ist es heutzutage normal enn kinder den eltern nicht zum 40.hochzeitstag gratulieren

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habt ihr in den letzten Wochen darüber geredet, daß bald der 40. Hochzeitstag ist? Wenn meine Eltern mich nicht darauf "stupsen" würden, dann wüßte ich das von alleine leider auch nicht. Wenn sie nicht rechtzeitig darauf aufmerksam gemacht wurden, dann wußten sie es schlichtweg einfach nicht und meinen es daher auch nicht böse!! Meinen herzlichsten Glückwunsch, liebe vollimleben, und genießt das Abendessen heute. :-)

Jetzt mal ganz im Ernst: welches Kind weiss schon, wann die Eltern geheiratet haben? Und selbst wenn sie es wissen: das ist keine Sache der Kinder. Wenn man eingeladen ist um die silberne, grüne oder urane Hochzeit zu feiern, ist das etwas anderes, aber so? Ich denke, dass man sich darüber nicht aufzuregen braucht.

Der Hochzeitstag ist ein Ding der Eltern, nicht der Kinder, genauso, wie der Muttertag ein Ding zwischen er Mutter und ihren Kindern ist.

Es ist natürlich nett, wenn die Kinder sich auch daran erinnern, ich sehe dieses Datum aber nicht als "Pflichtdatum" an. Außerdem ist der Tag noch nicht vorbei und wer weiß, vielleicht kommt ja noch was!

Von dieser Seite jedenfalls schon mal herzlichen Glückwunsch und Gratulation, daß Ihr es so lange ausgehalten habt!

11

Seh ich auch so

0

Bin ich überempfindlich oder zu anspruchsvoll?

Ich bin sehr getroffen und enttäuscht darüber, dass die erwachsenen Kinder (53 + 51 J. alt) meines Lebenspartners meinen 60sten Geburtstag einfach ignoriert haben – kein Anruf, keine Karte etc.. Mein Lebenspartner und ich leben jetzt über 20 Jahre zusammen, er hat eigentlich normalen Kontakt zu seinen Kinder – also keine Kontakteinschränkung wegen familiären Streitigkeiten o. ä. Ich haben den Kindern und Enkelkindern über die ganzen Jahre regelmäßig selbst gestaltete Glückwünsche und Geschenke zu Geburtstag, Prüfungen oder sonstigen Anlässen zukommen lassen – Okay, ein Danke kam nie. Zum Geburtstag ihres Vaters gratulierten die Kinder regelmäßig mit Karte oder telefonisch, gelegentlich auch persönlich, da sie beruflich bzw. privat sehr eingespannt sind, wäre nicht mehr von ihnen zu erwarten. Zu meinem Geburtstag hat der Sohn meines Lebenspartners einmal gratuliert, da er irgendetwas dringend brauchte und zufällig vorbei kam. Sonst sind über die ganzen 20 Jahre keine Glückwünsche zu Geburtstag etc. erfolgt. Ich dachte, dass der 60ste Geburtstag doch etwas Besonderes ist, zu dem die Kinder meines Lebenspartners eventuell doch einmal an mich denken. Da sie, wenn sie Hilfe benötigen oder etwas brauchen, ja auch immer wissen, wo sie mich finden. Ich habe einige Tage nach meinem Geburtstag meinen Lebenspartner darauf angesprochen, dass ich über das Verhalten seiner Kinder doch sehr enttäuscht bin. Er sagte lediglich: Sie werden wohl keine Zeit gehabt haben – oder es vergessen haben, das kann doch mal passieren! Als ich darauf hinwies, dass sie das schon seit mehr als 20 Jahre tun, meinte er nur, da könne er ja auch nichts daran ändern; man könne ja keine Glückwünsche einfordern. Die Kinder wären ja erwachsen und es wäre sehr peinlich für ihn, seine erwachsenen Kinder auf so etwas aufmerksam zu machen oder hinzuweisen. Ich wollte ja nicht, dass er nachträglich Geburtstagsglückwünsche für mich einfordert; ich dachte ja nur, dass er bei Gelegenheit sie darauf hinweist, dass es schön wäre, bei solchen Anlässen auch einmal daran zu denken, dass es mich auch als Mensch gibt und nicht nur als Hilfe für alle Lebenslagen.

Meine Frage: Fühle ich mich zu unrecht gekränkt? Ist es heutzutage selbstverständlich, dass nur die Älteren den Jüngeren helfen, beistehen und auch zu Geburtstagen oder sonstigen Anlässen gratulieren? Bin ich so altmodisch, dass ich das erwartet habe und mich wahnsinnig darüber gefreut hätte? Ist es auch richtig, wenn mein Lebenspartner sagt, dass er auf dieses Verhalten keinen Einfluss habe oder nehmen könne?

...zur Frage

unser Nachbar verschenkt Süßigkeiten an Kinder

Hallo, unser Nachbar (ca 40, alleinstehend) verteilt Süßigkeiten an unsere und andere Kinder im Haus. Wie kann man das am besten unterbinden?

...zur Frage

Geschenk für Stiefmutter zu Weinachten

Ich habe von anfang an ein gutes Verhältnis zu meiner Stiefmutter aber ihr etwas zu schenken wird von Jahr zu Jahr schwerer da sie fast keine Interessen hat geschweige den Hobbys.

Habe auch schon alles mögliche geschenkt Bücher wurden nur im Urlaub gelesen, Schmuck möchte sie sich selber aussuchen und auch zu teuer,Parfum trägt sie nur bestimmt Sorten, Gutscheine für Wellness und Essen gehen haben sie immer noch zuhause liegen, einkaufen geht sie kaum da sie Otto-Sammelbestellerin ist und da alles günstiger bekommt als im Einzelhandel. Dieses Jahr ist sie 40 geworden, da hat sie von meinem Bruder und mir eine Pur CD und Konzertkarten für PUR bekommen, das war das perfekte Geschenk für sie.

