ist selbstbefriedigung während ramadan erlaubt?

7 Antworten

selbstbefriedigung ist im islam verboten,ob zu ramadan, oder in jedem anderen monat. die personen deren triebe sehr ausgeprägt sind, aber nicht die möglichkeit haben zu heiraten,sollen fasten,wie unser geliebter prophet saw sagte.also dient das fasten dir in dem fall zum schutz

Allgemein ist Selbstbefriedigung im Islam verboten, sowhl für Mann auch für die Frau. Hier hab ich was für dich ;)

  1. Vom Qur’ân

Imâm Schâfi’i sagte, dass Selbstbefriedigung verboten ist gemäß dem folgenden Vers aus dem Qur’ân:

„Und diejenigen, welche ihre Scham hüten. Außer gegenüber ihren Gattinnen oder die in ihrer Hand sind, da sind sie ja nicht zu tadeln. Und wer darüber hinaus etwas begehrt, so sind diese die Übertreter.“ [Al-Mu’minûn:5-7]

Dieser Vers verbietet klar alle unerlaubten Sexualakte (inklusive Selbstbefriedigung) außer gegenüber den Gattinnen oder den unfreien Frauen („Sklavinnen“). Wer darüber hinaus noch etwas begehrt, so zählt er zu den Übertretern.

„Und diejenigen, die keine (Gelegenheit) zur Ehe finden, sollen sich keusch halten, bis Allâh sie aus Seiner Fülle reich macht.“[24:33]

Hier wird nun befohlen, dass der, der keine finanziellen Möglichkeiten zur Eheschließung finden kann, sich keusch halten und bei Versuchungen (inklusive Selbstbefriedigung) geduldig sein soll, bis Allâh ihn reich macht aus Seiner Huld.

  1. Von der Sunnah des Propheten (a.s.s.)

´Abdullâh ibn Mas’ûd sagte:

„Wir waren mit dem Propheten als wir noch jung waren und keine Mittel besaßen. Da sagte der Gesandte Allâhs: ‚O ihr jungen Leute! Wer von euch heiraten kann, der soll heiraten, da es ihm hilft, den Blick zu senken und seine Keuschheit zu wahren. Und wer nicht heiraten kann, sollte fasten, da das Fasten die Begierde zügelt.“ [Al-Bukhâri]

Der Hadîth hält die Männer, die nicht heiraten können, dazu an, zu fasten, ungeachtet der damit verbundenen Schwierigkeiten, und nicht sich selber zu befriedigen, obwohl es leicht durchzuführen ist. Man könnte noch weitere Beweise anführen, die das Verbot der Selbstbefriedigung unterstützen, aber aufgrund des begrenzten Platzes werden wir sie nicht alle durchgehen. Allâh weiß was am besten und richtigsten ist. Um die Angewohnheit der Selbstbefriedigung loszuwerden, schlagen wir folgendes vor:

1. Der Grund, warum man eine Heilung für dieses Problem sucht, sollte einzig allein darin bestehen, Allâhs Gebote befolgen zu wollen und Seine Strafe zu fürchten.
2. Eine schnelle und dauerhafte Heilung von diesem Problem ist die Heirat sobald man in der Lage dazu ist, wie schon im Hadîth des Propheten (a.s.s.) gesagt wurde.
3. Sich selbst mit Dingen zu beschäftigen, die gut für diese Welt und das Jenseits sind, ist essentiell um diese Angewohnheit loszuwerden bevor sie zur zweiten Natur wird. Dann kann man sich nur schwer davon befreien.
4. Den Blick zu senken (d.h., verbotene Bilder und Filme nicht anzuschauen) hilft dabei, die eigene Begierde zu unterdrücken bevor man etwas Verbotenes macht. Allâh befiehlt Männern und Frauen gleichermaßen ihren Blick zu senken, wie in den beiden folgenden Versen und dem Hadîth des Propheten (a.s.s.) deutlich wird:


„Sprich zu den gläubigen Männern, dass sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren sollen. Das ist reiner für sie. Wahrlich, Allâh ist dessen, was sie tun, recht wohl kundig. Und sprich zu den gläubigen Frauen, dass sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren sollen ...“ [An-Nûr:30-31]

Der Gesandte Allâhs (a.s.s.) sagte:

„Lass dem ersten (unbeabsichtigten) Blick (auf verbotene Dinge) nicht den zweiten folgen.“ [At-Tirmidhi, Nr. 2777]

