kann ich in einer Drohne auch einen li-ion Akku statt einen lipo verwenden. Es geht um 3.7 Volt..der lipo hat 500mah und der li-ion hat 3400 mah ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Fast alle Modellbauer nutzen Lithium-Polymer-Akkus (Li-Po), weil sie leichter sind u mehr Power haben. Nachteil ist seine thermische Empfindlichkeit. Er arbeitet optimal bei 40°. Bereits bei unter 18° fällt die Leistung rapide ab. Bei unter 10° beträgt die Leistung nur mehr die Hälfte. 

Prinzipiell handelt es sich bei einem LiPo-Akku um die Weiterentwicklung des Lithium-Ionen-Akkus, bei welchem eine festere Polymerbasis als Elektrolyt statt eines flüssigen Elektrolyten verwendet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlderMoo
05.01.2016, 07:28

Thema verfehlt. 6. Setzen.

;-)

0

Solange beide 3,7 Volt haben und der Akku reinpasst und das Gewicht passt, dann ja .:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von der Leistung her natürlich wesentlich besser. Sofern beide 3,7 Volt haben.

Aber was ist mit den Abmessungen und dem Gewicht ? Sollten natürlich auch übereinstimmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange der neue Akku mindestens den Entladestrom des originalen Akkus packt, dann im Prinzip ja... solange es nicht zu schwer wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird wohl keine Frage der Akkutechnologie sein (solange beide den Strom für die Antriebsmotoren liefern können), sondern eine Frage des Gewichtes.

Kann Dein Flieger mit dem 3400mAh-Akku abheben? Er ist schon sehr deutlich schwerer, als der 500mAh-Akku.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?