Ist es möglich, dass Hunde Liebeskummer haben?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der ist eher scharf wie Lumpi!

So doof das klingt, aber ich glaube ja, meiner jaulte auch immer, wenn seine "Freundin" draussen vorbei ging und war ganz vernarrt in sie und wenn er sie ihm Park getroffen hatte und beide nicht angeleint waren, naja, abends hatte er dann Rückenschmerzen - lach - weil sie größer war als er.

liebeskummer würd ich das jetzt nicht grad nennen, auch wenn es ähnliche ausprägungen haben kann wie bei pubertierenden menschen. seine spielgefährtin ist möglicherweise (wahrscheinlich) läufig und das ist für so nen jungspund natürlich wesentlich aufregender als fressen oder spielen! den leidensdruck, den er dadurch erfährt, würde ich durchaus gleichsetzen mit dem, den ihr in den nächsten tagen/nächten erfahren werdet: junger hundemann hat durchzug in den ohren und kann sich an die hundeschule überhaupt nicht mehr erinnern (bitte anleinen!). fressen, spielen, gassigehen wie in tiefster depression, es sei denn, die dame seines herzens war kürzlich in der nähe. wenn letzteres zutrifft: dr. jekyll & mr. hyde - effekt - ihr kennt euren hund nicht mehr.

abhilfe gibts nur eine: rüden und lecker riechende hündin trennen. wenn ihr könnt, ne woche mit hundi in den urlaub fahren, dann ist das gröbste vorbei. ansonsten: oropax zum schlafen und entspannt zurücklehnen. es geht vorbei. irgendwie und irgendwann.

Oder kastrieren lassen. Da rede ich jedes Jahr auf meinen Mann ein, denn unser Hund ist bereits 8 Jahre und hat ein helles schrilles Organ

0

Nochwas. Sowas wie Liebeskummer kennt ein Hund nicht. das ist einzig und allein eine menschliche Regung(ausser bei Papageien kenn ich das nóch). Hunde sínd nicht so sehr auf ihre persönlichen Vorlieben für Einzelpersonen zu beurteilen, sondern sie vermissen lediglich das Gewohnte. Futter, Körbchen, Chef über seinen Herrn sein zu dürfen usw. Hunde sind da ziemlich einfältrig. Kommt ein neuer Besitzer, der sie nach strich und faden verwöhnt und in ihrem >Bett schlafen lässt (uäh), dann haben sie ihr altes Zuhause recht schnell vergesssen. Sie passen sich deutlich schneller an, als z. bsp. eine Katze.

Das Problem haben wir mit unser Hündin auch wenn sie läufig ist. Ist ja auch irgendwie verständlich dieses "Ich will, aber ich darf nicht." Laut unser Tierärztin ist das normal. Bei unserem Vierbeiner legt sich das, wenn die "heiße Phase" vorbei ist. ;o)

Was möchtest Du wissen?