Ist popeln (In der Nase bohren) im Islam wirklich verboten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe noch nie von einem Verbot gehört, was auch Unsinn wäre, denn "Popeln" ist eine Tätigkeit aller Trockennasenprimaten, zu denen auch der Mensch gehört. Entwicklungsgeschichtlich haben wir uns von den Feuchtnasen getrennt, die i. A. nicht popeln, weil ihr Nasensekret nicht in der Nase trocknet und also auch nicht stört. Wir haben uns in der Entwicklung für einen trockenen Nasenspiegel entschieden, was bedeutet, daß das Zeugs in der Nase trocken wird und manchmal nervt. Also popeln wir. Im Unterschied zu den anderen Primaten kann der Mensch aber ein Taschentuch benutzen und sich die Finger waschen. ;-) Und wenn man sich hernach waschen kann, sollte es im Islam kein Problem sein - wie auch in keiner anderen Religion. Gruß, q.

Nein natürlich ist das nicht Verboten in der Nase zu popeln ich bin selbst Muslime und muzss auch mal ab und zu popeln damit das Dreck i wie aus der Nase geht. Es ist wohlmöglich das ein Mensch egal zu welcher Religion er gehört, dass das popeln auch für ihn etwas Menschliches ist :)

Nein, es ist nicht verboten, aber es ist ekelhaft. Wofür gibt es Taschentücher?

Auch wenn es verboten ist aber es ist auf jedenfall -> Ekelig

ich galube es ist nicht Haram aber es ist eklig und es ist Pflicht das jeder moslem sauber ist und deswegen kann es sein das es Harm ist

Wieso, ist das im Christentum etwa ausdrücklich erlaubt?

theIgor 21.08.2011, 16:45

Es kursiert das Gerücht, dass Mose beim Erhalt der Zehn Gebote eine der Steintafeln fallen ließ, die dann zerbrach. Womöglich ist "Du sollst deine Nase sauber halten" eins dieser verschollenen Gebote?

0

Also, um das mal klar zu stellen: Religionslehrern sollte man gar nichts glauben.

Schließlich behaupten die meisten von ihnen, dass es Gott gibt. Und das können sie gar nicht wissen!

wahhabihunter 19.08.2011, 22:27

Dir steht es nicht zu die Gläubigen des Islam zu beleidigen.

0
frank1968 20.08.2011, 08:35
@wahhabihunter

Werter wahabihunter, wenn ich überhaupt jemanden beleidigt haben sollte, dann ja wohl die Religionslehrer. Du hast meine Antwort nicht verstanden.

0
Konrad56 20.08.2011, 17:28
@wahhabihunter

Du nennst Dich Wahhabijäger und regst Dich dann aber über (nicht vorhandene) Beleidigungen von Gläubigen des Islam auf? :)) Respekt!

Nimm bitte zur Kenntnis dass Du als Gläubiger, egal ob Christ oder Moslem oder sonst was, keinerlei Recht darauf hast Dich nicht beleidigt zu fühlen, wenn andere ihr Recht ausüben, ihre Meinung frei zu äußern.

Wenn jemand seine Ansicht äußert es gibt keinen Gott oder Allah oder Zeus oder Ra oder Odin, oder diese Götter wären unnötig grausam und ungerecht, so kannst Du gern beleidigt sein, aber das ist Deine private Sache.

0

Was möchtest Du wissen?