Kann ich Füllerpatronen problemlos mit Tinte aus dem Fass nachfüllen?

6 Antworten

Das geht ganz einfach mit einer Spritze. Nadel ins Tintenfass, Tinte aufsaugen und dann die Nadel in die Füllerpatrone - aber vorsichtig, passt ja nicht viel rein. Überschüssige Tinte wieder zurück in die Tintenflasche. So mache ich das schon seit Jahren. Auf den Hersteller achte ich nicht besonders, nehme einfach Pelikan. Aber für Dokumente sollte man die dokumentenechte Tinte von Parker nehmen.

Ich ziehe die Tinte mit einer Spritze aus dem Fass und spritze sie in die Patrone. Das klappt sehr gut. Die Tinte ist genauso gut (habe bisher jedenfalls nichts negatives festgestellt); bei der Auswahl richte ich mich nach dem Preis.
Gruß wiele

Wie wärs mit nem Konverter? Ist quasi eine auffüllbare Patrone, preiswert und einfacher (meiner Meinung nach) als das Auffüllen mit einer Spritze!

So wie "wiele" es beschreibt mache ich das auch schon ewig. Klappt wunderbar und ist um einiges preiswerter wie die Patronen. Nachteile konnte ich ebenfalls nicht feststellen. Die Spritze mit Kanüle bekommst du normalerweise in der Apotheke. Eine bestimmte Marke kann ich dir jetzt auch nicht sagen.

Habt ihr einen Vorschlag, wie man einen Parker Rollerball nachfüllen kann. Auf der Packung steht, dass diese Patronen nachfüllbar sind, aber ich kann sie leider nicht aufmachen...

Was möchtest Du wissen?