Dies ist eine allgemeine Aufforderung des Propheten (a.s.s.) sich von dem fernzuhalten, wodurch man erregt werden könnte, da es ihn oder sie dazu verleiten könnte, etwas Verbotenes zu tun.
5. Man sollte seine Freizeit dazu benutzen, Allâh zu dienen und religiöses Wissen zu suchen.
6. Man sollte darauf auchten, dass sich nicht medizinische Anzeichen, die eine Folge der Selbstbefriedigung sein können, ausbilden, wie z.B. schwaches Augenlicht, ein schwaches Nervensystem oder Rückenschmerzen. Noch wichtiger sollte man fürchten, einige der vorgeschriebenen Gebete zu verpassen, da man ja jedesmal, nachdem man sich sexuell befriedigt hat, Ghusl machen muss.
7. Man sollte sich keine Illusionen machen, wie einige Jugendliche tun, dass Selbstbefriedigung erlaubt ist, da es unerlaubte Sexualakte wie Zina oder Homosexualität verhindern kann.
8. Man sollte seine Selbstbeherrschung trainieren und es vermeiden, viel Zeit alleine zu verbringen, wie der Prophet (a.s.s.) sagte:

„Verbringt die Nacht nicht alleine.“ [Ahmad, Nr. 6919]

9. Gemäß dem bereits erwähnten Hadîth des Propheten (a.s.s.) sollte man wenn möglich fasten, denn das Fasten hilft, die sexuelle Begierde zu zügeln und unter Kontrolle zu halten. Aber man sollte dabei nicht überreagieren und bei Allâh schwören, dass man diese Tat nie wieder begeht, da man für den Fall, dass mein sein Versprechen nicht hält, mit den Konsequenzen für einen gebrochenen Schwur gegenüber Allâh rechnen muss. Medizinische Mittel um die sexuelle Begierde zu zügeln sind strengstens untersagt, da sie einen dauerhaften Effekt auf die Sexualkraft haben könnte.
10. Man sollte die Empfehlungen des Propheten (a.s.s.) bezüglich der Rituale beim Zu-Bett-gehen beachten, wie zum Beispiel bekannte Du’â’s lesen, auf der rechten Seite schlafen, nicht auf dem Bauch zu schlafen (der Prophet (a.s.s.) verbot es, auf dem Bauch zu schlafen).
11. Man sollte sich ernsthaft bemühen, geduldig und keusch zu bleiben, da Ausharren in dieser Sache vielleicht, wenn Allâh will, dazu führt, daß diese Eigenschaften zur zweiten Natur werden, wie der Prophet (a.s.s.) in folgenden Hadîth erklärt:


„Wer Keuschheit begehrt, so wird Allâh ihn keusch machen, und wer Hilfe von niemandem außer Allâh sucht, so wird Er ihm helfen, und wer geduldig ist, so wird Er es ihm leicht machen, und niemandem wurde besseres gegeben als Geduld.“ [Al-Bukhâri, Nr. 1469]

12. Aufrichtigtes Bereuen, Allâh um Vergebung bitten, gute Taten verrichten, nicht die Hoffnung aufgeben und verzweifeln sind Voraussetzungen, um dieses Problem zu lösen. Beachte, dass die Hoffnung aufgeben eine der großen Sünden ist, die von Allâh bestraft werden.
13. Allâh ist der Allbarmherzige und er antwortet immer dem, der Ihn anruft. Die Bitte um Vergebung wird von Allâh akzeptiert, durch Seinen Willen.

Und Allâh weiß, was am besten und am richtigsten ist.

Salam,

man fastest von vor Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang! Man fastet mit den Augen, Ohren Mund und Zunge!

Sex ist während Ramadan erlaubt, aber erstnach dem Fastenbrechen. Und danach wie schob o. erwähnt Duschen von Kopf bis Füßel.

Darf man während Ramadan mit seiner festen Freundin schreiben?

Mein Freund fastest während dem Ramadan.

...zur Frage

Darf man sich während dem Ramadan selbstbefriedigen?

Hey ,ich bin 13 und faste zurzeit und wollte fragen ob selbstbefriedigung haram ist beim fasten.

...zur Frage

Darf ich während dem Ramadan ein Milchshake trinken?

...zur Frage

Ich möchte fasten (Ramadan) - Tipps?

Guten Abend!

Ich bin weiblich, 19 Jahre jung und bosnische Muslimin, jedoch nicht praktizierend. Da innerhalb meiner Familie viele chronischen Krankheiten haben, wurde es mir nie direkt vorgelebt, wie der Fastenmonat genau verläuft und so war mir die Wichtigkeit des Zuckerfestes am Ende des Monats auch nie ganz bewusst. Erst vor kurzem habe ich von dem Gebet Tarawih gehört, und das finde ich wirklich schade, dass mir das so lange nicht bekannt war. Das möchte ich jetzt ändern!

