Ist es rassistisch den Klang einer Sprache nicht zu mögen?

21 Antworten

Das ist keineswegs rassistisch. Wer sich viel mit Sprachen beschäftigt, entwickelt fast zwangsläufig Vorlieben für manche Sprachen, denke ich. Das muss aber nicht bedeuten, dass man schlecht über die Menschen denkt, die mit dieser Sprache aufgewachsen sind.

Ich mag z.B. Maltesisch nicht besonders, aber alle Malteser*innen, die ich in meinem Urlaub dort kennen gelernt habe, waren sehr nette, freundliche Personen.

Das geht mir ähnlich ^^ Ich bin nicht der größte Fan von Französisch, aber um so mehr Franzosen ich kennen lerne, umso mehr freunde ich mich auch mit der Sprache an.

0

"Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine bestimmte Abstammung vermuten lassen – als „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden. Die zur Abgrenzung herangezogenen Merkmale wie Hautfarbe, Körpergröße oder Sprache – umstrittenerweise teilweise auch kulturelle Merkmale wie Kleidung oder Bräuche – werden als grundsätzlicher und bestimmender Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften gedeutet und nach Wertigkeit eingeteilt. Dabei betrachten Rassisten alle Menschen, die ihren eigenen Merkmalen möglichst ähnlich sind, grundsätzlich als höherwertig, während alle anderen (oftmals abgestuft) als geringerwertig diskriminiert werden. Mit solchen Rassentheorien, die angeblich wissenschaftlich untermauert sind, wurden und werden diverse Handlungen gerechtfertigt, die den heute angewandten allgemeinen Menschenrechten widersprechen." Quelle: Wikipedia

Eine Sprache schlecht zu finden ist subjektives Empfinden und diskreminiert niemanden. Auch sieht deine Freunden die Sprache ja nicht als ausschlaggebenden Faktor bezüglich Fähigkeiten oder Charakter, von daher kann ich dort keinen Rassismus erkennen :)

Nein ist es nicht. Das kann man mit Musik gleichsetzen. Wenn du Helene Fischer magst ist es doch nicht rassistisch wenn Ich sie nicht mag.

Manche Sprachen würde ich auch einfach nicht als schön bezeichnen, deutsch zum Beispiel ist meiner Meinung nach keine schöne Sprache und viel zu schwer.

Ich finde es nicht rassistisch weil du ja nichts gegen die Leute hast die es sprechen...also hoffe ich.

Ich habe auch Sprachen die ich überhaupt nicht leiden kann. Sowohl von der Grammatik als auch vom Klang. Heißt aber nicht dass ich die Leute nicht mag, die es sprechen.

Nein, das ist eine persönliche Vorliebe. Ich mag auch manche Sprache oder Dialekte nicht, es gibt aber Menschen die diese Sprache haben, die ich trotzdem mag.

Was möchtest Du wissen?