Kaninchenstall in der Nacht im Winter mit einer Decke abdecken?

8 Antworten

Kommt auf die Grösse an. Bei einem Aussenstall ist es aber sinnvoller, hauptsächlich den Unterschlupf zu dämmen und reichlich Einstreu in den Stall zu legen. Abdeckung dann nur noch luftdurchlässig gegen Zugluft an den Stalltüren. Bei strengem Frost ein Einzeltier oder auch mehrere besser in die Stube holen.

Klar kannst du den Kaninchenstall mit einer decke abdecken. Ich habe selbst auch ein kaninchen im winter decke ich den Käfig auch immer ab sogar tagsüber wichtig ist nur dass du eine stelle (z.b an der du den Käfig aufmachst) frei lässt, damit dein Kaninchen auch luft zum atmen ab bekommt.Du kannst dir aber auch extra eine spezielle decke fuer Kaninchenstaelle kaufen, also wenn du keine hast.. .

Ein Wintergehege muss frostsicher sein, das heißt, im inneren des Stalles darf es niemals gefrieren!!! Um das zu erreichen, muss der Stall isoliert sein, darf natürlich keine allzugroßen Öffnungen haben, aber genügend Luftlöcher und wichtig ist auch, dass die Kaninchen jederzeit rauslaufen können, um sich durch Bewegung warm zu halten.

Solche Gehege sind ziemlich aufwändig zu machen und man braucht auch genügend Platz! Deshalb würde ich Kaninchen über den Winter ins Haus stellen (aber Achtung, langsam an die Temperaturen im Haus gewöhnen).

Wir haben unsere zwei Kaninchen auch draußen, aber an einer von Wind geschützten Ecke. Ich decke den Stall über Nacht zu und bei sehr kaltem Wetter bekommen sie alles mit Stroh ausgelegt. Wichtig ist, daß sie das ganze Jahr draußen waren, dann bekommen sie ihr Winterfell. Unsere Tierärztin meinte das wäre sehr wichtig!! Lg an Dich und die Hasen...

Was möchtest Du wissen?