Kakteenerde selbst herstelle mit Strandsand und Blumenerde?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe(r) dstarship! Wie es immer wieder passiert, vermischt Du zwei Dinge, nämlich Kakteen mit Wolfsmilchgewächsen und/oder Sukkulenten. Diese Arten haben nichts miteinander zu tun. Kakteen sind eine Familie in der Ordnung Nelkenartigen (Caryophyllales) innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida), Wolfsmilchgewächse sind eine Pflanzenart aus der Gattung Wolfsmilch (Euphorbia) in der Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae). Vielleicht hilft Dir der Vergleich: der allseits bekannte "Schwiegermuttersessel" (Echinocactus grusonii) -> Kaktus und der meist um die Weihnachtszeit beliebte "Weihnachtsstern" ((Euphorbia pulcherrima), -> Euphorbia, Wolfsmilchgewächs. Wenn Du "Kakteenerde" herstellen willst, musst Du Dich entscheiden, ob sie für einen Kaktus (rein mineralisches, gut durchlässiges und poröses Substrat) oder wirklich für eine Euphorbia ist. Bei den Kakteen kann man grundsätzlich fast nie Fehler machen, wenn man das oben gesagte befolgt, bei Euphorbien ist es schon schwieriger. Sind sie sukkulent, also wasserspeichernd, oder sind es Pflanzen, die in reinem Humus in ihrer ursprünglichen Heimat wachsen. Am besten suchst Du einmal im Netz, um welche Pflanze es sich handelt (oder gehst zu einem Gärtner), und suchst dann über Google das entsprechende Pflanzsubstrat. Übrigens, Strandsand ist nicht gleich Strandsand. Es gibt viele unterschiedlichen Sandarten, so z.B. Sand von Stränden der Adria, Atlantik, Südseeinseln usw. welcher größtenteils aus fein zerriebenen Muscheln, also Kalk (CaCO3) besteht, Sand von vulkanischen Inseln, meist dunkel gefärbt, aus Lava, Sand von Stränden, bei denen durch Verwitterung metamorpher Gesteine Feldspäte, Quarz, Biotit, Muskovit oder Erze vorkommen. Strandsand aus Muschelkalk gemischt mit Humus kann, muss aber nicht, sehr wohl gut für Dein Wolfsmilchgewächs sein. Wenn Du Fragen haben solltest, schreibe einfach!

Hallo, vielen Dank für deine umfassende Antwort.

Ich hab definitiv ein Wolfsmilchgewächs. Und im Internet stand das diese Kakteenerde benötigen.

Ich habe nun 'normale' Blumenerde mit 50% Ostsee-Strandsand vermischt und die Pflanze wächst wieder wie verrückt.. also gehe ich davon aus das die Mischung korrekt war.

Gruß

0
@dstarship

Hallo dstarship! Wenn Dein Wolfsmilchgewächs so gut in "Deiner Mischung" wächst, solltest Du versuchen, die ursprünglichen Bedingungen (Zusammensetzung, pH-Wert, durchschnittliche Feuchte, Temperatur) möglichst konstant zu halten. Das ist nicht immer einfach. Aber Du wirst das schon hinkriegen. Viel Erfolg zu Deinem Wolfsmilchgewächsurwald, Echinocereus!

1

Hallo, ich bin der Meinung, daß, wenn man Spielkastensand mit Komposterde mischen kann, dann kann man gut und gerne auch Strandsand nehmen. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Ich würde das Verhältnis 1 : 1 nehmen, Also 50% Komposterde und 50% Strandsand.

1

Klar geht das

Schöne kurze Antwort :) Da ich in deinem Profil gelesen habe das du Gärtnerin bist... kannst du mir vielleicht noch nen Tipp für ein geeignetes Mischungsverhältnis geben?

0

Was möchtest Du wissen?