Ist Kickboxen besser oder Fitnessstudio?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Fitnessstudio 55%
Kickboxen 45%

6 Antworten

Was ist deine Mission ?

Im Fitnessstudio lernst du auch, wie man mit seinen Muskeln "umgeht".

Kickboxen ist Kampfsport. Dort hat man zwar auch Muskelübungen, aber man trainiert nicht gezielt, um seinen Körper zu definieren.

Was willst du denn letztlich eigentlich ?

Das wichtigste damit du lange dabei bleibst wegen der Motivation ist der Spassfaktor.

Weder Fitnesstudio noch Kickboxen sind geeignet wenn du daran keinen Spaß machst und jede ausrede nutzt um nicht hingehen zu müssen.

Grundsätzlich halte ich das Kickboxen jedoch für besser geeignet, da es neben dem Funfactor auch noch viel mehr auf Beweglichkeit, Schnelligkeit, Koordination, geht, dabei wird Kraftausdauer und Kraftaufbau erfahrungsgemäß nicht vernachlässigt.

Kickboxen

Ich denke das kommt gut auf dein Weg an und was so deine Ziele sind

Ich kann mit Kickboxen mehr anfangen

Fitnessstudio

Naja du redest vom zunehmen. Was willst du zunehmen, Muskeln oder Fett?

Ich gehe mal von Muskeln aus, da wirst du nur im Fitnessstudio fündig. Beim Kampfsport baust du nicht auf. Du wirst lediglich minimale Fortschritte machen und eben den Kampfsport lernen. Der Fokus liegt bei beiden Sachen ganz unterschiedlich.

Fitnessstudio

Haha durchs Kickboxen wirst du nicht breit, da verlierst du fett und verbrennst einfach nur damit wirst du schwer zunehmen können, da brauchst du schon krafttraining um Muskelreize zu setzen. Beides und unheimlich viel essen wäre am besten, aber das schaffen die wenigsten.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit fast 3 Jahren Kraftsport.

Was möchtest Du wissen?