Ist kalte oder warme Milch gesünder und warum?

13 Antworten

Naja...kalte Milch bildet im Magen klumpen und diese sind dann wirklich schwer verdaulich....aus diesem Grund spricht die Antwort klar dafür, dass warme Milch für den Magen besser ist.......also warm ist sie appetitlicher und besser verdaulich...:)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Da Milch von Natur aus nur für das jeweilige Baby (Kalb, Kitz, Fohlen, Menschenbaby) gedacht ist, ist es am gesündesten von der Zitze wegzutrinken. Denn niemals geht die Milch einen anderen Weg als durch das Euter der Mutter in den Mund des saugenden Nachwuchses. Hierbei würden auch niemals Bakterien, Schmutz oder Chemie in die Milch gelangen. Nur wenn man den natürlichen Verlauf unterbricht passieren Mißgeschicke und die muß Mensch halt ausbaden. Also egal ob kalt oder warm - es ist nie bekömmlich, weil`s von ner anderen Spezies kommt.

...niemals...in die Milch gelangen... ist natürlich (= von Natur aus) nicht richtig! Das Muttertier kann bestimmte Krankheitskeime (Tuberkulose, Eiterbakterien, fettgebundene Giftstoffe...)in der Milch an den Nachwuchs weitergeben. Wer aus Überzeuguung vegan lebt ist o.K., sollte jedoch nicht schreiben, weils von einer anderen "Spezies" kommt sei es nicht bekömmlich. Getreide und Obst ist auch keine menschliche "Spezie".

0
@autsch31

Tuberkulose und Eiterbakterien in der Milch sind halt auch wieder Mensch-gemacht! Woher bekommt eine Kuh Mastitis? Bestimmt nicht vom Kälbchen, sondern weil der Mensch sie als geldbringende, profitabwerfende Milcheinheit gezüchtet hat - was aber der Organismus der Kuh nicht mehr bezwingen kann.

Und das mit der Milch einer anderen Spezies und deren Verträglichkeit, hat ja wohl gerade in den letzten Jahren Schlagzeilen gemacht ..... siehe Lactoseunverträglichkeit!!! Oder gibts annähernd soviele Babys die auf Muttermilch (damit meine ich die Menschenmutter) allergisch reagieren???

Und, nee Pflanzen sind keine menschliche Spezies, das war sehr gut bemerkt...omg.

0

Da sind mehrere Standpunkte zu unterscheiden!

  1. Milch ist ein vollwertiges Lebensmittel und kann auch unerwünschte Keime übertragen. Rohmilchprodukte unterliegen einer besonderen Kontrolle. Zur Haltbarmachung und Entkeimung wird Milch mit verschiedenen Methoden, verschieden lange und unterschiedlich hoch erhitzt. Dabei gehen Enzyme oder Nährstoffe verloren und der Geschmack ändert sich. (z. B. pasteurisiert, hoch erhitzt, ultrahocherhitzt = UHT)

  2. Milch als Nahrungmittel ist in körperwarmen Zustand am Besten für die Verdauung. Kalte Milch ist für den Magen eine grosse Belastung. Die Fett- und Eiweissbestandteile halten lange die tiefe Temperatur, weshalb auch der Magen abkühlt.Das kann zu Magenschmerzen, Magenschleimhautentzündung, sogar zu Geschwüren und Verdauungsproblemen führen. Viele meist junge Menschen trinken kalte Milch aus dem Kühlschrank und wissen dann nicht, woher die Magenprobleme kommen.

  3. Milch als Heilmittel. Warme Milch (ev. mit Honig) wirkt auf den Magen und den Körper beruhigend und entspannend. Mit manchen Medikamenten soll aber keine Milch dazu genommen werden, weil es die Verwertung des Medikaments beeinträchtigen kann. Es gibt auch viele Erwachsene, die zuwenig Laktase produzieren und deshalb den Milchzucker nicht verdauen können. Das zeigt sich in Blähungen, Völlegefühl oder anderen Verdauungsproblemen. Für diese Menschen gibt es inzwischen laktosefreie Milch. Bestimmte Joghurt-Sorten unterstützen die gesunde Darmflora. Milchprodukte (Quark,Käse...) werden besonders als Eiweiss- und Kalziumquelle geschätzt.

wenn sie nur lauwarm ist und nicht gekocht hat, dann macht das keinen Unterschied. Hat sie jedoch gekocht, dann ist die kalte Milch gesünder, da beim Kochen viele Vitamine, Enzyme etc. kaputt gehen.

Was ist der unterschied zwischen lauwarmen und gekochten?

0

Kalte Milch, das ist sowie bei Gemüse. Erhitzt man sie zu viel, dann gehen viele wertvolle Vitamine und Stoffe verloren. Aber Milch soll dir schmecken ;), also nimm lieber das, was du lieber hast.