Vielleicht hab ihr ja eine Idee und könnt mir helfen?

Danke schon mal

...zur Frage

Mit meinen azubi ein verhältnis anfangen?

Zwischen mir und meinem azubi liegen fast 40 Jahre, aber wir verstehen uns super. Ich bin ihr Chef. Habe eine frau und 2 kinder. Bin seit mehr als 25 Jahren verheiratet und auch glücklich. Bis dieses Mädchen bei uns angefangen hat. Sie treibt mich in den Wahnsinn. Die versuche sind so atemberaubend. Ich könnte nach luft schnappen. Sage ihr aber dass das falsch ist. Sie hört aber nicht auf mich. Sie ist Bildhübsch und ihr körper ist zum schmelzen. Ich liebe meine frau, und meine familie. Aber ich bin ihr fisch und sie ist die leine und ich zappel schon so. Es ist unglaublich. Sie törnt mich echt an! Demnächst fahre ich sie mal nach hause, schulde ich ihr noch. Gott meine Gedanken. Vielleicht hab ich schon 1-2 mal daran gedacht, was ich mit ihr machen würde. Vorab, wir sind beide erwachsen und sie ist eine tolle frau. Sie weiß was sie will.

...zur Frage

Ist es okay, wenn ich zur standesamtlichen Hochzeit ohne meine Schwester gehe und sie nur bei der kirchlichen dabei ist?

Hallo! Hab mal ne Frage... Hab zu meiner standesamtlichen Hochzeit nur Mama und Trauzeugin eingeladen. Weil meine Mama einen wehen Arm hat wollte sie von meiner Schwester gefahren werden. Ich meinte sie kann dich bringen aber ich will keinen Stress auf meiner Hochzeit also ohne Kinder dann.

Ich schrieb ihr per whatsapp das ich standesamtlich nur förmlich heirate und die eigentliche Hochzeit in der Kirche mit Feier ist und dazu habe ich sie und alle eingeladen. Da ging auch eine Einladung raus. Ich hätte auch nix gegen die Kinder und hab ihr geschrieben das ich sie lieb hab und sie nicht böse sein soll. 

Daraufhin hat meine Mama gemeint, sie wäre beleidigt und traurig. Dann schrieb ich ihr 1 Tag vorher ob sie Zeit hat an meiner Hochzeit und ob ich sie später anrufen kann.

Hab sie später angerufen und wollte sie mit Kinder einladen doch sie hat schon andere Pläne Einladung auf ne Weihnachtsfeier zum Turnverein. Hat sich nicht beleidigt angehört.

Am Hochzeitstag brachte sie Mama stieg aber nicht mal aus dem Auto um mir zu gratulieren .. ihr Mann holte meine Mama ab er gratulierte uns. 

Tage später dann Streit auf dem Parkplatz. Sie fuhr uns an wegen Sachen die nix mit Hochzeit zu tun haben. Wir waren beleidigt da keine Weihnachtswünsche und Hochzeitswünsche kamen. Dann flogen beleidigente Worte von ihr.

ich sagte noch warum kann sie es nicht im ruhigen klären hätte mich doch auch anrufen können und sie hätte es mir sagen können wenn sie probleme gehabt habe und auserdem hatten wir 1 tag vorher telefoniert.

ja kinder wären ja ausgeladen dann wäre sie das auch zur standesamtlichen.

Mein Mann meinte sie hat ein Fehler gemacht und kann sich nicht mal entschuldigen. Und es flogen Sachen von ihr zu mir wie "du warst an meiner standesamtlichen nicht gekommen und bist zum Essen später auch nicht lange geblieben habe Essen bestellt das nicht ganz gegessen wurde. "

Ich wohnte 2 Stunden weit weg. Und gegessen hab ich doch und gratuliert hatte ich auch. Und geblieben war ich vor 10 Jahren bei ihrer Hochzeit auch und alles war doch ok früher..

Und das alles nur weil ihre Kinder nicht kommen dürften zur standesamtlichen.

Dann meinte sie dann könnten wir sie auch von der kirchlichen Feier auch streichen. ich sagte wenn ich dich nicht bei meiner Hochzeit haben wollte dann hätte ich dich nicht zur kirchlichen Hochzeit eingeladen. Das alles 3 Tage vor der kirchlichen Hochzeit. 

Was denkt ihr?

ps. zur kirchlichen hochzeit wurde eine Einladungskarte versendet.

...zur Frage

Ist Obst und Gemüse aus dem Supermarkt heute noch gesund?

Hallo,

gestern habe ich mit ein paar Freundinnen im Wald einen Apfelbaum gefunden. Wir haben uns die Taschen voll gemacht und sind dann weiter, natürlich haben wir den Baum dabei nicht beschädigt. Kurz danach haben wir einen Baum voll mit Mirabellen gefunden, wiederum haben wir uns auch dort die Taschen voll gemacht. Die Äpfel die ich im Supermarkt gekauft habe, waren immer irgendwie komisch. Sie schmecken zwar gut, aber haben einiges durchgemacht. Sie sehen perfekt aus, sollen aber chemische Bomben sein. Pestizide, Wachs, und co. sollen den Apfel ungesund machen. Mein Professor an der Universität hat mir erzählt, dass unser Obst heutzutage eine Gesundheitsgefährdung für Kinder darstellt. Ist unser Obst aus China heutzutage wirklich gut für die Gesundheit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?