Kann das Schlaf Paralyse gewesen sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Klartraum ist etwas völlig anderes (siehe: http://www.gutefrage.net/tipp/wie-wir-unsere-traeumen-kontrollieren-koennen---kurzer-einblick) - auch wenn die Schlafparalyse in der WILD-Technik benutzt wird.

Es sieht für mich ebenfalls wie eine erlebte Schlafparalyse aus, welches völlig normal ist, sofern es nicht fast immer passiert.

Hin und wieder erlebt dieses ein Mensch (auch ohne eigenes Zutun) und sofern man nicht darüber bescheit weiß, kann man ganz schön Angst bekommen, vorallem wenn dazu noch Halluzinationen kommen. ^^

Sofern es nur vereinzelt auftaucht ist alles normal!

Schlafparalyse ist richtig hatte ich auch schon häufig, der Körper schläft der Geist ist wach. Man kann versuchen den Körper zu wecken indem man die Finger oder Füße versucht zu bewegen, dann wacht man langsam auf.

Sieht meines Erachtens sehr nach Schlafparalyse aus. Wenn du allerdings gesundheitliche Probleme hast, dann solltest auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Schlafparalyse - Luzider Traum - Ich komm nicht voran, was muss ich tun um mehr zu können?

Mit ca. 11 Jahren hatte ich etwa ein halbes Jahr Angst vorm Schlafen gehabt, weil ich Nachts häufiger gelähmt war und seltsame Gestalten vor mir sah. Weil ich, dann Nachts immerzu nachdem es vorbei war zu meinen Eltern gerannt bin, haben mich meine Eltern zu einer Lehrerin geschickt, die mir da helfen sollte - Jedoch ohne Erfolg. Die Angst hat dann mit zunehmden Alter abgenommen, die Lähmung ebenfalls. Mit 16 Jahren hat mich ein Freund auf Klarträume aufmerksam gemacht. Nachdem ich mich länger mit Klarträumen befasst habe, bin ich auf die Schlafparalyse gestoßen und war mir dann sicher, dass ich häufiger an einer mir bewussten Schlafparalyse leide. Ich habe erfahren, dass man durch einer Schlafparalyse sehr leicht in einem Klatraum kommt und habe es sofort ausprobiert. Nur seitdem ich von der Schlafparalyse erfuhr und beruhigter bin was das Schlafen angeht, hatte ich fast keine Paralysen mehr und wenn ich mal eine hatte hab ich es nicht wirklich geschafft in einen richtigen Klartraum zu kommen. Nun bin ich 18 und versuche mir seit 2 Jahren das Klarträumen beizubringen ohne wirklichen Erfolge. Ich führte eine lange Zeit ein Traumtagebuch, machte Täglich überprüfungen ob ich mich in einem Traum befand, stellte für Nachts einen Wecker blieb etwas Wach, legte mich schlafen und versuchte mitzubekommen, dass ich träume, aber es kam nicht wirklich ein Klartraum wie ich es mir vorstelle. Ich habe nur noch sehr selten Schlafparalysen (alle 2 Monate mal). Eine Technick (WILD), beschreibt, dass ich durch Vorstellungskraft , wenn ich eine Paralyse habe mich aus den Bett rollen soll, was ich immer schaffe. Jetzt sollte ich mich eigentlich in einem Klartraum befinden, aber oft ist es so, dass ich einfach immer weiter in den Boden sinke. Irgendwan befinde ich mich in meinem Zimmer. Alles ist dunkel. Ich bin aber jedesmal nur in meinem dunklen Zimmer und komme nicht woanders hin. Wenn ich meine Hände anschaue sind sie grün, wenn ich das Licht anmachen möchte geht es nicht. Oder wenn ich mir die Nase zuhalte, kann ich noch atmen. Soweit ich weiß sind das alles Zeichen für einen Klartraum, jedoch fühlt sich der Traum so seltsam an. Wenn ich mich bewegen möchte gleite ich eher und alles fühlt sich so schwer an. Es ist wie wenn ich mich unter Wasser befinde. So fühlt sich dieser Traum sehr unangehem an und nachdem ich ein paar Schritte gelaufen bin wache ich wieder auf. Nachdem ich weiß, dass ich nur sehr kurz in diesem Zustand bin, probiere ich mir immer schnell etwas vorzustellen oder zu wünschen wie z. B Fliegen,oder eine Person bei mir zu haben. Aber nichts davon passiert und nachdem es möchte wache ich sofort auf. Nun frage ich mich ob man das überhaupt Klartraum nennen kann. Ich habe viel über Luzides Träumen gelesen und gehört man kann dort Lernen, mit seinem Unterbewusstsein reden und Dinge über sich erfahren, verstorbene Personen sehen. Ich würde alles so gerne ausprobieren, aber was ich bisher hatte war nicht das was ich von einem Klartraum erwarte.

