Kann ich an Einsamkeit kaputt gehen?

7 Antworten

Moin,  was ich dir empfehlen kann ist : Schreib dich bei einem Sportverein an , da entstehen sowohl viele einfache als auch echte Freundschaften :) Gleiches gilt für Tanz-, Sprach und andere Kurse . Du kannst an Einsamkeit kaputt gehen. Aber du kannst auch etwas dagegen tun. Der erste Schritt wird schwer und mühsam, weil du es nicht mehr gewohnt bist und es dir als zu kompliziert und unkomfortabel erscheint. 

Mache dir einen Plan für deine Woche. Stehe jeden Morgen um 8 auf, gehe laufen oder ins Fitnesstudio, mach dir ein gesundes Frühstück, räume dein Zimmer auf und dann geh raus ! Wenn du noch in die Schule gehst, musst du den Plan natürlich dementsprechend umstellen. Das Wichtige, was ich versuche zu vermitteln : Du brauchst einen Plan im Leben, sonst wirst du unglücklich.

Ich habe drei Jahre meines Lebens jeden Abend bis vier Uhr Computer gespielt, bis 12 geschlafen, bin dann zur Uni/Arbeit und habe mich abends wieder aufs Zocken gefreut . Das ist kein Leben . Ich wollte keine Frauen kennenlernen, weil Pornos und zuhause bleiben einfacher war. Ich wollte nicht rausgehen, weil Zocken und Essen bestellen viel gemütlicher ist. 

Aber ich wollte nicht mein Leben damit verbringen, vor mich hinzuleben.Und du schaffst das auch, raff dich auf und bemitleide dich nicht selbst. Wenn du Hilfe brauchst, hol sie dir bei Eltern/Familie/Therapeuten. Aber versprich mir, dass du morgen früh aufstehst und deinen Tag strukturiert angehst. Freunde und Bekannte kommen dann automatisch. 

"Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben" 

- Cicely Saunders

Hallo!

Das hört sich schlimm an! Aber ich denke, dass das nicht so schlimm ist. Gehe vllt. Öfter mal auf Partys um Leute kennen zu lernen. Sprich vllt. mit deinen Eltern darüber.

Lg Fabi

Das klingt sehr einsam und schwer, aber nicht unlösbar. Gib nicht direkt auf, denn es gibt viele Möglichkeiten, um neue Leute kennenzulernen. Vor allem in Internet auf sozialen Medien etc. kann man auch leicht welche kennenlernen, die bestenfalls deine Interessen und Vorlieben teilen :) Selbst wenn du vielleicht denkst, dass sie nichts mit dir zutun haben wollen, freuen sich doch die meisten, wenn sich jemand für einen interessiert und Kontakt sucht. Wenn du aber vor allem Freunde suchst, die unmittelbar bei dir in der Nähe sind, musst du dich wahrscheinlich etwas mehr überwinden, aber auch da kann man Leute gut bei Vereinen/Treffen/Partys kennenlernen, also es gibt definitiv eine große Chance, dass du Freunde findest, die dich auch mögen und mit denen du Spaß haben kannst

Einsam und Verloren?

Nun, ich weiß nicht so recht wie ich anfagen soll... Ich bin 14 Jahre alt, bin sehr Schüchtern und fühle mich Einsam. Das alles begann Ende 6. Klasse. Ich hatte schon immer wenige Freunde, an meiner Seite. Gemobbt oder kleine Hänseleien bin ich auch gewohnt. Ich war noch nie beliebt, sondern wohl eher das schüchterne, kleine Mädchen, der Klasse. Jetzt bin ich in der Achten Klasse und habe seit einem Jahr eine beste Freundin. Für ein paar Monate war ich glücklich, eine Wahre Freundin gefunden zu haben. Jemand, der mich nicht wegen meines Aussehens oder meiner Schüchternheit verurteilt. Aber nach der Zeit habe ich bei ihr gemerkt, dass sie wohl doch nicht so Wahr ist. Sie ignoriert mich und glaubt einem Jungen aus dem Teamspeak 3 mehr als mir, den sie nur 2 Tage kennt und mich 3 Jahre. Sie interessiert sich nur Zwangshaft für meine Interessen. In den Ferien kontaktiert sie mich ja auch nur, wenn ihr Langeweilig ist und sie Minecraft spielen will. Sie ist beliebter als ich, schöner, größer, selbstbewusster, hat mehr Freunde, wird nicht gemobbt. Und wenn wir beinahe Streit haben, dann weiß sie natürlich, wie sie mich verletzten kann, da sie die Starke und ich die Schwache bin. Ich lebe bei meiner Mom mit meinem Bruder. Wir haben nicht viel Geld und meine Mom kann nicht arbeiten, durch eine Krankheit. Mein Vater ist Weggezogen und interessiert sich auch nicht für mich. Ich bin nicht besonders. Ich fühle mich nur verloren in dieser Welt. Ich, das kleine verlorene Mädchen, dass keine wahren Freunde hat, gemobbt wird. Ich bin einsam. Mein Tagesablauf ist einfach nur am Handy YouTube Videos zu schauen, Bücher zu lesen, liegen. Rausgehen tuh ich kaum und wenn, dann nur Morgens, wenn die Straßen "leer" sind. Ich fühle mich unter Vielen Menschen nicht wohl, da ich überall das Gefühl habe, nicht gemocht zu werden. Ich habe Angst, vor der Schule die am Montag wieder beginnt, da die Mobber mich wieder Mobben werden. Und da konnte meine Lehrerin mir auch nicht helfen, denn sie werden nicht aufhören. Oft denke ich auch, in Schlaflosen Nächten, oder an einem Tag, der mal wieder Hoffnungslos war, wie schön es wäre, wäre ich einfach weg. Weg von dieser Welt. Keine Einsamkeit mehr verspüren, keine Mobber mehr, keine Angst mehr... Einfach Freiheit. Unf Frei kann ich mich nur fühlen, wenn ich lese oder Träume. Wenn ich in Fremde Welten versinke... Einfach die Welt ausblenden.

