesagt hätte, was ich schon verdächtig fand. Da ich darauf angewiesen war, die Wohnung zu bekommen, stimmte ich zu. Seit meinem Einzug komme ich mir nun überwacht vor. Am zweiten Tag wurde ich bereits darauf hingewiesen, ich solle doch bitte lüften, um Schimmel zu vermeiden! Also mussten sie meine Wohnung wohl 24h überwacht haben. Außerdem wissen sie immer bescheid, zu welcher Zeit ich aufstehe, wann ich zu Hause bin etc. Grundsätzlich habe ich ein gutes Verhältnis, da die beiden ansonsten hilfsbereit sind. Da ich aber umziehen will, wäre mir ein fristloses Kündigungsrecht, welches mir durch den Hausfriedensbruch zustünde, nicht unrecht. Jedoch benötige ich dafür Beweise, bevor ich sie persönlich darauf anspreche und dadurch vorwarne. Deshalb frage ich mich, ob es erlaubt wäre, meine Wohnung videozuüberwachen. Bzw., ob diese Beweise rechtliche Gültigkeit hätten. Schließlich handelt es sich ja um meinen Besitz und jemand würde nur gegen seinen Willen aufgezeichnet, wenn er dadurch selbst einen Rechtverstoß begeht. Ich habe gelesen, dass man dann ein Schild hinhängen müsste "dieser Bereich wird aufgezeichnet". Aber meiner Meinung nach würde dies nur Sinn ergeben, wenn es sich um einen öffentlichen Platz, z.B. einen Bahnhof handelt. Kennt sich da jemand näher aus?

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

In der Umkleide bei Schwimmunterricht

Also diese Frage ist eher an die erwachsenen "Männer" oder halt erstes älteren. ich gehe momentan in die 8. Klasse eines Gymnasiums und komme also bald in die 9.,wo man dann wieder Schwimmunterricht hat. Wir müssen uns immer in diesen großen Gruppenumkleiden umziehen,also Jungs und Mädchen getrennt versteht sich. So nun ist in den Jungsumkleiden nur eine simple Trennwand ohne Tür wo man sich theoretisch umziehen kann oder zumindest die Badehose an und ausziehen. Aber mit so vielen Jungs umziehen...boar ne ich mag das einfach nicht auch wenn meine Eltern mich eigentlich so erzogen haben das einem das nicht peinlich ist,aber trotzdem hasse ich es mich mit anderen umzuziehen oder zu duschen. Nicht,weil ich einen kleinen Penis hab oder unten herum nicht rasiert bin,ich mag es einfach nicht! Und auch meine Freunde in der Klasse haben voll kein Bock auf Schwimmen. Deswegen aber auch wegen der Frisur und generell "Schwimmunterricht" 😁 Also wie war das bei euch oder wie seht ihr das und so? Bitte keine Kiddies oder so Antworten wie Boxershort anlassen oder Badehose vorher unterziehen... Ps: Es wäre natürlich auch möglich sich immer zum An-und Ausziehen hinter die Trennwand zu stellen,aber auch wenn das meine Freunde sind und ich mit dem Rest keine Probleme hab gibt es ja immer mal jemanden der sich einen Scherz erlaubt oder so'n kleinen Dis raushaut :D

...zur Frage

Wie formuliert man am besten eine Bitte um ein Gespräch mit dem Lehrer in einer Mail?

Hallo!

Folgende Sache: Ich möchte meinen Lehrer bitten mit mir unter vier Augen etwas zu beprechen und er soll sagen wann es passt. Ich weiß allerdings nicht ob ich das Thema des Gesprächs schon in der Mail sagen soll und wie ich das Ganze formulieren soll. Kann mir einer Helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?