Kaninchen steckt Kopf durch den Zaun

2 Antworten

Hey,

Du hast Dich leider nicht über Kaninchen informiert... bitte hole das nach! Denn bei Kaninchen hat man super viel zu beachten... Tut man das nicht dann bekommen sie Verhaltensstörungen und/ oder sterben früher.

1.) 7 Wochen sind zu jung!

2.) Ein Käfig ist viel zu klein für Kaninchen! Je Tier müssen mindestens 2qm zur Verfügung stehen! Weniger ist Tierquälerei und wie Du siehst, will das eine ja unbedingt raus und mehr Platz haben XD

3.) Die Tiere brauchen 1 richtiges Gehege was dann ihr Revier ist. Ständiges rumgetrage zwischen 2 Käfigen/ Gehegen ist nicht gut udn unnötig stressig, da Kaninchen 1.) nicht getragen werden wollen 2.) Das Gehege immer wieder "neu sicher" gemacht werden muss...

4.) Die kleinen können auch IN der Wohnung Myxhomathose und RHD bekommen! Daher ist impfen immer wichtig; egal wo sie leben! Myxo zB. kann auch übers Futter, den Menschen oder Fliegen verbreitet werden; nicht nur "draußen"...

5.) Pipi machen = Revier markieren. Gerade wenn Kaninchen nur mal ab und zu irgendwo hindürfen machen sie das. Aber, mit 7 Wochen sind sie auch noch nicht reinlich...

Alles wissenswerte findest Du auch zB diesen beiden Experten.Webseiten! Bitte besonders Augenmerk auf den Paltz/ Gehge legen und aufs Futter!!! (Kein Fertigfutter, nur Heu/ Grünzeug/ Gemüse, Obst)

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html

Alles Gute

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... durch jahrelange Haltung und Beratung

Hi du,

Kaninchen brauchen Tag und Nacht mindestens 4qm in Innenhaltung und mindestens 6qm in Außenhaltung. Besorg für drinnen einige der Freilaufgitter, die man angeblich in den Garten stellen kann (vorsicht, dafür sind sie nicht geeignet!) und bau ihnen ein richtiges Gehege auf. Wenn das steht, nimm das Gitteroberteil komplett ab. Wenn der Kopf da durch kommt, kann es sich im schlimmsten Fall daran strangulieren.

Wie sowas aussehen kann, kannst du hier finden:

- diebrain.de

- sweetrabbits.de

- kaninchenwiese.de


Was möchtest Du wissen?