Ich danke euch für das "Zuhören". Das hat gutgetan, sich mal alles von der Seele zu schreiben. Da ja sonst niemand zuhört.

...zur Frage

Angst vor einem Korb was soll ich tun?

Guten Tag gestern wurden meine Freunde und ich M/15 zu einer Haus party eingeladen. Wo nur Mädchen da waren. Natürlich haben wir das Angebot nicht abgelehnt. Nach einiger Zeit ging es los mit einigen Leuten die angefangen haben ein bisschen Spaß zu haben. Ich wollte mich auch ein bisschen mehr mit den Mädchen dort beschäftigen doch ich habe sehr viel Angst ein Korb zu kassieren.Da es mir dann sehr Peinlich wird. Ich habe dann meine Freunde gefragt und sie meinten Ich sollte keine Angst haben und einfach machen. Nicht daran denken doch dieser Gedanke geht nicht weg denn auch dieser Gedanke macht mich in den Situation etwas ruhiger dass ich nicht mehr soviel rede. Was kann ich denn machen dass ich nicht mehr Angst habe ein Korb zu kassieren sprich mein Selbstbewusstsein ein bisschen auf zu bauen

LG Alex

...zur Frage

Einsamkeit und Verzweiflung?

Hallo,

meine Mutter ist vor 2 Jahren gestorben und seidem fühle ich mich schrecklich verloren. Ich habe heute Ewigkeiten mit meinem Vater gesprochen und jetzt geht es mir NOCH SCHLECHTER. Irgendwie bringt er immer alles auf die sexuelle Schiene. Ich fühle mich so schrecklich leer. Und nichts hilft mir. Egal was ich jetzt mache, es hilft mir nicht. Auch 'ne Klinik hilft mir da nicht. Alle Menschen sind so weit entfernt und ich fühle mich so verlassen.

Und mit meinem Vater ist es seltsam. Er geht irgendwie nie so richtig auf mich ein, er sagt zwar, dass er mich über alles liebt, aber irgendwie sind die Gespräche ganz anders als mit meiner Mutter. Ich fühle mich so übergangen, auch, wenn wir stundenlang reden. Und er bringt immer alles auf die sexuelle Schiene, wie gesagt. Ich solle mich quasi nur mal sexy anziehen und dann liegen mir schon alle zu Füßen usw. ? Was hat das denn mit meinem Einsamkeitsproblem zutun?

Ich weiß gerade wirklich nicht mehr weiter, ich ertrage mein Leben nicht mehr. Ich will nicht allein sein, aber mein Vater macht es irgendwie nur noch schlimmer.

Ich habe zwar Freunde, aber auch das hilft mir nicht.

Und das klingt schon so, als wäre ich in total asozialen Verhältnissen groß geworden. Ist aber überhaupt nicht so. Ich hatte eine sehr schöne Kindheit bei meiner MUtter, habe mich immer sicher, geliebt und geborgen gefühlt. Ich habe Abi, arbeite gerade in der Pflege und werde demnächst mit dem Medizinstudium beginnen. Das ist nicht das Problem. Es ist diese tiefe Verzweiflung, diese Einsamkeit. Dass ich mich so schutzlos fühle. Und von meinem Vater eigentlich Schutz erwarte, er aber irgendwie IMMER alles auf die sexuelle Schiene bringt. Ich möchte überhaupt nicht mit ihm über sowas sprechen, aber er hört nicht auf damit.

Ich muss dazu sagen, dass ich sowieso größtenteils ohne meinen Vater aufgewachsen bin und nicht so 'ne richtige Bindung zu ihm habe. Und solche Aussagen machen es halt auch echt nicht besser. Ich fühle mich überhaupt nicht ernst genommen. Was mache ich denn jetzt, um die Uhrzeit kann ich auch mal wieder keinen anrufen.

