Ist LTE+ zwischen LTE und 5G?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die deutschen Mobilfunkprovider nutzen in der Außenkommunikation (TV, Print etc.) diverse, fiktive Superlative. Nach anfänglich "LTE+“ bzw. „LTE Plus“, hat sich branchenweit vor Jahren schon "LTE Max" durchgesetzt. Auch Vodafone und O2 sprangen nach der Telekom auf den Zug auf. Etwas verwirrend für den Kunden ist das unserer Ansicht nach schon! Worum handelt es sich dabei? Eine neue Variante oder gar der Nachfolger? Hier erfahren Sie im Detail, was es damit auf sich hat, und was LTE Max in der Praxis bringt und was man bei der Benutzung unbedingt beachten muss!

Die tatsächliche Geschwindigkeit von "LTE Max" unterscheidet sich aber je nach Netzbetreiber. Bei O2 sind momentan 300 MBit/s möglich. Telekomkunden surfen ebenfalls mit 300 MBit in 4G-Netz - bei Vodafone sind es 500 MBit. Prinzipiell sind per LTE-Advanced sogar bis zu 1000 MBit pro Sekunde per Funk keine Fiktion mehr. Allerdings scheinen die Mobilfunker, seit der Einführung von 5G im Jahr 2019, derartig hohe Datenraten lieber dem Nachfolger vorzubehalten...

https://www.lte-anbieter.info/ratgeber/lte-plus.php

Danke für den Stern, Gruss andie

1

Technisch gesehen ist LTE noch nicht 4G, sondern nur 3.9G. Erst LTE+ (oder LTE-Advanced) ist echtes 4G.

Bei LTE+ handelt es sich um eine Weiterentwicklung von LTE.

LTE+ steht für 4G und 300 MBit/s (Jahr 2014)

LTE steht für fast 4G und 150 MBit/s (Jahr 2010)

Quelle

Was möchtest Du wissen?