Kann ich mein Kind vom Unterricht befreien lassen?

10 Antworten

Ich würde nicht danach fragen; ich würde es tun.

Wenn die Schilderungen in Deinem Kommentar zur Antwort von Realito wahr sind, würde ich handeln. Und zwar nicht mit Anfragen bei einer Schulbehörde oder Diskussionsrunden beim Schulleiter, sondern mit einer schriftlichen Ankündigung, dass Du Dein Kind bis auf Weiteres nicht mehr einer psychotischen Lehrerin aussetzt. Dein Kind soll Bildung erfahren und nicht Gefahr laufen krank zu werden. Vielleicht sehen das noch weitere Eltern so und ihr könnt gemeinsam vorgehen. Selbst wenn man mit einer gehörigen Portion Toleranz das Brüllen einer Lehrerin als Kunst, und damit als Teil des Unterrichts auslegte, so ist doch nicht jede Art von Kunst für Kinderohren und -augen bestimmt. Jedoch ist es viel wahrscheinlicher, dass diese Dame entweder hoffnungslos überfordert ist oder ihre Macht- und Gewaltphantasien auslebt. Mich erinnert das fatal an eine Sportlehrerin aus meiner Schulzeit (das ist über 40 Jahre her), die mit Vorliebe die Jungs der unteren Klassen an den Haaren zerrte um sie aus der Turnhalle zu befördern.

Die schriftliche Ankündigung mag kein vorschriftsmäßiges Verhalten sein, aber 1.) ist das Verhalten der Lehrerin alles andere als vorschriftsmäßig und 2.) hat es mehrere Versuche von Eurer Seite gegeben, die Sache auf bürokratischem Wege zu klären.

Man sollte die Allmacht unserer Belehrungsanstalten, mit ihren aus vergangenen Jahrhunderten stammenden Methoden, viel öfter infrage stellen. Dies können die Betroffenen (Schüler, Eltern und teilweise auch die Lehrer) am besten. Das heute, im 21. Jahrhundert, immer noch Frontalunterricht stattfindet, und das selbst im Kunstunterricht, ist eigentlich nicht mehr hinzunehmen. Leider sind wir ein Völkchen, welches in großen Teilen den autoritären Führungsstil der "Obrigkeit" unwidersprochen akzeptiert oder so gar für angebracht hält. Insbesondere unserer ach so "renitenten" Jugend gegenüber.

Du bist nicht machtlos.

Gruß Matti

Nein, das geht natürlich nicht. Wenn (angeblich) diese Frau so unmöglich ist, und wenn angeblich die ganze Klasse "einen Horror" hat(glaube ich nicht), dann musst Du Dein Kind auf eine andere Schule (wo es "natürlich" nur tolle Superlehrer gibt) schicken.

Ich sehe es so:

Einfach aus dem Fach rausnehmen geht nicht.

Wenn es wirklich der Horror ist, dann müßt Ihr regelmäßig den Direktor und das Schulamt informieren.

Aber nicht in der Art: "Heute die Klasse XX wieder Unterricht bei der Hexe und es war für alle der Horror". Ihr must klar und eindeutig ein Fehlverhalten nachweisen. Also in der Art: "Frau xx hat während Unterrichtes am xx.xx.xxxx (um XX:XX) den Schüler XXXX mit den Worten XXXXXX beleidigt." Dieses Fehlverhalten trat wiederholt auf, und auch eine Beschwerde beim Direktor haben nicht zu einer Veränderung geführt.

Ihr solltet jedes klare Fehlverhalten den Elternsprechern melden, die sollten dann alle Vorfälle sammeln damit Ihr eine Chance habt.

Bitte Nicht Löschen. Darf die Lehrerin uns verbieten im Unterricht zu Pupsen?

Einer Pups die ganze zeit im Unterricht und ich wollte fragen ob die Lehrerin das verbieten darf nur so interresehalber

...zur Frage

Kann ich mein Kind 1 Woche von der Schule befreien wegen Umzug?

Meine Frau zieht zu mir von RGB nach NBG. Unser Kind besucht die Schule bis zum 31.7. In RGB. Wir ziehen aber schon am 24. 7 um. Das heisst in der Wohnung ist nix mehr. In der Regel machen die Kinder in der lezten Woche vor den Sommerferien doch eh nix mehr. Die Lehrerin hat gemeint max 2 Tage aber das reicht ja nicht. Gibt es da nicht eine möglichkeit um ihn 5 tage zu befreien?

...zur Frage

Zwingen im Unterricht mitzumachen?

Kann eine Lehrerin jemanden dazu zwingen im Sportunterricht mitzumachen und wenn dann derjenige trotzdem verweigert was kann schlimmstenfalls passieren außer eine 6? Kann man einen Verweis bekommen weil wenn jemand ein Problem mit Sport hat ist des doch nicht in Ordnung?!

...zur Frage

Meine Lehrerin macht sich lustig über mich?

Hallo!
Und zwar hatte ich meiner Klassenlehrerin eine Entschuldigung gegeben, da ich an einem Tag nicht in der Schule war. In meiner Entschuldigung stand:“Hiermit entschuldige ich meine Tochter...., da ist am .... nicht zum Unterricht erschienen ist.“

Meine Lehrerin hatte gesagt „Ich habe hier ein lustige Entschuldigung.“ Und hatte es dann laut vorgelesen“
Sie hat zwar meinen Namen nicht gesagt, aber da lagen nur 3 Entschuldigungen und alle wussten, dass es meine war.

Ist es eigentlich erlaubt von ihr? Kann ich mich bei dem Direktor beschweren?

Ich muss noch dazu sagen, dass ich die Lehrerin noch nie mochte und sie mich wahrscheinlich auch nicht.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Dürfen die Eltern das Kind vom Unterricht befreien, wenn die Wetterverhältnisse schlecht sind (z.B. Glatteis)?

Hey Leute,

Bei uns in Oldenburg fällt am 07.01.2015 vorrausichlich kene Schule aus (nur im Landkreis) Meine Frage ist: Ob die Eltern trotzdem die Berechtigung haben, dass Kind vom Unterricht zu befreien, wenn Glatteis auf den Straßen und Bürgersteigen liegt?

Danke im voraus ;)

...zur Frage

habe lehrerin beleidigt was passiert?

Hallo, bin in der 11 Klasse und war im Unterricht als die Lehrerin bemerkt hatte das ich ein Blatt vergessen mitzunehmen hatte (kann ja mal passieren) hat sie mich angeschrien und rumgemeckert. Ich bin normal sehr ruhig im Unterricht und rede nicht so viel. Daraufhinals die die ganze Zeit mich angeschrien hat und wollte mich sozusagen "fertig" machen habe ich die Kontrolle verloren und habe gesagt : "Schrei mich nicht an du f*tze" dann hat sie mir gesagt ich soll das Klassenzimmer verlassen und zum Direktor dann bin ich nachhause gegangen. Hat die das verdient ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?