Ich fühle mich so schmutzig und schlecht jetzt wegen meinem Vater. :/ Ach Gott, ich will so nicht mehr existieren müssen. Ich will zu meiner Mutter und mich einfach wieder wie ein Mensch fühlen. Ich habe keine Hoffnung mehr, dass ich mich irgendwann wieder sicher und geborgen fühle. Und jetzt hat mein Vater auch noch jeden Gedanken an 'ne Beziehung und Nähe ausschließlich mit Sex verknüpft. Ih! Das ist doch überhaupt nicht das, was ich jetzt brauche. Null. Wenn ich Sex möchte, dann weiß ich das schon selbst, das braucht mir niemand aufzwängen.

Nicht falsch verstehen, er sagt ja nicht, dass ich mit ihm Sex haben soll, falls das jetzt so klang, O.O

aber irgendwie geht es doch immer nur um dieses Thema.

Ich fühle mich so leer und ich hätte so gern Eltern. Was kann ich tun. Es ist wirklich kein Spaß mehr. Ich bin so verzweifelt.

...zur Frage

Bin ich eine einsame Seele?

Sehr viel Enttäuschung hat mich begleitet in der Liebe. Ich hatte bisher nur Internetbeziehungen, da im echten Leben sowieso keine Chance bestehen würde, Mädchen mögen mich einfach nicht, obwohl ich sowieso nie mit denen rede. Wisst Ihr, damals wollte ich nie eine Beziehung, sondern wollte alleine sein, ich habe Einsamkeit geliebt.

Natürlich manchmal mit Freunden was machen, das ist klar. Zum Glück habe ich wenigstens ein paar Freunde, auch, wenn ich nur in deren Augen existiere, wenn ihnen langweilig ist oder sie was brauchen.

Niemand kennt meinen Schmerz, mein Leben ist prinzipiell sowieso nicht schön, aber eine Person, die ich liebe, hat meinem Leben etwas Hoffnung gegeben. Zumindest hatte sie das, nun ist sie weg, da sie nichtsmehr von mir will und das war mir auch früher klar.

Ich glaube sowieso, dass ich inzwischen an Depressionen leide oder zumindest ist das Liebeskummer oder beides, ich kann es nicht beurteilen. Ich bin enorm unglücklich und weiß nichtmal mehr, wie sich Glück anfühlt. Ich weiß nichtmal, ob ich noch leben will. Es tut unbeschreiblich weh und sie fehlt mir... Immer macht man mir Hoffnungen, aber dann passiert es nochmal.

Nun muss ich jetzt für Monate, wenn nicht sogar Jahre leiden. Ich habe sie so unglaublich geliebt, obwohl ich nichtmal wusste, wie sie aussieht. Ich war großzügig und habe Ihr viel Liebe geschenkt, sie ist nur gegangen, weil sie in Österreich lebt und ich in Deutschland... Ich sehne mich nach ihr, nach Glück, Zufriedenheit. Ich habe alles verloren.

Das ist Liebe, kommt mir nicht wieder mit "Internetbeziehungen sind keine Liebe", das stimmt nicht! Viele Menschen sind glücklich, haben Familie, Freunde, eine Beziehung. Ich habe nichts, außer meine Familie, die sowieso von nichts 'ne Ahnung hat und nicht weiß, wie ich mich fühle. Ich komme nicht darauf klar, dass sie mich verlassen hat, das tut unglaublich weh!

Sie war der Regenbogen über den herabstürzenden Bach meines Lebens, sie war meine Hoffnung und nun ist sie weg. Ich weine immer wieder, wenn ich an sie denke oder daran denke, wie schrecklich mein Leben ist. Meine Tage vergehen so schnell, ohne, dass ich was großartiges tue.

Was schreibe ich eigentlich für einen Schwachsinn!? Ich beende das hier... Ich habe genug Fragen über meine Einsamkeit gestellt... Letztendlich ist die Hoffnung gestorben und somit auch ich. Verzeiht mir Rechtschreibfehler oder so...

P.S. Ich bin 16 Jahre alt.

...zur Frage

Warum werden die Lieben menschen so missachtet und abgestoßen ?

Guten Tag. Ich bin von mir aus gesehen ein extrem Hilfsbereiter Mensch und vor allem Lieb zu jedem ich helfe sofort wo ich nur kann, wieso hab ich seit 4 Jahren keine Freunde ich kann keiner seele schaden antun geschweige Beleidigen noch was ich bin immer Lieb und tue das die Person glücklich ist. Und vor allem bin ich ehrlich. Wieso werde ich Missachtet und habe keine Freunde?.. Ich hasse langsam die Einsamkeit. Ich hab nur Freunde auch darunter sehr besondere leider wohnen sie in Deutschland und somit sind es nur Online oder Fern Freundschaften :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?