Kann man den Vermieter zur Renovierung „zwingen“?

4 Antworten

Seit dem Urteil 2015 ist der Mieter nicht mehr verpflichtet eine Wohnung zu renovieren.

Das stimmt so nicht. Es gibt klare Bestimmungen unter welchen Voraussetzungen der Mieter seine Wohnung nicht selbst renovieren muss.

Nun haben wir eine völlig unrenovierte Wohnung übernommen.

Dann kannst du selbstverständlich die Wohnung auch unrenoviert zurück geben.

Lässt sich da rechtlich irgendwas machen? (Mietnachlass oder Geld für Material verlangen um die Wohnung zu renovieren)

Wie bereits erwähnt musst du die Wohnung nicht renovieren, wenn du sie unrenoviert angemietet hast.

Klar kannst Du mit dem Vermieter vor Vertragsabschluss über die Höhe der Miete verhandeln, ob derjenige sich darauf einlässt ist etwas anderes, bei schlecht zu vermieteten Wohnraum stehen die Chancen höher als bei sehr gefragten Wohnraum.

Nö, allerdings musst ihr dann bei Auszug auch nicht mehr renovieren. Wenn ihr eine Wohnung unrenoviert übernehmt, ist das euer Ding. Fängt ja gut an, übernehmen und dann das Jammern und Knausern anfangen wollen. Beste Bedingungen für ein künftig gutes Verhältnis miteinander.

Wir haben die Wohnung gesehen und da der Vermieter fragte ob wir den Teppich behalten wollen, sind wir davon ausgegangen, dass die Wohnung noch renoviert wird. Dies ist aber nicht der Fall. Mietverhältnis beginnt erst ab 1.1

0

Nein, wieso auch?

Was steht im Mietvertrag?

Für Schönheitsreperaturen sind wir zuständig (Tapezieren etc), aber diese Klause entfällt, sobald man die Wohnung unrenoviert übernommen hat.

0

Was möchtest Du wissen?