Käsekuchen mit tk beeren?

5 Antworten

Wenn du TK Obst in den Käsekuchen machst, mische das Obst mit Zucker/Saftbinder im Verhältniss 50:50. Dann hebe ganz zum Schluß die Beeren unter die Käsekuchenmasse. Die Beeren können 10% bis 15% der Käsekuchenmasse betragen.

Obendrauf würde ich keine geschlossene Decke aus Beeren machen.

Obendrauf nur eine Hand voll Beeren draufstreuen.

Durch den Saftbinder entstehen im Kuchen keine farbigen, wässrigen, häslichen Flecken.

Die Früchte nicht auftauen. Gefroren unter die Masse heben. Aufgetaut würde die Beeren aus der Kösekuchenmasse eine graue Matsche machen. Das freie Wasser der Beeren würde jede Lockerung der Masse verhindern.

0

Super lieben Dank 😊 woher bekomme ich den Saftbinder? Und hast du vielleicht auch ein Rezept dafür? 😊

0
@Lina0116

Saftbinder oder Gelierzucker bekommst du im Discounter.

Das Rezept ist nicht so wichtig. Es kommt auf die Verarbeitung an.

Eigelb und Eiweis getrennt mit je 1/3 des Zuckers schaumig schlagen. Das 3/3Zucker kommt in den Quark. In den Quark machst du auch das Mehl und eventuell die Aromen. Ich würde wenig Biozitronenschale hineinraspeln.

Jetzt machst du das schaumige Eigelb und das schaumige Eiweis, mit dem Schneebesen unter die Quarkmasse.

wenn das ganze schön luftig aussieht - haste gut gemacht.

Jetzt kommen die TK-Früchte im tiefgefrorenen Zustand rein. Locker unterheben. Pro einmal rühren mindestens 1ne Sekunde. Die TK - Früchte müssen mit dem Gelierzucker eher pulverig wirken.

Die Masse schöpfst du in eine runde Springform welche du mit Mürbeteig ausgelegt hast.

Über den freien Boden legst du ein Backpapier und spannst dann den Ring drumherum.

Du kannst den Rand mit Butter einfetten. Harte Butter wie Radierer verwenden.

Der Mürbeteig besteht aus

1Teil Zucker, 2TeileButter, 3Teile Mehl. 150Zucker, 300Butter, 450Mehl zum Beispiel.

Rasple die harte Butter in die Schüssel damit sie weich wird.

Mehl, Zucker beigeben und dann verrühren bis die ersten Krümel entstehen. Teig ausrollen und die Form auslegen.

Die Form zu 2/3 füllen da der Kuchen sich ausdehnt.

Backe mit dem Rest lieber noch ein Kuchen.

Traditionell hat man früher nach dem Backen die Decke noch mit kochender Aprikosenmarmelade bestrichen. Vorsicht das Zeug wird bis 180°C heis und klebt.

Wichtig ist, das du dein Kuchen auskühlen läßt.

Bon Appetit...

0

Ich würde andere Früchte nehmen. Ich finde, dass Erdbeeren beim Backen sehr matschig werden und auch an Geschmack verlieren.

Welche denn zum Beispiel? Und könnte ich nicht einfach sose in den Kuchen selbst hinein machen statt die Früchte und dann oben Drauf Erdbeeren nehmen? Oder verbrennt das?

Ich habe noch nie einen gemacht und bin absolut unerfahren...

0

Klar das kannst du auch mit Tiefkühlfrüchten machen

lass sie nur paar Stunden draußen bis diese Aufgetaut und weich sind

Es gibt schon seit Wochen frische Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren

Was möchtest Du wissen?