Kann die Polizei ein Handy ausfindig machen wenn man Simkarte draußen hat und auf Whatsapp trotzdem ist (dirch wlan oder so)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Theoretisxh schon, aber deutlich schwerer.

Sie müsste erst bei WhatsApp die IP Adresse erfragen und dann beim jeweiligen Provider den zugehörigen Vertragsnehmer und die Adresse des Anschlusses.

Wird ein Hotspot und/oder Anonymisierungsservice benutzt wird es nochmal deutlich schwerer.

asdundab 18.05.2017, 22:42

*Theoretisch

0
chaosklub 18.05.2017, 23:50

Wenn ein Annonymungsservice verwendet wird, wird das eher einfacher für die Polizei ... solche Services dienen dazu mögliche Verbrecher zu listen ... wenn man sich dort anmeldet, wird man viel eher überwacht, wie wenn man das nicht tut.

0
asdundab 19.05.2017, 00:25

Ich meine vorzügluch Services die übers Ausland gehen, und weitestgrhend ohne Anmeldung. z.B. div. Proxys oder auch TOR.

0
asdundab 19.05.2017, 00:27

Des Weiteren, was sollte die Intention eines solchen Services sein, zu loggen (außer es ist ein Honeypot, aber davon gibt es zumindest von der dt. Polizei kaum welche würde ja auch schnell auffliegen])

0

Wenn dein Handy GPS verwendet ja, die Simkarte ist dafür nicht von Bedeutung. Heutzutage verwendet jedes Handy/Smartphone GPS (und andere, ähnliche Systeme). Die einzige Möglichkeit der Ortung zu entgehen ist es den Akku vom Gerät zu trennen, aber auch das können heutzutage nur noch sehr wenige Geräte.

Wann macht die Polizei sowas? Nur wenn es einen triftigen Grund gibt, garantiert nicht einfach aus "Spaß". 

asdundab 18.05.2017, 22:43

Ausschalten oder Flugmodus zeigt hier genau den selben Effekt wie Akku rausnehmen. Des Weiteren kann man GPS einfach ausschalten.

0
olfinger 18.05.2017, 22:59
@asdundab

Wenn du ein Handy/Smartphone/Tablet ausschaltest ist die Stromzufuhr nachwievor vorhanden. 

Der Flugmodus verhindert ebenfalls nicht die Ortung, wenn sich jemand mit der Materie auskennt findet er das Gerät, Voraussetzung dafür ist eine aktive Stromquelle und das ist der Akku. 

Es gibt auch Geräte die einen zusätzlichen Energiespeicher verbaut haben die selbst bei entferntem Akku weiterhin ermöglichen geortet zu werden.

Wenn du das GPS auf deinem Gerät "deaktivierst" untersagst du deinem Gerät nur die Nutzung dieses Dienstes, deaktiviert ist es jedoch nicht. Wenn von "draußen" jemand drauf zugreifen will kann er dich darüber nachwievor Orten - sofern er das Wissen dazu hat.

Es gibt Geräte (aber nicht im zivilen Bereich) die eine Ortung stark erschweren, verhindern kann man es nie. Das schwächste Glied in einem System ist immer der Mensch und kein System auf diesem Planeten ist zu 100% sicher. Wenn jemand weis was er tut kommt er auch an die Infos die er will.

Wenn man - als Beispiel - auf der Flucht ist und nicht geortet werden möchte ist es am sinnvollsten sämtliche elektrischen Geräte die man mit sich führt zu entsorgen. Entfernt man die Energiequelle ist man solange "unter dem Radar" bis man den Akku wieder einsteckt um z.B. jemanden kurz anzurufen. Wenn man das tut ist man wieder "auf dem Schirm" und das ganze beginnt von vorne.

Es ist ein Irrglaube das ein ausgeschaltetes Gerät (Smartphone) auch tatsächlich ausgeschaltet ist. Solange eine Stromquelle vorhanden ist läuft das Gerät weiter und eine Ortung ist weiterhin möglich. Wie bereits erwähnt ist dazu nur jemand nötig der sich damit gut genug auskennt.