Da leider auch ich eine chronische Krankheit habe und aufgrund meiner eher schwächlichen Natur mich im jetzigen Zeitpunkt meines Lebens nicht in der Lage sehe, den ganzen Tag bis Sonnenuntergang auf Essen und Trinken zu verzichten, möchte ich mich dennoch so weit einschränken, wie es mir möglich ist und möglich bescheiden leben. Folgendes habe ich vor:

- Verzicht auf Süßigkeiten, Fast Food und Limonaden/Softgetränke
- Kein Alkohol (auch, wenn ich diesen ohnehin nicht trinke)
- Möglichst "natürlich" essen, sprich keine verarbeiteten (Fertig-)Gerichte und selber kochen
- Internetkonsum minimieren und sonstigen Konsum von "Luxus" beschränken/vermeiden
- Den Koran lesen
- Mein Verhalten gegenüber meinen Mitmenschen analysieren und bessern
- Möglichst viel helfen und Gutes tun

Ist dies für den Anfang und für meine momentanen Umstände "genügend", oder kann ich noch etwas hinzufüge/besser machen? Wie kann ichmehr über meinen Glauben lernen, abgesehen natürlich von meinen Familienmitgliedern? :) Ich möchte nun einfach mehr über meinen Glauben erfahren, mehr über dessen Tradition und Geschichte. Da meine Oma rahmetli jedoch verstorben ist, die prakitzierende Muslimin war und mir in meiner Kindheit zumindest 3-4 Gebete beigebracht hatte, weiß ich nicht so recht, woher ich mir die seriösen Informationen meines Glaubens hernehmen soll und woher ich die Gebete lernen soll. Seriös, weil ich weiß, dass leider Gottes gerne bei religiösen Bezügen Falschinformationen vergeben/verbreitet werden.

Ich danke jedem, der mir hilfreiche Ratschläge gibt und mir somit eine Unterstützung in meinem Vorhaben bietet! :) Einen schönen Abend wünsche ich euch!

...zur Frage

Was kann ich mit so viel Freizeit anfangen?

Ich gehe eigentlich immer, von Mo-Fr von 6 bis 14.30 arbeiten. An Wochenenden habe ich frei.

Momentan habe ich Urlaub und ich möchte nun wissen, was ich in meiner Freizeit tun kann.

Ich weiß, es gibt vieles was ich tun könnte, aber ich kann mich nicht entscheiden bzw. mir wird einfach zu schnell zu langweilig.

Also erst mal, was ich in meiner Freizeit mache: Ich zocke überwiegend mit Kollegen an der Konsole. Das geht dann ca. 2-3 Stunden wenn es hochkommt... Ich lese ab und zu ein Buch (vielleicht eine halbe Stunde, schaue mir Youtube-Videos an (1 Stunde)... ich bete (ca. 5x 15 MInuten, wenn ich die Zeit dazu habe lese nach jedem Gebet Kuran (15 Minuten) Ich gehe spazieren (halbe Stunde)

Da momentan Ramadan ist, ist nach all diesen Aktivitäten sense. Ich setze mich vielleicht auch mal vor den Fernseher oder lege mich kurz hin und so, aber mehr ist da dann wieder nicht.

Ich sah gerade auf Youtube ein Video in dem der Kommentator etwas über Kreativität und Malen/Zeichnen/Texten sagte, daraufhin stellte ich mir die Frage: Was mache ich eigentlich kreatives? Ist es kreativ, wenn ich vor dem PC sitze? NEIN, absolut nicht... also?.... Aslo was tun? Kann mir jemand helfen? :( Listet mal bitte ein paar Sachen auf, die ich tun könnte...

...zur Frage

Gibt es unterschiedlich stark Gläubige Moslems?

Hi liebe Community :) bei den Christen gibt es ja große Unterscheide! Es gibt die, die jeden Tag beten und jeden Sonntag zur Kirche gehen, die die nur Sonntags zur Kirche gehen, die die 1 mal im Monat zur Kirche gehen, die die nur an Ostern sind Weihnachten gehen und die, die sagen die wären Christen, aber nur das Konfirmationsgeld wollen...außerdem gibt es Orthodoxe Christen, Katholiken und Evangelisten...nun meine Frage: gibt es solche Einteilungen auch im Islam? Ich kenne eigentlich nur stark Gläubige Moslems und nur eine Frau die sich, bis auf das Kopftuch, "normal" kleidet. Trotzdem lebt sie nach den Gesetzen des Islams und alle Anilienmitglieder ebenfalls. Und was denkt ihr, wenn nicht-Moslems euch bemitleiden, weil manche kein Weihnachten feiern und am Ramadan fasten müssen? Mich interessiert das total und ich würde mich sehr über antworten freuen!!!😃😃

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?