Ist Memrise gut für Sprachen lernen bzw. Vokabeln lernen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann jetzt nur von mir sprechen, ich finde es eigentlich ganz gut. Durch die abwechslungsreichen Übungen und die Motivation zur täglichen Wiederholung merke ich mir die Vokabeln relativ rasch. Ich finde nur etwas schade, dass es keine Möglichkeit gibt, die Grammatik der jeweiligen Sprache dort auch zu verbessern. Dafür greife ich dann manchmal auf Duolingo zurück. Dort sind die Übungen zwar nicht ganz so abwechslungsreich, aber bei den einzelnen Kapiteln gibt es immer wieder Erklärungen zur Grammatik bzw. zu den Übungen, die angeboten werden. Leider sind dort nur wenige Sprachlehrgänge auf Deutsch, der Großteil hat als "Basissprache" Englisch, die als "Werkzeug" für die zu lernende Sprache dient.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Sprachenlernen!

Grevak 05.11.2017, 13:46

Danke für die Antwort, die Grammatik ist bei mir nicht so das Problem, sondern die fehlenden Vokabeln. Jedoch finde ich es Schade, dass meine Zielsprache nicht bei Duolingo verfügbar ist. Nichtmal auf Englisch

0
maexchen1999 05.11.2017, 14:12
@Grevak

Oh, das ist sicher nicht ganz einfach... :) Aber Sprachenlernen, egal, um welche Sprache es sich handelt, ist immer interessant. Wie lange lernst Du denn schon?

0
Grevak 05.11.2017, 14:14

Seit ca. 1 Jahr. Grammatik ist wie gesagt kein Problem nur die Vokabeln fehlen mir. Kann ca. 1100 Wörter und dennoch verstehe ich geschätzt nur 10 bis 20% eines Textes

0
maexchen1999 05.11.2017, 14:50
@Grevak

Ja, das Problem kenne ich. Denn es kommt ja nicht nur auf die Anzahl der Vokabeln an, sondern auch darauf, welche Vokabeln man lernt. Und sowohl bei Memrise als auch Duolingo sind da durchaus einige Vokabeln dabei, die vielleicht ganz gut brauchbar sind, aber bei "Alltagtexten" nicht so oft vorkommen ... :)

0

Auf jeden Fall.

Was möchtest Du wissen?