Ist es eine Beleidigung, wenn man jemanden als "unfähig" bezeichnet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hängt von den Umständen ab, vom Kontext.  Per se ist es keine Beleidigung.

Ich bin z.B. unfähig, Saltos zu springen. Wenn mit das jemand bestätigt, ist es nicht beleidgend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Frage der Perspektive, es kommt auf Situation, deine Sicht auf das Wort und die Sicht deines Gegenübers auf das Wort an. Ich persönlich empfinde es nicht als Beleidigung, aber trotzdem, niemand hört sowas gerne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell empfinde ich dieses Wort nicht als Beleidigung, doch es kommt drauf an, in welchem Tonfall man es sagt & wie es dann gemeint ist.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es die Feststellung von Tatsachen ist, dann ist es eine subjektive Wertung und keine Beleidigung.

Du kannst Anzeige erstatten, aber sie wird wegen mangelnden öffentlichen Interesses nicht strafrechtlich verfolgt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja also ich würde es als Beleidigung sehen. Aber das kommt ganz auf die persönliche Grenze an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Situation und den Grund an, warum du es sagst.. Wenn ich zu jemandem hingehe und sage "du bist unfähig", um ihn niederzumachen, dann ist es beleidigend.

Wenn allerdings jemand sämtliche Gläser runterfallen lässt und beim saubermachen wieder etwas umschmeißt, dann ist ein "du bist unfähig" eher eine Feststellung und soll dem anderen mitteilen, dass er lieber aufhören und solche Aufgaben jemand anderen überlassen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?