Ist englisch schwierig zum lernen?

Das Ergebnis basiert auf 34 Abstimmungen

leicht 53%
mittel 29%
schwierig 9%
extrem schwierig 9%

28 Antworten

leicht

Ich schließe mich den anderen an.

Jeder ist nun mal anders, aber Englisch ist an manchen Stellen dem Deutschen sehr ähnlich. (z.B. Kindergarden = Kindergarten, Summer = Sommer, bitter = bitter... usw.)

Im Deutschen kommen auch einige englische Wörter vor. (Jeans, cool, Internet, Computer... usw.)

Auf jeden Fall lernt jeder anders, aber ich traue es dir zu :) :)

Also viel Spaß beim Englisch lernen.

LG Kjetid

schwierig

Leicht, wenn man sich nur auf einfache Art und Weise verständigen möchte, mittel, wenn der eigene Anspruch über dem Schulenglisch liegt und schwierig bis extrem schwierig, wenn man sich vornimmt, auch grammatikalisch voll vorne dabei sein zu wollen.

schwierig

Recht schwierig. Ist ein Klischee, dass es einfach ist, ist es aber nicht. Besonders "have been", "had been" auseinander zu halten und die Anwendung zu beherrschen, ist recht komplex und dieser Popanz der Englischsprachigen, die es mit den Zeiten so penibel genau nehmen, wirft man immer wieder was durcheinander. Auch das Passivische hat es in sich.Also für Deutschsprachige ist z.B. Niederländisch weitaus einfacher zu lernen als Englisch.Englisch ist unterm Strich wie gesagt keinesfalls einfach und wird dem Status einer Weltsprache m. E. nicht wirklich gerecht.

leicht

eig ist englisch eine der einfachsten sprachen der welt ich finde vor allem als deutscher hat man es leicht sie zu lernen, da deutsch ja - auch wenn uns das nicht immer bewusst ist - eine eher komplizierte sprache mit vielen grammatikregeln ist, aber natürlich kommt es auch immer auf einen persönlich an z.B. ob man sehr sprachbegabt ist oder nicht und ob man sich überhaupt dafür interessiert, denn je weniger lust man darauf hat, desto schwieriger ist es

Im Gegensatz zu Deutsch ist Englisch am Anfang recht leicht, wird erst später schwieriger.

Was möchtest Du wissen?