Ist "findbar" ein Wort?

8 Antworten

Auch wenn das Wort in keinem Wörterbuch steht, würde ich nicht zögern, es zu verwenden, wenn es sich als gut und passend erweisen sollte.

Für mich scheint es machbar zu sein, das Wort findbar zu verwenden, weil es auch Wörter wie lesbar, schreibbar und singbar gibt.

Und mir nichts einfällt - außer das es in keinem Wörterbuch aufgeführt wird - was dagegen einwendbar sein könnte.

Kurzfassung: Kein Einwand gegen findbar.

7

Ich will eine art Beschreibung für ein Labyrinth schreiben.

Wenn ich nun darüber schreibe, welche Objekte in diesem Labyrinth findbar sind, finde ich das persönlich schöner/passender als darüber zu schreiben, welche Objekte in diesem auffindbar sind.

Dann werde ich das Wort auch verwenden, weil ich ebenso nichts sehe, was dagegen spricht (Außer eben, dass dieses Wort wohl in keinem Wörterbuch steht).

Vielen Dank für deine Antwort!

0
31
@blauer

wie wäre es mit vorhanden oder aufspürbar? gibt so viele schöne worte, aber ich seh schon, du hast dich auf dein wort eingeschossen, also benutze es einfach, fragt eh keiner nach ...

0
7
@sawas

@sawas: Danke, ich werde wohl "zu finden" verwenden.

0
21

@entdeckung: Dass es "findbar" im Duden nicht gibt, wurde oft genug geschrieben; es existiert auch in meinem Sprachgefühl nicht. Ich würde es so wie sawas umschreiben.

Das Sprachempfinden ist allerdings in Deutschland in manchem anders als in Österreich; ihr sagt z.B. "Zuseher", was bei uns eigenartig anmutet, weil hier "Zuschauer" üblich ist. - Warum dann nicht "findbar" mit leichtem Wiener Akzent; das kann dann vielleicht eben so charmant klingen wie anderes Wienerisches auch...

LG anima mundi

0

findbar ist kein Wort sondern lediglich eine umgangssprachliche Abkürzung von auffindbar. Wenn Du auffindbar nicht schreiben möchtest, dann kannst Du "zu finden " schreiben, also bspw."In diesem Labyrinth sind folgende Gegenstände zu finden ".

7

Danke, aber an "zu finden" dachte ich auch schon. "Zu Finden" passt aber in meinem Fall nicht, finde ich.

Aber du meinst also, findbar sei kein Wort; nur eine Abkürzung, und sollte nicht verwendet werden, richtig?

Ob dieses Wort nun richtig ist oder nicht, ist wohl (so scheint es mir zumindest) eine Streitfrage.

0
12
@blauer

es kommt ganz darauf an, wie Du Dich ausdrücken willst. Wenn Du dich umgangssprachlich ausdrücken willst, kannst Du es schreiben oder auch, wenn es passt, in "" setzen, vielleicht humorvoll verpackt. Wenn Du Dich in gutem Deutsch ausdrücken willst, solltest Du es anders schreiben, auffindbar, zu finden, sollen...gesucht werden o.ä.

0
12
@blauer

gern geschehen. Es hat mir Freude gemacht, gründlich nachzudenken. Und Du lässt ja auch nicht so leicht locker...wenn es dich weiter gebracht hat - prima

0
7
@kittyeins

Und mich freut es, auch jemand anderes zum nachdenken angeregt zu haben.

0

unauffindbar ist am gebräuchlichsten

natürlich auch auffindbar

Was möchtest Du wissen?