Ist H2Se polar oder unpolar

2 Antworten

Alle Bindungen in Moleküle zwischen Atomen verschiedener Element sind polar. Nur die stärke der Polarität unterscheidet sich mit der Differenz der Elektronegativität.

Ab einer dEN von 0,5 spricht man für gewöhnlich von einer polaren Bindung, ab dEN von 1,7 von einer Ionenbindung.

Ob ein Gesamtdipol resultiert gilt es anhand der Geometrie zu prüfen.

Es ist richtig, dass zwischen Selen und Wasserstoff eine EN-Differenz ist. Nun kommt es aber darauf an wie das Molekül gebaut ist.

Würde der folgende Bau H - Se - H vorliegen, so wäre das Molekül trotz zweier schwach polarer Se-H-Bindungen unpolar.

Das Molekül ist aber gewinkelt aufgebaut wie das Wasser- und das Schwefelwasserstoffmolekül und damit polar.

Die Polarität ist allerdings so schwach, dass die Verbindung gasförmig und nicht flüssig wie das gleich aufgebaute Wassermolekül ist.

Und was hat es damit zu tun dass die Struktur gewinkelt ist, das müsste ja eigentlich heissen das jedes Dipolmolekül polar ist oder wie?

0
@EpicPerson

Den Sachverhalt müsste man ausführlicher erklären, denn meine Erklärung in Kurzform sagt Dir wenig (oder vielleicht gar nichts):

Beim Molekülbau H – Se – H fallen die Ladungsschwerpunkte der beiden polaren Bindungen zusammen und deshab wäre das Molekül nach außen unpolar.

Beim gewinkelten Bau fallen die Ladungsschwerpunkte der beiden polaren Bindungen nicht zusammen.Wenn das der Fall ist, dann ist ein solches Molekül nach außen polar. Wie stark polar es dann ist, das hängt von der EN-Differenz und dem Bindungswinkel ab.

0

Was möchtest Du wissen?