Kaninchen auch Nachts draußen lassen?

3 Antworten

Hi TeddySocke,

bitte tausch das Katzennetz oben auf gegen sicheren Volierendraht aus. Dieser muss für alle Seiten aus viereckigen Maschen (verzinkt, nicht das grüne Plastikzeug) aufgebaut sein. Maximale Maschenweite 19mm, minimale Drahtdicke 1,25mm.

Das Netz ist nicht sicher! Ein Marder kaut sich da einfach durch, wenn er Hunger hat, das kann auch am Tag passieren. Wenn dein Gehege dann rund um sicher ist, dann dürfen sie auch ohne Probleme nachts raus. Wenn es ihnen zu kalt wird, merken sie dass. Das einzige, was Probleme machen könnte, ist, wenn ein ranghohes Tier den Eingang blockiert, da ist eben beobachten angesagt.

In dem Katzennetzt oben ist extra draht mit eingearbeitet, habe ich drauf geachtet, außerdem funktionierte es tagsüber auch mit dem Eingang, da sehe ich kein Problem. 

Aber danke, für die Antwort :)

0
@TeddySocke

Dann kontrollier am besten noch einmal die Drahtdicke. Man sollte nicht glauben, was ein Tier durchbeißen kann. Eine meiner Ratten hat mal ein Kettenglied, was ihr im Weg war, einfach durchgenagt. Das war solides Metall... und sie war nur genervt, nicht hungrig.

0

Ich würde sie nachts schon in den Stall sperren. Katzen, Füchse, Marder,  ....

Wegen der Kälte könnte auch ein "Vorhang" beim Eingang etwas helfen damit es nicht zieht. 

Wegen der Kälte haben sie Stroh und genug Häuschen im Stall. 

Und gesichert vor Madern und Füchsen sind sie eigentlich auch, von Unten sind Steine und an den Seiten Kaninchendraht. Obendrauf zusätzlich ein Katzennetz, alles mit ganz dünnen Maschen, so dass keine Tiere rein oder raussollten. Sonst hätte ich das auch nicht in Erwägung gezogen. 

0
@TeddySocke

Wenn du deinen Stall für sicher genug hältst und deine Tiere abgehärtet sind  (Winterfell), dann ok.

Also eventuell noch am Eingang was machen gegen Zugluft. ..

0

Könnte schiefgehen - besonders, wenn noch der Fuchs vorbeikommt.

Gesichert vor Madern und Füchsen sind sie eigentlich auch, von unten sind Steine und an den Seiten Kaninchendraht. Obendrauf zusätzlich ein Katzennetz, alles mit ganz dünnen Maschen, so dass keine Tiere rein oder raussollten. Sonst hätte ich das auch nicht in Erwägung gezogen. 

0
@TeddySocke

Ist das Netz auch gut gesichert?  Füchse klettern gerne oben drauf und springen so lange auf den Netzen herum, bis diese nachgeben. Das passiert dann vor allem an den Rändern, wo das Netz befestigt ist.

0
@huehnchenhase20

An den Rändern ist es noch einmal durch ein dickes Seil mit dem anderen und Schrauben an dem Zaun befestigt. Sollte eigentlich nicht nachgeben.
Außerdem ist es extra nicht gespannt, sodass der Halt dadrauf schlecht ist und die Tiere gar nicht erst lange drauf bleiben wollen.

0

Was möchtest Du wissen?