Kaminofen einbauen: Welche Genehmigungen benötige ich und wen fragen? Wieviel Kilowatt für 75 qm?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, als erste Maßnahme solltest du den für dich zuständigen Schornsteinfeger befragen. Dieser schaut sich die örtlichen Gegebenheiten an und sagt dir dann was machbar ist und auf was du achten musst. Für die beschriebene Raumgröße kannst du dich nach einer altbewährten faustformel vom 1 KW Heizleistung pro 10 m² Wohnfläche richten, dann landest du bei einem Gerät von 7-8 KW Heizleistung. Wenn du dann noch ein wenig Reserve haben möchtest, darf der Kaminofen auch 9 KW haben, welche man ja nicht durchgehend ausreizen brauch. Nach erfolgtem Einbau bzw. Anschluß an deinen Schornstein, kommt der Schorni und nimmt die ganze Sache ab, zumindest wenn du dich an seine Vorgaben gehaltem hast. In der Anschaffungsphase solltest du lediglich ganz penibel darauf achten, dass das Endgerät die 2. Stufe der BImschV einhält, dann hast du ausgesorgt.

Hallo! Wir haben einen Hark 17F mit blauen Ofenkacheln (auch Allesbrenner). Allerdings nicht selbst gekauft, er war schon im Haus drin. Ich benutze ihn nun seid circa 10 Jahren und kann eigentlich nichts negatives dazu sagen, außer das der Ofen mit 8KW für diese Raumgröße (so circa 30m²) total überdimensioniert ist. Im Winter müssen wir uns entweder mit Badehose ins Wohnzimmer setzen, oder irgendwann das Fenster aufmachen. Den Kamin kann man leider erst so ab -10° Außentemperatur so richtig gut nutzen. Man kann ihn irgendwann nicht mehr kleiner regeln, da man dann keinen vernünftigen Abbrand vom Holz hinbekommt (somit auf jeden Fall beraten lassen). Kleinigkeiten die mir noch aufgefallen sind, jetzt nach den Jahren blättert schon mal die Ofenfarbe etwas ab und die Türdichtung müsste mal neu. Wir haben im letzten Jahr das Zimmer in dem der Kamin steht komplett renoviert, dabei habe ich auch alle Ofenrohre abbauen müssen und diese in dem zug gleich mal von innen (natürlich draußen) gesäubert. Somit ist nun alles für den nächsten Winter bereit. Wenn ich die Wahl gehabt hätte, hätte ich einen Ofen genommen, an dem man die Wasserleitung der Heizung mit anschließen kann und somit die Ofenwärme auch in den anderen Stockwerken nutzen kann.Viele Grüße von Farmer Klaus

  • Die Genehmigung erteilt in Deutschland der Bezirksschornsteinfeger. Am Besten schon vor dem Kauf mit ihm alles abklären damit es später keine Überraschung gibt.

  • Technische Voraussetzungen sind: Einhaltung der BimSchV mindestens 1 Stufe, besser weil ab 2014 Pflicht die 2te Stufe. (Steht immer auf dem Typenschild und ohne Tyenschild gibt der Schorni sowieso keine Abnahme)

  • Wenn du die 75 m2 komplett beheizen willst aber den Raum nicht überheizen möchtest brauchst du einen wasserführenden Kaminofen.

  • Wenn du auf Vorrat heizen willst solltes du überlegen einen Pufferspeicher anzuschaffen.

  • Zu wasserführenden Öfen sihe auch http://www.normatherm.com , da gibt es ausführliche Tipps zu wasserführenden Öfen.

Was möchtest Du wissen?