Kann ich eine Batterie 12v 225 ah mit einer 12v 52ah problemlos zusammenschließen und beide dann über einen Laderegler und Solarmodul dauerhaft laden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

kommt nicht gut. das parallelschalten verschiedengroßer batterien schädigt nur die batterien. es bringt auch kaum was. wenns um zellen fürs wohnmobil oder so geht, würde ich sagen, verbinde sie einfach nicht. die solarzellen laden die große batterie genügend.

lg, Anna

Okay danke schonmal für die hilfreiche Antwort. Würde mich freuen wenn du mir das hier auch noch beantworten könntest :) Wenn ich jetzt die 225 ah Batterie mit einem Solarpannel und Laderegler Tagsüber bei Sonne laden lassen möcht, muss ich dann bei der Batterie die Stopfen öffnen? Weil beim normalen laden zuhause muss ich diese ja öffnen, da die Batterie gast. Jetzt wird die Batterie aber nur mit einem sehr geringen Ladestrom von der Solaranlage geladen. Muss ich diese also trotzdem immer offen lassen ? Was noch zu sagen ist, das ganze soll nicht für einen PKW sein, sondern für einen Bauwagen. Dort ist bereits eine Watungsfrei 12v 52 ah batterie installiert. Diese betreibt ein Autoradio, Led innenlicht und Led außenlicht. Insgesamt etwa 23 Ampere bei 12 v.

0
@Motobiker151

schick die kleine in rente, und verwende sie für irgendwas anderes.... was die stopfen betrifft: eignedlich können die zu bleiben, wenn die ladeendspannung deines reglers bei 14,4 volt oder weniger liegt.beim auto ists ja auch nicht anders.

es gibt übrigens auch laderegler, die einen temperatursensor für den akku haben. spontan fällt mir da der 20 Ampere regler von IVT ein, die bei erwärmung des akkus noch weiter runter regeln um das gasen komplett zu unterbinden. im Bootsbau ist das schwer wichtig, weil die akkus da oft gekapselt sind.

lg, Anna

0

Hallo!

  • Generell sollten Batterien verschiedener Kapazitäten nicht zusammen geschaltet werden, egal ob in Reihe oder parallel geschaltet.
  • Es sollten immer Batterien gleicher Kapazität zusammen geschaltet werden.

LG Bernd

Nein. Die Batterien schädigen sich gegenseitig. Man  trennt Zweitbatterie bei ausgeschaltetem Motor über ein Relais von der Starterbatterie. Das Relais wird von D+ der Lichtmaschine geschaltet. Dann ist sichergestellt, dass bei ausgeschaltetem Motor die Starterbatterie nicht belastet wird, und dass beim Anlassend die Zweitbatterie nicht belastet wird. Die Zweitbatterie wird so erst wenn die Lichtmaschine läuft, also nach dem Anlassen, dazugeschaltet. So kannst du immer losfahren, und musst dir keine Sorgen machen, dass sich die Batterien gegenseitig leer saugen. PS: Sicherungen an den Kabelenden des +-Kabels nicht vergessen! Sollte das Kabel bei einem Unfall reißen, könnten die Batterien durch Kurzschluss sonst anfangen zu brennen.

Okay danke schonmal. Wenn ich jetzt die 225 ah Batterie mit einem Solarpannel und Laderegler Tagsüber bei Sonne laden lassen möcht, muss ich dann bei der Batterie die Stopfen öffnen? Weil beim normalen laden zuhause muss ich diese ja öffnen, da die Batterie gast. Jetzt wird die Batterie aber nur mit einem sehr geringen Ladestrom von der Solaranlage geladen. Muss ich diese also trotzdem immer offen lassen ??

0

Was noch zu sagen ist, das ganze soll nicht für einen PKW sein, sondern für einen Bauwagen. Dort ist bereits eine Watungsfrei 12v 52 ah batterie installiert. Diese betreibt ein Autoradio, Led innenlicht und Led außenlicht. Insgesamt etwa 23 Ampere bei 12 v

0

nee denn wenn der kleinere Akku fast leer ist merkt dies der Solarregler nicht weil großer nachschiebt. Dieser würde als erstes sterben. Das gleiche gilt beim Aufladen

Was möchtest Du wissen?