Kann ich sehr viele Geräte an eine Steckdosen Erweiterung anschließen? Was kann passieren wenn sie zu viel Strom ziehen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du meinst sowas? https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51RD6tOMNEL._SY355_.jpg

?

Da kannst du so viele Geräte anschließen, wie das Ding Steckplätze hat.

Die maximale Leistung (steht in Watt drauf, meist 3500 Watt) darfst du nicht überschreiten.

Wenn die Angabe der Maximalleistung höher als 2300 Watt ist, würde ich dennoch vermeiden, längerfristig mehr als 2300 Watt anzuschließen, weil Steckdosen in dem Fall generell dazu tendieren, Brände zu verursachen.

Die Leistung der Geräte steht auch jeweils auf den Geräten drauf. Die musst du zusammenaddieren.

Du solltest kein Gerät daran anschließen, das mehr als 500 Watt verbraucht.

Wenn du über 1000 Watt kommst und du jetzt so einen einfachen Baumarktstecker für 5 Euro gekauft hast, solltest du eine hochwertige Steckerleiste verwenden (z.B. Aspa 5000, die hält ihr Versprechen! Ist aber auch teurer...)

PS:

Gegen Steckdosenmangel hilft sowas hier effektiv: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71Vnk2uooSL._SY355_.jpg

Kann ein Elektriker mal eben fix anstelle der jetztigen Einer-Steckdose einbauen, da keine Wände aufgerissen werden müssen. Dann hättest du wenigstens 3 vollwertige Wandsteckdosen und kommst evtl. ohne Steckerleiste aus.

Kannst du in jedem Baumarkt kaufen.

Ok danke ich addiere mal meine Geräte zusammen was die so verbrauchen

0

Ok hab zusammenrechnet:

Sound Anlage 500 Watt+ Ps4 300 Watt + Tv Reciever 30 Watt+ Fernseher 220 Watt + Gaming Pc 400 Watt = 1500 Watt alles zusammen.  

0

Die Geräte ziehen alle nicht all zu viel Strom. Aber man sollte bei Steckdosenleisten grundsätzlich immer darauf achten, dass sie ein CE und ein GS oder VDE Prüfsiegel haben.

Der maximale Gesamtstrom, den die angeschlossenen Geräte verbrauchen dürfen, müsste auch aufgedruckt sein.

Da sind erstmal 2 Kriterien.

  1. Welche Belastung hält deine Hausinstalltion (also die leitungen in deinen Wänden usw.) aus. In Deutschland sind das bei 1,5mm^2 und B16´er so etwa 3500Watt. Wenn deine Verbraucher insgesamt mehr Leitung benötigen wird es kritisch *(Punkt 2)
  2. Nun musst du schauen was hält die Steckdosenleiste, oder was das auch ist, aus. Meistens sind das so 2500W bei Billigen Modellen. Bei diesen Würde ich aber auf Grund schlechter Produktion nie mehr als bei etwa 2000W dauerhaft betrieben da diese oft Grund für Hausbrände sind.

Im Grunde gehen dir mögliche 1500W "verloren". Am besten du würdest dir einfach ein oder zwei neue Steckdosen installieren lassen (von Fachpersonal). Das wäre immer die Sicherste variante. Schau mal auf deinen Verbrauchern welche Leistung diese benötigen und überlege wie du vorangehst. :)

LG

Die Gefahr geht von dem/r Steckdosenverteiler/leiste aus. Diese unbedingt nicht unterschätzen. :D

0

Wenn es die Sicherung aushält, ist es eigentlich egal, wie viele Steckdosen da dran hängen. Erfahrungsgemäß ziehen die genannten Teile nicht so viel Strom wie z.B. ein Heizlüfter. Solche Stromschlucker meintest du sicher nicht mit "usw.", hoffe ich.

Das ist ziemlich Riskant. bei 1,5mm^2 Leitungen und einer B16´er kann die Leitung mit etwa 3500W belastet werden. Steckdosenleisten sind aber meist nur für 2500W ausgelegt und auch häufig Ursache für Brände aufgrund von diesem Verhalten. Und die Sicherung ist in solchen Fällen komplett Nutzlos. :D

LG

0
@EleDude

So ist es. Aber an die 2,5kW dürfte er ja mit der Elektronik kaum kommen.

0
@Zalla55

Natürlich benötigen die Verbraucher nicht viel. Aber klein Vieh macht auch mist. ;D und Sicher ist Sicher. :D

LG

0

Eigentlich sollte draufstehen wie viel Geräte bzw. max. Watt dran dürfen. Daran solltest dich auch besser halten.
Entweder fliegt sonst nur die Sicherung oder im schlimmsten Fall riskierst nen Brand.

Was möchtest Du wissen?