1
asdundab 19.05.2017, 00:32

Wenn das Gerät ausgeschalten ist, dann sendet es weder Daten noch empfängt welche, noch regestriert es sich im Netz und nach GPS wird auch nicht gesucht, folglich ist es so nicht ortbar. Selbes gilt für den Flugmodus in Bezug auf die Daten senden und empfangen. Wenn das Gerät vorher bereits gehackt ist, dann sieht es natürlich anders aus, das ist aber sehr unwahrscheinlich.

0
olfinger 19.05.2017, 15:01
@asdundab

Wenn das Gerät komplett deaktiviert ist hast du Recht, dann findet kein Austausch von Daten statt. Um ein Gerät wie ein Smartphone allerdings komplett zu deaktivieren ist es nötig die Stromquelle zu entfernen und diese ist nunmal der Akku. Solange die Hardware einen Zugang zu einer Stromquelle hat ist diese nicht deaktiviert.

Ist der Akku bei ausgeschaltetem Gerät eingebaut ist eine Ortung nachwievor möglich. Ein solches Gerät lässt sich nur ausschalten wenn die Stromquelle entfernt wurde. 

0
asdundab 20.05.2017, 03:29

Nochmal: Wird ein Gerät, das nicht vorher manipuliert wurde über die normale Ausschalten Funktion ausgeschaktet, so findet keinerlei Datenkommunikation statt, folglich ist auch keine Ortung möglich. Haben wir ein manipuliertes (z.B. gehacktes) Handy vorliegen, so hast du natürlich recht, das ein Datenaustausch möglicherweise weiterhin stattfindet.

0

es dauert zwar 3 Minuten länger aber sie finden dich über W-Lan Zugangspunkt

smaccy 18.05.2017, 22:40

Wie funktioniert das ungefähr?

0
asdundab 18.05.2017, 22:41

3 Minuten ist eine starke Untertreibung, das dauert schon deutlich länger und ist auch deutlich mehr Aufwand.

0

Zunächst kann durch die SIM die letzte ungefähre Position ermittelt werden. Da deine SIM noch Infos zu deinem Handy sendet, ist es auch möglich dich per GPS ausfindig zu machen.

smaccy 18.05.2017, 22:40

Die Frage bezog sich darauf das KEINE SIM im Handy ist!

0
iCruzZer 18.05.2017, 22:41
@smaccy

Lies richtig man! Dein Anbieter hat Infos zu deinem Aktuellen Handy und die kann die Polizei nutzen um dich ausfindig zu machen (GPS und andere Tracking Dienste).

0
asdundab 18.05.2017, 22:46

Kann sie nicht, sie hat höchstens die IMEI, die bringt ihr erst etwas, wenn sich das Handy wieder in einem Mobilfunknetz regestriert (also mit einer SIM) [Ob die IMEI gesendet wird, wenn sich das Handy ohne SIM für Notrufe in einem Netz regestriert, weiß ich nicht, aber da hilft der Flugmodus]. Über WLAN o.Ä. wird diese nicht mitgeschickt.

0

ne Minute vielleicht. Viel Spass bei der Festnahme XD XD 

Bei der Polizei gibt es eine Faustregel: Solange der Akku drin ist weis die Polizei alles !!

smaccy 18.05.2017, 22:39

So ein Schwachsinn!!

0
asdundab 18.05.2017, 22:48

Das ist wirklich Schwachsinn. Flugmodus wäre schon zu 100 % sicher, denn wenn das Handy weder Daten von außen empfangen kann, noch welche senden, dann kann es weder gehackt werden, noch seine Position mitteilen.

1
chaosklub 18.05.2017, 23:57
@asdundab

ist zwar für Echtzeit durchaus richtig, aber es kann sein, dass ein Smartphone dann diese Daten noch weitergibt wenn es später wieder eingeschaltet wird. 

0
KnusperMitte 22.05.2017, 22:27

->iCruzZer im PP Reutlingen, Agnespromenade 4 Esslingen beim Klaus Holzmann

0

Was möchtest Du wissen?