...zur Frage

Schlaflähmung/Paralyse

Ich bin erst 13 Jahre alt und bekomme immer wieder eine Schlafparalyse, ich kann mich nicht bewegen, nicht reden, stelle mir sachen vor die garnicht passieren usw.. Ich war schon bei meiner Hausärztin und aie wollte mich zu einem Nervenarzt schicken, weil ich so mit meinen Nerven am ende war da ich 1 woche lang jede nacht aufgestanden war und dann nichtmehr einschlafen konnte und dann musste ich wach bleiben die ganzen nächte bis ich zur Schule musste und dadurch habe ich bestimmt jeden tag 6 stunden schlaf verloren. Ich habe hier gelesen dass man sich aus der Paralyse befreien kann indem man versucht sich zu bewegen, aber bei mir verschlimmert es sich nur irgendwie werden die geräusche die ich mir einbilde immer lauter und manchmal hab ich sogaf das gefühl angefasst zu werden, als ich zum ersten mal die schlaflähmung hatte mit 8-9 war es sogar so dass mein arm sich von selber "gemeldet" also aufgerichtet hat, die einzige lösung für mich nicht in die paralyse zu fallen ist mit jemanden im bett zu schlafen da es mich beruhigt aber im meinem alter würd ich nichtmehr bei meinen eltern im bett schlafen da ich ja 14 werde im Oktober.. Es war ja schon zu schlimm dass ich einmal bei der paralyse gespürt hab wie ich geschlagen wurde und am morgen tat es dort immernoch weh. Ist es bizarre deswegen zum Nervenarzt zu gehen?

...zur Frage

gleichzeitig schlaf und gleichhzeitig wach?

hallo jeder weiß dass im schlaf die zeit schneller vergeht (es kommt einem natürlich nur so vor) .. und manchmal wenn ich ins bett gehe und denke ich bin noch wach: ich denke auch wie wenn ich wach bin und träume nicht und ich wälze mich hin und her (im schlaf sollte man normalerweise ruhig sein) .. und dann wenn ich die augen auf mache bzw aufwache und denke das waren jetzt 5 minuten in denen ich nicht einschlafen konnte dann ist schon wieder tag und mehrere stunden sind vergangen ... es ist seltsam da ich wirklich merke wie ich mich hin und her wälze oder ich denke wirklich darüber nach: wann werde ich wohl endlich einschlafen ... aber dann auf einmal bin ich wirklich eingeschlafen und wieder aufgewacht ... es ist auch so dass der schlaf nicht wirklich viel gebracht hat weil meistens bin ich am nächsten tag voll müde und schläfrig auch wenn ich 10 stunden "geschlafen" habe... es ist also ein unruhiger schlaf ... kennt ihr sowas auch oder weiß jemand was das ist ?

...zur Frage

Pferd hat essen vor den zähnen kleben?

Ich habe vorhin bei meinem pferd per zufall gesehen, das vor seinen oberen zähnen essensreste kleben. Also nicht so ein bisschen gras, sondern so ein klumpen. Ich konnte den nicht entfernen, weil mein pferd heute durch gewitter etwas nervöser war und nicht ruhig genug stehen blieb. War das jetzt ein Fehler meiner seits oder ist der klumpen nicht schlimm und fällt er von selber irgendwann raus?

...zur Frage

Wann soll ich mir, den Wecker bei einem Klartraum (Luzides Träumen/Mindsurfing) stellen?

Wäre cool, wenn ihr euch Zeit nehmen würdet :) Danke schonmal

Ich will die Fähigkeit "Klarträumen" erlernen. Habe mir bereits Videos von einem Youtuber, der sehr vielen es gut erklären konnte angeschaut.

Ich verstehe das meiste auch, nur eine Sache, bezüglich Wecker stellen nicht.

Zu erst mal meinen Ablauf, wie ich dachte, dass es funktioniert.

  1. Nach ca. 4-6 Std. nen Wecker stellen
  2. Dort 5-20min wach bleiben & vorm einschlafen, ziele setzen, die Techniken beim NÄCHSTEN Erwachen (in diesem Schlaf/Wach (welle) Zustand) anzuwenden.

3. MEINE FRAGE: Soll ich mir dann einen Wecker stellen, um auf zu wachen ?oder einfach so durch Zufall aufwachen ? (aber was ist, wenn ich nicht mehr vor dem entgültigen Erwachen nochmals aufstehe ?), allerdings, wenn ich mir nen Wecker stelle, kann ich ja diesen zwischenzustand nicht nutzen, da ich den Wecker ausstellen muss & er mich aus dem Schlaf REISST ? *

(4). dann eben die RCˋs (Zyklen) anwenden, 2-3 (4x), & wenn das funktioniert, dann eben die Trennungstechnik anwenden.

So das wäre meine Frage der 3. Schritt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?