kann ich für speisestärke auch kartoffelmehl verwenden?

9 Antworten

Bei herzhaften Speisen kein Problem, bei Süßspeisen wäre ich vorsichtig. Wenn du es für einen Kuchen benötigst, dann ersetz die Stärke durch Mehl. Aber du musst das Mehl vorher entzähen, das geht indem du das Mehl mit dem Fettanteil schaumig schlägst.

Normalerweise Problemlos da es ja auch Stärke ist ,nur aus Kartoffeln.Was Stärke meist ist!

LG Sikas

Ich schließe mich dieser Anwort an. Meine Großmutter hat früher immer Kartoffelmehl genommen. Heute verwendet man für Süßspeisen meistens Maisstärke (Mondamin, Gustin z.B.)

0

Speisestärke ist Kartoffelmehl.Beim backen ,ersetze ich,wenn der Kuchen locker werden soll,ein teil Weizenmehl durch Speisestärke.Mit Speisestärke binde ich Sossen und auch Süssspeisen.

umgekehrt, Kartoffelstärke(-mehl wäre Püreepulver) ist eine Art der Speisestärke, es gibt auch Speisetärke aus Mais oder Weizen, aber meist in einer Kombination daraus.

im Sinne einer gesunden Ernährung sollte man aber all diese extrem aufgeschlossenen Kohlehydrate vermeiden, da sie die Verdauung träge machen und nur leere Kalorien liefern!

0

Für "locker" sind die Eier! Stärke gibt nur feinere Löcher/Struktur als Mehl.

0

bei uns gibt es fecule (kartofflstärke) oder maizena ( maisstärke), der binndungsgrad ist minim aber variert vom gericht, das man zubereiten will. aber im grunde ist normalerweise nur die bindung eines gerichtes da, falls man zuwenig zeit hat eine sauce oder suppe entsprechend zu reduzieren oder mit einer beurre manier zu verfeinern.

Stärke ist normalerweise Stärke. Kartoffelstärke würde ich nur bei Kartoffelgerichten nehmen. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber ich finde man schmeckt es raus.Bei Süßspeisen und Kuchen nehme ich deshalb Maisstärke.Maisstärke ist feiner und absolut geschmacksneutral - das Gebäck wird feinporiger und feinkrümeliger.

Was möchtest Du wissen?