Kann ich mich so in die Öffentlichkeit trauen (frisur)

 - (Arbeit, Psyche, Frisur)  - (Arbeit, Psyche, Frisur)  - (Arbeit, Psyche, Frisur)  - (Arbeit, Psyche, Frisur)  - (Arbeit, Psyche, Frisur)

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sieht doch schön aus ;))

Du kannst natürlich so arbeiten gehen. Psychische Störung wegen einer Frisur? Dein Arbeitgeber würde sich denken: Wer schon bei Haare so abkac*t, was mach der erst , wenn er Pickel bekommt?

Ach was, so schlimm ist das gar nicht. Geh einfach los. Der eine oder andere wird vlt. bischen motzen oder lästern. Na und. Steh drüber.

Wie genau gehen Sekten vor?

Hallo

Mein Leben ist etwas aus den Fugen geraten und zwar bin ich 24 und wohne bei meiner Mutter , leide an einer chronischen psychischen Krankheit , weswegen ich schon seit Jahren arbeitsunfähig bin und keine Ausbildung abschließen konnte . Seit etwa 4 Monaten bin ich im christlichen Glauben , wo ich in meiner Gemeinde eine bekannte kennengelernt habe . Sie hat mir neulich den Vorschlag gemacht in ein christliches "Frauenhaus" zu ziehen , wo viele Frauen leben , die Gewalt erlebt haben , oder andere schlimme Dinge wie häusliche Gewalt und verfolgt werden von gewalttätigen Menschen . Sie meinte dort kann man wohnen ( solange ich kein ALG2 oder sonstwo Geld herbekomme wie jetzt ; sogar komplett kostenfrei ) und die würden mir helfen meine eigene Wohnung zu finden , sowie wieder in die Arbeitswelt eingegliedert zu werden . Diese Einrichtung solle angeblich von spenden leben . Dort gäbe es einen festen Tagesablauf und es wird viel gebetet . Die Adresse ist im Internet nicht öffentlich zu finden , da das Haus ja geschützt ist wegen der vielen von Gewalt geflüchteten Frauen ( bei mir liegt keine solche Vergangenheit vor , sie würden mich jedoch trotzdem aufnehmen um mit mir einen christlichen Weg aus der psychischen Krankheit zu finden ) Naja und es soll so sein , dass man die ersten 2 Wochen sein Handy abgeben muss , um kein ortungssignal aussenden zu können , was ich auch mysteriös finde ... Meine Frage : kann es sein , dass es eine Sekte ist ? Und woran genau könnte ich es sicher feststellen ? Mir wird ein schönes Leben versprochen bzw das mir geholfen wird , das muss doch ein Haken haben , so ganz ohne Profit von zu haben ?

...zur Frage

Warum hasse ich die Natur?

Hi, Ist das noch normal? Ich kann die Natur garnicht abhaben. Ich finde Sex irgendwie...naja...dumm...also nicht dumm aber seltsam...mann kann sich doch auch künstlich befruchten lassen! Warum erspart man sich nicht den weg und geht das erleiden durch? Auserdem hasse ich es das es Naturkatastrophen gibt. Und es klingst jetzt vllt. Auch doof aber ich mag auch genausowenig alle Menschen. Ich kann Menschen sogar so sehr irgendwie nicht leiden das ich mich sogar hasse und ehrlich gesagt nicht mehr lange lust habe zu leben! Für mich ist die ganze natur seltsam...die tiere. Die menschen. Das gehirn....einfach alles....warum liegt bei uns frauen die hanröhre über dem Scheideneingang? Kein wunder: Harnwegsinfekee mag 8ch garnicht. Da finde 8ch es komisch warum das bei Männern anders ist. Was ich auch an der natur (entschuldigung wegen dem wort) hirnverbrannt finde das es gut und böse gibt. Ich mag das überhaupt garnicht...genauso mag ich keine emotionen keine hormone. Nichtmal Sauerstoff. Ich mag die sonne nicht den mond nicht. Ich hasse sogar mich! Das einzigste was ich cool finde ist der 35 jährige sänger usher...ich mag am wenigsten die liebe...naja...vielmehr hasse ich die betrüger. Ich mag die liebe aber trotzdem nicht einfach aus dem grund weil sie einen benebelt. Sie macht einen echt blind. Und Blindheit ist für mich persöhnlich kein Glückliches leben... naja...alles irgendwie halt so...komisch... ist das noch normal wie ich die welt oder vielmehr natur wahnehme?

...zur Frage

Schwarz sein .. schlimm?

Ich bin eritreerin und halt schwarz. aber ich sehe aus wie eine halbschwarze oder noch ein bisschen dunkler. Also angefangen hat es eigentlich im Kindergarten : ich hatte nur eine Freundin undzwar stella , aber sie ist umgezogen also war ich 1 1/2 jahre auf mich allein gestellt ohne freunde, bis ich irgendwann am ende eine bekannte hatte die aber sehr beliebt war.. danach kam ich in die grundschule.. hatte einen besten freund, und eine gute freundin noch damals aus dem kindergarten Charlotte. Sie war sehr anständig und schloss nie jemanden aus und so und Leon wurde langsam genervt von mir also holte ich mir neue freunde und befreundete mich mit marie und sie terrorisierte mich dannach meine ganze Grundschullaufbahn, hetzte alle auf mich usw. Dann kam teradia dazu ind er 2. klasse aber ich war mit ihr befreundet trotzdem hetzte marie sie auch auf mich Unter mir (eine klasse ) war eine erionda der ich half weil sie ausgeschlossen wurde ( ich war körperlich sehr stark setzte es aber nie ein weis ich mich nie traute ) und einmalgeschlagen wurde. mit ihr bin ich bis heute befreundet.. also naja .. is ein bisschen wirr aber ich hatte kaum freunde, meistens mit der begründung das ich schwarz sei und wir brauchen sowas nich. also wollte ich mich ändern. kam in die 5. klasse und wurde wieder ausgeschlossen diesmal nicht wegen der hautfarbe .. naja ich habe gelogen . danach wurde ich wieder ausgeschlossen und wieder und wieder..aber nie wegen der hautfarbe .. erst in der 7 klasse kamen die rassistischen kommentare wieder und ich machte mit und sagte es wäre lustig -.- naja ich bin halt pummelig , und auch nicht perfekt wegen meinen krausen haaren und so.. aber ich hatte bis jetzt nur einmal einen freund(kindergarten beziehung 1 tag ) und meine frühere clique sind alle voll glücklich ohne mich. Meine beste freundin(celia)ist auch halbschwarz aber bei ihr werden sowelche kommentare nicht gemacht. meine andere beste freundin (aus der parallelklasse, klara) will dennk ich nicht mehr meine beste freundin sein und meine sportlehrerin stellt mich immer (!!!) vor der klasse blos . celia hat ja fruende , und genug aber ich bin irgendwie immer auf mich allein gestellt, und mit mobbing hatte ich genug zu tuhn

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?