Ist Wrestling vorher abgesprochen?

Das Ergebnis basiert auf 54 Abstimmungen

Nur Show (Abgesprochen) 81%
Weiß nicht 11%
Echter Kampf! (Keine Absprache) 7%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Weiß nicht

also seit 6 jahren mache ich wrestling es ist so das es bei der wwe das meiste show is aba es ist nichtz abgesrochen was die machen es ist nur gesagt worden wer gewinnt so müssen sie es auch machen und man muss ca 2-3 jahre trainiren die schläge und finisher abzugewöhnen aba es gibt backyard / extrem / hardcore /street kämfe wo es echt ist

Gegenfrage, wenn man in die Coperfield Show ging, ist David Coperfield ein echter Zauberer? Wohl kaum, aber darum geht es bei den Zuschauern nicht, die wollen sich verzaubern lassen, genauso ist es im Wrestling. Sehen wir das mal logisch, am Samstag findet Smackdown statt, am Montag Monday Night Raw, wäre da auch nur irgendetwas echt, wäre das nicht möglich. Schau dir mal einen Klischko kampf an, welcher ist egal, wo Klitschko jemanden einfach nur einen Jep haut und gut durchkommt, da kannst du dem Auge beim Zuschwellen zugucken, allerdings ist der Grad jemand zu verletzen und jemanden nicht zu verletzen superschmal, es sind also absolute Topatlethen und Vollprofis und ich finde auch gute Schauspieler, ich liebe den Mist und finde die sind im vergleich zu früher, noch besser geworden. Blut erzeugt man durch Blutkapseln oder leichte schnitte mit der Rasierklinge, die Abdrücke der Seile auf den Rücken können gut vorgeschminkt werden und durch Make up verdeckt sein, das im Kampf sich löst so das die Rötung sichtbar ist, die Schlaggeräusche werden teilweise durch Fussstampfen erzeugt und eins darf man nicht vergessen, mindestens 1/3 aller Moves sind ohne Hilfe des Gegenüber gar nicht möglich, versuchte vor kurzen, das jeman den FingerFoul leglog bei mir ansetzt, sobald ich meine Beinmuskeln angespannt habe, wahr das drehen meines Oberkörpers auf die Bauchposition nicht mehr möglich. Es ist eine Riesenshow, aber Geil :-)

Beim Thumbstone z.B. sieht man deutlich das der Kopf des Gegners nicht auf den Boden knallt, sondern die Knie des ausführenden machen das Geräusch, ansonsten wäre dieser Move auch für einen Wrestler sicher tödlich.

Im übrigen ist das Fallen lernen das erste was man im Kontaktkampfsport lernt.


Gute Antwort, aber mit 2 Mythen muss ich aufräumen: Blutkapseln finden im Wrestling kaum bis garnicht Verwendung. Es handelt sich entweder um Blading oder tatsächliche Verletzungen. Zum anderen ist der Denkansatz mit den Seilabdrücken auf dem Körper durch Makeup zwar interessant, aber nicht korrekt. Es handelt sich entweder um mit PVC umwickeltes Stahlseil oder Hanfseil bei einem Wrestlingring, da können definitiv bei Kontakt Abdrücke zurückbleiben bzw. sind bei Fehlern auch Rippenbrüche möglich. Und... z. B. Chops bzw. Kicks auf den Oberkörper ala Daniel Bryan... die gehen zumindest durch und nicht am Gegner vorbei.

0
Nur Show (Abgesprochen)

Wer gewinnt,wer verliert, wer sich mit wem und warum zofft...für diese Sachen haben die Wrestlingligen eigens Leute,die eine Storyline um die Wrestler herum aufbauen. Ist dir noch nie aufgefallen,daß sich regelmäßig vor Großveranstaltungen zwei bei den Zuschauern beliebte Wrestler zoffen und das klärende "Gespräch" dann "zufällig" in der anstehenden Großveranstaltung stattfinden soll ? Je nach Liga sind auch die Kämpfe ansich vorher einstudiert,d.h. deren Ablauf. Die Schläge selbst sehen brutaler aus,als sie sind...die Jungs (und Mädels) wissen ganz genau,wie sie sich effektvoll,aber schadlos fallen lassen müssen. Aber natürlich gibts auch Sachen,die wirklich wehtun. Wenn z.B. einer aus 4m Höhe von einer Leiter auf eine Metalltreppe draufdonnert, kann er vorher nunmal nicht bremsen.

Was möchtest Du wissen?