Ist eine gleichförmige Bewegung ein Kräftegleichgewicht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

»Ist« ist falsch, ein Kräftegleichgewicht

∑ₖ F⃑ₖ = 0

führt dazu, dass eine ggf. bestehende Bewegung (geradlinig -) gleichförmig verläuft, die Geschwindigkeit v⃑ ist konstant, auch richtungsmäßig.

Beispiel für ein solches Kräftegleichgewicht ist etwa der Fall in Luft oder das Sinken eines Körpers hinreichender Dichte in Wasser. In beiden Fällen besteht hier ein Gleichgewicht zwischen Schwerkraft und Reibung.

Auch das Fahren mit konstanter Geschwindigkeit gehört in diese Kategorie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?