Kann man Aleviten als Moslems bezeichnen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja. Sie kennen den Koran für sich an. Sich nach der Sunna zu richten, ist selbst als Gottgläubiger ohnehin Quatsch, deshalb sind Aleviten nicht weniger Moslems, wenn sie das nicht tun, nur gegebenenfalls modernere Moslems. 

Auch muss man nicht alle Regeln strikt einhalten, dass man sich zu einer Religion zählen darf. Die meisten Juden und Christen halten sich heutzutage nicht mehr strikt an Regeln bzw. Richtlinien & Bräuche ihrer Religionen und das ist auch echt okay. Das ist sogar wünschenswert, denn nur so, entwickelt man sich ja weiter. Sich an Sitten und Regeln zu halten, die vor über 1000 Jahre gemacht worden sind, wenn man sie nicht sinnvoll findet und einem keine Strafe blüht, wenn man sie nicht einhält, ist selbstredend etwas befremdlich. Selbst die meisten streng Gläubigen Sunniten, halten sich nicht 100% an alles (vor allem die Männer), auch wenn sie das nicht zugeben. Trotzdem sind sie Moslems.

Aleviten interpretieren den Koran auf eine andere Art, ohne ihn wörtlich zu nehmen und beachten ihn auf milde, zeitgemäße Art.

Ich verstehe jetzt nicht so ganz warum sie zum Islam gehören?

Die Aleviten unterteilen sich hauptsächlich in drei Gruppen (untereinander). Einer der drei Gruppen hält sich daran, Ihr Ursprung ist ja der Koran und das Glaubensbekenntnis der Aleviteen ist weiterhin "Es gibt nur einen Gott (Allah), Muhammed ist sein Prophet und Ali sein Freund".

Dass das heute kaum noch so jemand sieht und Sie als eigene Religion dastehen wollen, hat einen finanziellen Hintergrund, sowohl in der Türkei als auch in Deutschland und Österreich.

Ich weiß nicht ob es stimmt aber ich habe es so gehört Aleviten essen Schweinefleisch und kennen den koran nicht.

Viele der Aleviten in Deutschland leben nach "mach was du willst, Koran kannst du lesen, musst du nicht". Was daraus am Ende wird, siehst du ja jetzt - es ist sinnlos und Logik gibt es hier nicht.

Es gibt beide Ansichten. Die einen sehen sich als Moslems, die anderen nicht. In der Türkei werden sie diskriminiert. 
Die Kasseler Aleviten sehen es so: 

Das Alevitentum ist eine eigenständige, synkretistische Religion, die sich aus der islamischen Schia entwickelt hat und zudem sehr viele Elemente aus den verschiedensten vorislamischen Religionen Mesopotamiens und aus dem Sufismus (islamische Mystik) in sich vereint.

Unter den meisten Türken gilt die Religionsgruppe als islamische Glaubensrichtung. Sie gehen allerdings mit religiösen Vorschriften, die viele Muslime für verbindlich halten, liberal um; für Aleviten haben die sogenannten fünf Säulen des Islams keinen hohen Stellenwert, sie verrichten nicht das Ritualgebet (Salat), und brauchen zum Beten keinen besonderen Raum und keine spezielle Zeit.

Der Koran ist für Aleviten, im Gegensatz zum Scharia-Islam, kein Gesetzbuch, sondern die Niederschrift von Offenbarungen, die kritisch gelesen werden dürfen. Sie sehen in ihm kein verbal inspiriertes Buch, sondern interpretieren ihn mystisch. Sie lehnen auch die Scharia, das islamische Gesetz, ab. Die Philosophie des Alevitentums besagt, dass jedem Menschen die Wahrheit (das Göttliche) innewohnt.

Der heutige Glaube der Aleviten ist stark vom Humanismus und Universalismus bestimmt. 

Das stimmt nicht Aleviten beschneiden sich auch, essen rind und kennen den koran ob sie was darüber wissen ist eine andere sache. Das sind auch muslime aber nicht religiöse heutzutage gibt es aber auch viele Sunniten die genau so wenig Religiös sind, ich kenne sogar aleviten die in Ramadan fasten, sich an die tägliche gebe halten usw.

Ein Alevite meinte zu einer Freundin von mir das er schweinefleisch essen darf

0
@k021t

Wahrscheinlich "erlauben" es seine Eltern,es hat auch viel mit Kultur zutun aber  Im Alevitentum ist Schweinefleisch strickst verboten, auch als Opfergabe müssen sie rinder oder Schafe Schlachten. 

0

Die haben sich leider ihre eigene Religion zusammengebastelt. Hat kaum was mit dem Islam zu tun.

ist so, wer ein Gebot des Islams nicht akzeptiert, so ist der jenige kein Moslem. Die meisten Aleviten akzeptieren das Gebet nicht und halten sich auch fern von Moscheen...

0
@ErenJoh

Wenn ich alle Gebote des Islams einhalten müsste um mich Moslem zu nennen, dann gäbe es keine Muslime mehr.

Ein Moslem ist ein Anhänger des Islam, punkt.

1

man muss sich nicht einhalten, aber es akzeptieren, in dem Fall sind die meisten Aleviten gegen das Beten.

0

sie gehen nicht ins Moschee, das heißt auch kein Pilgern.

0

Also, Aleviten essen kein Schweinefleisch. Sie befassen sich nur nicht so doll mit dem Koran 

Was möchtest Du wissen?