Kann man Äste von Mirabellen in Erde setzen oder in Wasser geben?

5 Antworten

Ich habe noch nie gehört, dass man das gemacht hat, versuche es doch einfach mal. Stecke ein Zweigstück (am besten vorher in Bewurzlungspulver tauchen) in die Erde und stülpe ein Glas darüber (= wie bei Rosen vom Blumenstrauß) oder stelle eins in Wasser (am besten Regenwasser). Auch kannst Du versuchen einen Kern zu stecken. Aber am besten in einen Blumentopf, damit er kein Futter für verschiedene Tiere, wie Mäuse wird. Um dann die ersten Keimblätter zu sehen, brauchst Du aber viel Geduld (= ca. 1,5 Jahre, je nach Sorte). Oder nimm einen Senker (= kleine Pflanze daneben), geht am schnellsten. Grüner Daumen hoch, und los gehts!

Grüner Daumen hoch! - (Garten, Pflanzen, Obst)

Abgeschnittene Äste werden sich kaum bewurzeln, ob in Erde oder Wasser. Wie @jobul, schon schrieb, wachsen Mirabellen meist in Buschform, weil sie viele neue Triebe aus dem Wurzeln treiben. solche bewurzelten Triebe solltest du im Herbst ausgraben und bei dir einsetzen.

Mirabellen wirst Du am besten auf Pflaume veredeln.

Einen Zweig in die Erde stecken und hoffen, daß er Wurzeln schlägt, kann zwar klappen. Aber ein guter Baum muß das nicht werden. Da wäre eine gute "Unterlage" besser, auf der Du veredelst.

Mirabellen werden nicht veredelt, soweit ich weiß.

0
@jobul

Veredeln müsste gehen, wenn Du eine ähnliche Pflanze (Pflaume?) als Unterlage nimmst. Schneide, im Februar, von oben aus der Krone einen Zweig, der ca. die dicke Deines kleinen Fingers mit 2- 3 gesunden Augen hat. Bewahre ihn im Kühlschrank in einer Plastetüte entweder bei - 2 bis + 2° C.bis Mitte April auf, wenn die Rinde an der Unterlage durch Saftfluss löst und dann das Reis einschieben, mit Plasteband 1 cm breit gut verbinden und mit Veredlungspaste (komme nicht auf Name)einstreichen. Wenn das Band zu enge ist, entfernen. :-)

0

Was möchtest Du wissen?